Sanierung ODF Wolfsberg

Straßenbauarbeiten im Ortsgebiet Wolfsberg

Die Sanierung der ODF Wolfsberg beginnt am 03.08.2020 und soll voraussichtlich mit 08.11.2020 fertiggestellt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Der neue Gemeinderat ist konstituiert

Bei der konstituierenden Sitzung in der Gemeinde Schwarzautal wurde der neue Gemeindevorstand gewählt. Wahlvorsitzende Waltraud Prutsch gratuliert dem neuen Team mit Bürgermeister Alois Trummer, Vizebürgermeister Martin Kohl und Kassierin Michaela Stradner!


Stellenausschreibung Außendienst

Die Markgemeinde Schwarzautal sucht zur Verstärkung Ihres Teams eine/n MitarbeiterIn im Außendienst auf Vollzeitbasis.

Hier finden Sie weitere Informationen.



Konstituierende Sitzung des Gemeinderates

Die Tagesordnung zur konstituierenden Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 22. Juli 2020 um 19:00 Uhr ist an der Amtstafel ersichtlich.


Keine Sommerpause

(Foto wurde vor dem Coronavirus aufgenommen)

Heuer laufen und walken wir durch den Sommer. Wir treffen uns auch in den Ferien immer montags um 18:30 Uhr zum Bewegungstreff und ab 10.09. dann auch wieder zusätzlich am Donnerstag. In den Ferien bieten wir am Donnerstag immer um 19:00 Uhr Bewegt im Park (Treffpunkt Gemeindeamt) an. Diese Einheit wird von den SchwarzautalerInnen ganz toll angenommen und wir freuen uns auf jede/n zusätzliche/n Teilnehmerin und Teilnehmer.


Ferienbetreuung

Die Marktgemeinde Schwarzautal gibt bekannt, dass eine
Ferienbetreuung vom 10. August 2020 bis 04. September 2020
mit dem Hilfswerk Steiermark angeboten und unterstützt wird.
Bei Interesse gibt es dazu Informationen im Marktgemeindeamt Wolfsberg Tel. 03184/2208-0.


Gemeinderatssitzung

Die Tagesordnung zur nächsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 15. Juli 2020 um 19:00 Uhr ist an der Amtstafel ersichtlich.


Wohnungsübergabe Wolfsberg 14b

Nach kurzer Bauphase konnte bereits das zweite Wohnhaus vom Wohnbauprojekt „Alte Mühle“ fertiggestellt werden.

Die gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Rottenmanner war für den Bau der leistbaren Wohnungen, welche durch gute Raumaufteilung und attraktivem Standort bestechen, verantwortlich. „Alle Firmen haben hervorragende Arbeit geleistet.“, so Dir. Mario Kleissner von der Siedlungsgenossenschaft. Er bedankte sich beim Land Steiermark und der Marktgemeinde Schwarzautal für die großzügige Förderung der Wohnungen. Durch diese Unterstützung kann der Mietpreis für die Bewohner gering gehalten werden.

Bürgermeister Alois Trummer dankt für die gute Zusammenarbeit und gibt bekannt, dass alle Wohnungen vergeben sind. „Die gute Lage und hervorragende Infrastruktur der Marktgemeinde zieht immer mehr Menschen an, die hier ihre neue Heimat finden wollen.“.  LAbg. Gerald Holler stellt fest, dass es im ganzen Bezirk Leibnitz regen Zuzug gibt und wünscht den neuen Bewohnern alles Gute in ihrem neuen Heim.  Kassierin Michaela Stradner und Vizebürgermeister Martin Kohl hießen die neuen Mieter ebenfalls willkommen. Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer segnete das neue Wohngebäude und eine Bläsergruppe der Trachtenmusik Wolfsberg sorgte für den festlichen Charakter, als die neuen Mieter Ihre Wohnungsschlüssel gemeinsam mit einem Willkommensgeschenk entgegennehmen konnten.












Kinderkrippenleiterin Karin Kukovec geht in Pension

Kindergartenpädagogin Karin Kukovec hat nach 42 Dienstjahren den wohlverdienten Ruhestand angetreten.

38 Jahre leitete die engagierte Kindergartenpädagogin den Kindergarten in Mitterlabill und 4 Jahre führte sie die Kinderkrippe in Wolfsberg. Mit besonderem Gespür für die Bedürfnisse der Kleinen, ihrer Hilfsbereitschaft und Kollegialität verrichtete sie in ihrer gesamten Dienstzeit ihre Tätigkeit mehr als zuverlässig. Stets konnte sie ein gutes Einvernehmen mit den Eltern der Kinder herstellen.

„Liebe Karin, wir danken dir für deine wertvolle Arbeit und wünschen dir für deinen neuen Lebensabschnitt alles Gute und viel Gesundheit!“

Bürgermeister Alois Trummer,

die Gemeindevertretung und

die Bediensteten der Marktgemeinde Schwarzautal






Wahlergebnis Gemeinderatswahl


Liebe Schwarzautalerinnen und Schwarzautaler,

ab 02.07.2020 findet jeden Donnerstag um 19:00 Uhr eine sportliche Stunde in Wolfsberg statt. Organisiert und durchgeführt wird diese Veranstaltung durch den Verein SU Team SpOrt & Mensch. Treffpunkt ist das Gemeindeamt in Wolfsberg (Wolfsberg 125) und gemeinsam werden wir uns einen schönen Platz suchen, wo wir folgendes Gutes für unseren Körper machen wollen: allgemeine Fitness im Bereich Kräftigung (z.B. Rücken- und Beinmuskulatur) und Ausdauer, Koordinationsübungen, Stabilisationsübungen, bei Bedarf spezielle Übungen für Läufer, Nordic Walker und Radfahrer. Wer im Besitz einer Trainingsmatte ist, soll diese bitte mitnehmen. Weitere Informationen findet Ihr auch unter:

https://www.bewegt-im-park.at/kurse/sportunion-stmk-bewegt-im-kaiserpark/

oder unter der Telefonnummer 0664/2627558


Lichtwelle trifft Wolfsberg

Das Glasfasernetz wurde in Wolfsberg ausgebaut und ist bereits aktiv.

Als eine gelungene Arbeitsgemeinschaft in der Sache Breitbandinternet stellte sich die Kooperation der Marktgemeinde Schwarzautal, der Bioenergie Wolfsberg eGen und dem Provider für Glasfaserinternet, der Firma Xinon aus Studenzen heraus.

Mit der Breitbandmilliarde der Bundesregierung kam der Breitbandausbau in Österreich in die Schwünge. Auch in der Marktgemeinde Schwarzautal sah man die Notwendigkeit durch die voranschreitende Digitalisierung ein ultraschnelles Internet der Bevölkerung anzubieten. Bald war klar, dass der Ortsteil Wolfsberg auf Grund einer relativ guten Internetanbindung, nicht in den Genuss dieser Förderung der Bundesregierung kommen wird und es musste eine Alternative gefunden werden. Und diese fand man mit der Bioenergie Wolfsberg und mit dem schon seit dem Jahr 2000 tätigen Provider, der Xinon GmbH.

Im Jahr 2007 zeigte sich die Bioenergie Wolfsberg eGen nicht nur mit der Nahwärmeversorgung aus Biomasse zukunftsorientiert, auch der Weitblick in dieses 9000m lange Wärmeversorgungsnetz eine Leerverrohrung einzulegen, war sehr innovativ.

Die Bioenergie Wolfsberg gab der Marktgemeinde Schwarzautal die Zustimmung, diese Leerverrohrung für das schnelle Internet nutzen zu können und mit der Firma Xinon konnte ein Umsetzungspartner gefunden werden, der das Vorhaben kompetent und individuell betreut.

Das Projektteam mit Ing. Martin Jantscher und Fabian Herrmann von der Xinon GmbH, Obmann Johann Kaufmann von der Bioenergie sowie von der Marktgemeinde Schwarzautal, Bürgermeister Alois Trummer und Amtsleiter Josef Schweigler hat im Frühjahr 2019 mit den ersten Erhebungen gestartet. Nach relativ kurzer Planungsphase konnte bereits im Herbst mit der Umsetzung begonnen werden. Rund 5000m Glasfaser werden in die Leitungen eingeblasen und bis zum Ende des Sommers 2020 haben mehr als 50 Häuser in Wolfsberg das schnelle Internet. Bandbreiten von 100Mbit/s bis 1000Mbit/s sind möglich. Die Projektkosten belaufen sich auf rund 160.000,--€.  Dank der 50%-igen Förderung des Landes Steiermark können die Anschlusskosten geringgehalten werden.

Alle öffentlichen Gebäude und Mietwohnhäuser nutzen bereits das Hochgeschwindigkeitsnetz. „Wolfsberg war erst der Anfang: Mit der Steirischen Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft m. b. H. wird im Herbst mit den Grabungsarbeiten in den anderen Ortsteilen begonnen. Die Bevölkerung im gesamten Gemeindegebiet hat so die Möglichkeit, ein schnelles, stabiles und zuverlässiges Internet zu empfangen.“, erklärt Bürgermeister Alois Trummer.



Bgm. Trummer, Ing. Jantscher, Obmann Kaufmann, Herrmann, AL Schweigler


Schlagkräftige Feuerwehren in der Marktgemeinde Schwarzautal

In der Marktgemeinde Schwarzautal gibt es acht Feuerwehren, drei davon haben neue Fahrzeuge erhalten.

Eine enorme Steigerung der Sicherheit in der Marktgemeinde Schwarzautal ist mit der Lieferung von drei Feuerwehrfahrzeugen der Firma Rosenbauer erreicht worden. Die Feuerwehren Schwarzau und Wolfsberg konnten jeweils ein HLF2 Fahrzeug in Empfang nehmen und die FF Maggau erhielt ein MTF. Somit konnte der erste Teil des 10-jahres Feuerwehr Fahrzeugkonzeptes umgesetzt werden.

Dieses Konzept wird landesweit als Vorzeigeprojekt gehandelt. Alle acht Feuerwehren ziehen an einem Strang und verzichten zugunsten der Nachbarwehr auf Förderungsmittel. In 10 Jahren werden die gesamten Wehren den nötigen Fuhrpark mit Ausrüstung erhalten haben. Die Marktgemeinde Schwarzautal hat gemeinsam mit den Feuerwehren durch dieses gedeihliche Miteinander den Volksbildungspreis gewonnen und darf sich Zukunftsgemeinde nennen.

Alle drei Fahrzeuge sind perfekt ausgestattet und die Kameraden erlangen durch regelmäßige Übungen und Schulungen den nötigen Umgang mit der umfangreichen Ausrüstung, um in Zukunft bei Katastrophen rasch einsatzbereit zu sein.

„Alle Beteiligten haben hervorragend zusammengearbeitet und die bestmögliche sicherheitstechnische Ausstattung erreicht.“, berichtet der Feuerwehrreferent der Marktgemeinde Vizebgm. Martin Kohl. Die Kosten in der Höhe von € 900.000,-- wurden von Seiten des Landes Steiermark, des Steirischen Landesfeuerwehrverbandes, der Marktgemeinde Schwarzautal und mit einem wesentlichen Anteil der jeweiligen Feuerwehr, getilgt.

ABI Rudolf Puntigam, Bgm. HBI Alois Trummer, HBI Alois Putz, HBI Gerhard Platzer dankten allen Beteiligten, im Besonderen den Feuerwehren, die dieses Projekt so positiv mittragen. Ebenso der Steiermärkischen Landesregierung, dem Landesfeuerwehrverband, der Marktgemeinde Schwarzautal und der Bevölkerung für die Unterstützung. Die HBI´s abschließend unisono: „Mögen diese Fahrzeuge trotz der hohen Kosten viel in den Garagen stehen bleiben, wenn die Kameraden aber zu Einsätzen gerufen werden, dann sind wir bereit und WIR WOLLEN UND WERDEN HELFEN!“



Vizebgm. Kohl, ABI Puntigam, HBI Putz, HBI Bgm. Trummer, HBI Platzer, AL Schweigler


Regionale Elternberatung

Ab Juli startet die regionale Elternberatung wieder!
Hier gelangen Sie zu den Terminen.


4 Blumen für das Ferienhaus Maier

Stolz und voller Freude dürfen wir verkünden, dass wir nach intensiven Umbauarbeiten während der Coronakrise von nun an mit 4 Blumen (statt bisher 3 Blumen) als Landhof der Marke "Urlaub am Bauernhof" bewertet werden. Unsere Gäste empfehlen unsere Alleinlage, sowie die Ruhe im Grünen - vor allem in der aktuellen Phase ist dies sehr gefragt. Wir freuen uns auf viele weitere Gäste und Besucher!“, gibt Familie Maier bekannt.

Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Schwarzautal gratuliert auf das Herzlichste zu dieser hohen Auszeichnung. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg, Zusammenhalt und Engagement, sowie viele zufriedene und glückliche Gäste aus Nah und Fern.


Elterngrupppe startet wieder



Mein Name ist Huberta Grasser. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder im Alter von 10; 8 und 5 Jahren.

Ausbildung:

*      Diplomierte Sozialbetreuerin für Behindertenarbeit

*      Akademisch geprüfte Interdisziplinäre Frühförderin und Familienbegleiterin 

*      Diplom zur Interdisziplinären Hörfrühförderin und Familienbegleiterin

*      2018 absolvierte ich die Ausbildung zur SAFE-Mentorin.  

Im MFZ-Steingruber arbeite ich seit 2004 als Hör-Frühförderin und seit 2018 als SAFE-Mentorin.

Ich sehe die sichere Bindungsentwicklung als einen wichtigen Baustein für die gesunde frühkindliche Entwicklung, weshalb mir das Thema ein großes Anliegen ist.

Ich freue mich sehr, dass ich die bindungsorientierte Elternberatung in ihrer Gemeinde übernehmen habe dürfen und freue mich auf einen regen Austausch mit ihnen, liebe Eltern!

Telefonische Terminvereinbarungen unter 0699/81739857 sind ab sofort möglich.


Gemeindezeitung „Blickpunkt“

Die Sommerausgabe entfällt auf Grund der COVID-19 Pandemie.Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: Donnerstag, 10. September 2020Erscheinungstermin: Anfang Oktober 2020

 


Schlüssel gefunden

Dieser Schlüssel wurde gestern, 24.05.2020 auf der L616 Wolfsberger Straße (Glanz) gefunden und im Gemeindeamt in Wolfsberg abgegeben. 


Der neue Termin für die Gemeinderatswahl wurde mit Sonntag, 28. Juni 2020 festgelegt.

Die Wahl findet aufgrund von COVID 19 unter besonderen Hygienevorschriften statt:

· Das Betreten des Wahllokals ist nur mit Mund-Nasenschutz erlaubt.
· Vor Betreten des Wahllokals sind die Hände zu desinfizieren.
· Die Abstandsbestimmungen von mindestens 1 Meter sind einzuhalten.
· Jeder Wähler soll einen eigenen Kugelschreiber mitbringen.
· Beachten Sie unbedingt die Anweisungen auf Ihrer Verständigungskarte, die Sie  in den kommenden Tagen per Post erhalten werden.

Das Wahllokal für Breitenfeld-Hainsdorf-Wolfsberg wird aus Platzgründen in die Neue Mittelschule Wolfsberg verlegt.

Das Wahllokal für Schwarzau-Mitterlabill bleibt in der Außenstelle Schwarzau in Maggau 34.

Falls Sie auf Grund der besonderen Situation nicht direkt in Ihr Wahllokal kommen wollen, können Sie Ihre
Stimme mittels WAHLKARTE
abgeben.

Sie haben folgende Möglichkeiten, eine Wahlkarte für die Gemeinderatswahl zu bekommen:

· Schriftlicher Antrag mit der Antragskarte, welche sich in Ihrer Wählerverständigung befindet, die sie noch erhalten werden oder

· über das Internet unter www.wahlkartenantrag.at bis spätestens Mittwoch 24. Juni 2020 oder

· Persönlicher Antrag im Marktgemeindeamt Schwarzautal bis spätestens Freitag, 26. Juni um 12:00 Uhr- bitte Ausweis mitbringen!

Sie erhalten die Wahlkarte dann noch rechtzeitig per Post zugesandt bzw. ausgehändigt und müssen diese dann umgehend – natürlich portofrei – zurücksenden oder in die Briefkästen beim Marktgemeindeamt in Wolfsberg oder in Schwarzau einwerfen.


Blumenschmuckbewerb 2020

Auch in diesem Jahr findet der Blumenschmuckbewerb des Landes Steiermark statt.

In den neuen Bewertungskriterien wurden Ökologie, Umwelt und Nachhaltigkeit aufgenommen.

„Egal, ob Sie ein kleines Objekt, eine große Gartenanlage, einen Bauernhof haben oder Sie sich um die Blumenpracht eines Gasthauses oder einer Firma kümmern – wir laden Sie unter dem Motto ‚Mach mit und blüh auf!‘ ein, sich am Blumenschmuckbewerb zu beteiligen“, so die florale Aufforderung der diesjährigen Landesjury.

Die Marktgemeinde Schwarzautal freut sich auf rege Teilnahme und auf Ihre

Anmeldung bis zum 15. Juni 2020.

Kontakt: Rosemarie Schlögl, Tel. 03184 2208 230,

E-Mail: rosemarie.schloegl(at)schwarzautal.gv.at


Hundekundenachweis

Auf Grund der aktuellen Lage der coronavirusbedingten Maßnahmen zum Gesundheitsschutz teilt die BH Leibnitz mit, dass jedenfalls bis Ende Juli 2020 keine Hundekundekurse in der BH abgehalten werden.
Sobald neue Termine feststehen, werden diese auf der Homepage der BH Leibnitz veröffentlicht.


Information Pfarre

Ab 15. Mai 2020 ist es wieder möglich, Gottesdienste unter Einhaltung der 10m² Regel in unserer Pfarrkirche zu feiern. Am 17. Mai 2020 findet der erste Gottesdienst statt. Dazu möchten wir gerne folgende Information übermitteln und um Kenntnisnahme bitten.
Laut Bauamt der Diözese Graz-Seckau, dürfen 25 Personen im Kirchenraum und 10 Personen im Freien an den Gottesdiensten teilnehmen, diese Vorgabe wird von unserer Seite auch eingehalten. Die Ortschaften und Dorfgemeinschaften werden zu den Gottesdiensten eingeladen, damit es zu keiner Überschreitung der Personenanzahl kommt. Es gelten die allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen und Hygienevorschriften (Tragen von MN-Schutz, Desinfektion am Eingang usw.). Von Seiten der Pfarre werden Ordnerdienste bereitgestellt, die die Personenanzahl sowie die Sicherheitsmaßnahmen kontrollieren.
Beisetzungen am Friedhof sind mit einer Personenanzahl von 30 möglich, die Feier eines Requiems ist unter Einhaltung der 10m² Regel und der Sicherheitsmaßnahmen in der Pfarrkirche möglich.
Taufen und Trauungen sind ab 17. Mai 2020 im kleinen Rahmen (10 Personen) mit den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen möglich.

Weitere Informationen sind dem Informationsschreiben zu entnehmen.


Kundmachung ÖEK 1.02 und FWP 1.04


Kundmachung ÖEK 1.01


Öffnung Abfallsammelzentrum

Das Abfallsammelzentrum wird ab 9. Mai 2020 teilweise und eingeschränkt geöffnet.
Der ursprüngliche Termin am 2.Mai 2020 wurde gestrichen.
Nähere Informationen zu den Terminen erhalten Sie hier.

Für die Müllanlieferung gelten genaue Regelungen, an die sich bitte alle halten sollen! Zu den Regelungen


Gemeinderatssitzung

Die Tagesordnung zur nächsten Gemeinderatssitzung am Dienstag, 05. Mai 2020 um 19:00 Uhr ist an der Amtstafel ersichtlich


Absage Erste Hilfe Kurs

Der ursprünglich für Dienstag, 28.04.2020 geplante Erste-Hilfe-Kurs für Eltern mit Kleinkindern kann leider nicht stattfinden!


Maibaum aufstellen

Das Aufstellen eines Maibaumes an einem öffentlichen Ort mit „Publikum“ ist als Veranstaltung zu qualifizieren und daher durch die VO BGBl. II Nr. 98/2020 verboten.

Ein Aufstellen ohne „Publikum“ durch zB eine Firma oder Gemeindebedienstete im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit unter Einhaltung der Sicherheitsauflagen (1-Meter-Abstand oder sonstige geeignete Schutzmaßnahmen) wurde vom Bundesministerium für Inneres als zulässig angesehen. Für Feuerwehren gilt in diesem Zusammenhang der Ausnahmetatbestand des beruflichen Zweckes nicht, weshalb auch die Feuerwehr keine Maibäume aufstellen darf. Die Teilnahme von privaten Personen außerhalb beruflicher Tätigkeiten am „Maibaumaufstellen“ ist unserer Ansicht nach auch im Lichte der Ausgehbeschränkungen, wonach nur aus den fünf bekannten Gründen  (Abwendung unmittelbarer Gefahr, Hilfeleistung, Deckung der Grundbedürfnisse, Beruf und sportliche Betätigung) das Betreten öffentlicher Räume zulässig ist, ebenfalls nicht möglich. Die betreffende VO BGBl. II Nr. 98/2020 ist derzeit bis 30.04.2020 in Kraft


Altkleidersammlung

Verschiebung der Altkleidersammlung in die Zeiten nach Corona

Altkleider und Altschuhe werden seit Jahrzehnten getrennt gesammelt, um nach Sortierung, Waschen und Verkauf von anderen wieder getragen zu werden, sei es nun hierzulande oder anderswo. In heimischen Second-Hand-Läden lässt sich nur das höchste Qualitätssegment sinnvoll verkaufen. Ein großer Teil der Sammelware gelangt bereits zur Sortierung ins Ausland und von dort je nach Beschaffenheit in ärmere Länder mit entsprechendem Bedarf.
Aufgrund von Covid-19 sind nun Export- und Sortierschienen teilweise ins Stocken geraten und auch die Lagerkapazitäten heimischer Sammler ausgereizt.
Darum ersucht der Abfallwirtschaftsverband darum, dass Altkleider vorerst zu Hause zurückgehalten werden sollen, um diese erst nach Überwindung der CORONA-Krise in die Sammelcontainer einzubringen.
Die Altkleidersammlung wird danach wieder ganz normal anlaufen und in vielen ärmeren, von der Krise ebenso betroffenen Ländern, werden Altkleider vermutlich sogar mehr als je gebraucht.
Darum, bitte erst um Geduld, werfen Sie Ihre Altkleider keinesfalls in den Restmüll, und danach ein großes DANKESCHÖN für Ihren erneuten Beitrag zur Altkleidersammlung!




Verbrennungsverbot Ausnahmen

§ 2 der Verordnung des Landeshauptmannes von Steiermark vom 8. August 2012 über die Zulässigkeit von Ausnahmen vom Verbot des Verbrennens biogener Materialien außerhalb von Anlagen (Verbrennungsverbot-AusnahmenVO) besagt:

(1) Das Verbrennen von schädlings- und krankheitsbefallenen Materialien ist zulässig, wenn

1. dies zur wirksamen Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten unbedingt erforderlich ist und

2. keine andere ökologisch verträgliche Methode anwendbar ist. 

(2) Das Verbrennen von schädlings- und krankheitsbefallenen biogenen Materialien ist der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde bis spätestens 24 Stunden vor dem Entzünden des Feuers zu melden und in geeigneter Form (z. B. mittels Fotos) zu dokumentieren. Die Bezirksverwaltungsbehörde hat die notwendigen Ermittlungen durchzuführen. Auf Verlangen sind die Dokumentationen der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde vorzuweisen.

Daraus ergibt sich, dass jede beabsichtigte Verbrennung von schädlingsbefallenem Material rechtzeitig an die BH Leibnitz zu melden ist, wobei bei der Meldung auch darzulegen ist, weshalb das Verbrennen unbedingt erforderlich ist und weshalb keine andere ökologisch vertretbare Methode anwendbar ist.


Brauchtumsfeuer

Die  Brauchtumsfeuerverordnung wurde auf Grund der Corona Situation geändert. 

Ab sofort sind alle Brauchtumsfeuer bis zum 31.12.2020 verboten. 

Das heißt, dass weder am Karsamstag noch zur Sonnwende Brauchtumsfeuer entzündet werden dürfen.


Blickpunkt 1/2020- Redaktionsschluss

Der Redaktionsschluss für den Blickpunkt wurde jetzt mit 31.03.2020 festgelegt. Wer noch Beiträge hat, bitte rechtzeitig per Mail an blickpunkt(at)schwarzautal.gv.at schicken.


Informationen Pfarre Wolfsberg

Die Pfarre Wolfsberg hat im Auftrag von Diözesanbischof Dr. Krautwaschl um Veröffentlichung der  Regelungen der Diözese Graz-Seckau für die Karwoche und Ostern bzw. für die Zeit nach Ostern gebeten.

Gerne kommt die Marktgemeinde dieser Bitte nach. 

Hier gelangen Sie zu den Informationen:

Richtlinien der Österreichischen Bischofskonferenz

Regelungen Karwoche

Hirtenwort zum Palmsonntag

Regelungen für die Zeit nach Ostern


HERAUSFORDERNDE ZEITEN – REDEN HILFT

Veränderte Lebenssituationen fordern uns heraus und stellen unsere gewohnten Problemlösungsfähigkeiten auf die Probe. Gerade in solchen Zeiten helfen uns Gespräche, die Sicherheit vermitteln.

Das Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark stellt Ihnen geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung, die Zeit haben, zuhören und begleiten. Wir sehen uns auch als Drehscheibe, damit Sie bei Bedarf bestmöglich vernetzt werden und eine bedürfnisgerechte Hilfe erhalten.

Telefonische Begleitung für Menschen ...

... mit Fragen und Anliegen

... mit Sorgen und Ängsten

... die sich alleine fühlen

... die mit einer außenstehenden Person über ihre Anliegen sprechen möchten

... die einer Gruppe besonders gefährdeter Personen angehören

... die sich in Quarantäne oder in freiwilliger Selbstisolation befinden

... die das Gefühl haben, es ist alles zu viel und deshalb ein Gegenüber

zum Ordnen der Gedanken und der Bedürfnisse benötigen


IST-MOBIL

Als wichtiger Bestandteil des Öffentlichen Verkehrs wird das IST-MOBIL weiterhin wie gewohnt für Sie da sein.
SÄMTLICHE ISTmobil Systeme sind auch weiterhin im Einsatz, damit Sie zu Apotheken, Lebensmittelhändlern, Banken, etc. kommen können! 
Hier finden Sie eine Übersichtsliste mit den wichtigsten Haltepunkten.


Einkaufsaktion

Sollten Sie aufgrund er aktuellen Situation rund um den Corona Virus Hilfe bei den Einkäufen von Lebensmitteln, Medikamenten etc. benötigen, werden Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marktgemeindeamtes Schwarzautal selbstverständlich unterstützen und Hilfe organisieren. Bitte telefonisch im Marktgemeindeamt Schwarzautal unter 03184-2208-0 melden.

Ebenso können Sie sich jederzeit bei uns Vorstandsmitgliedern melden: 

BGM          Alois Trummer           0676-9366652

VBGM        Martin Kohl               0664-6270309

Kassierin   Michaela Stradner      0664-5455796


Gemeinderatswahl-Wahlkarten

Nachdem der Wahltermin am 22. März aufgrund der aktuellen Situation auf einen derzeit noch nicht bekannten Termin verschoben wurde, wird hiermit mitgeteilt, dass aber sehr wohl noch die Möglichkeit der Briefwahl besteht, die auch Gültigkeit haben wird, wenn der Wahltermin innerhalb der nächsten 6 Monate festgesetzt wird.

Sie haben dazu folgende Möglichkeiten eine Wahlkarte zu beantragen:

Im Internet über www.wahlkartenantrag.at oder

mit der Anforderungskarte in Ihrer Wahlverständigung.

Diese müssen Sie uns schriftlich bis spätestens Freitag, 20. März 2020 – 24:00 Uhr übermitteln oder

in den Postkasten beim Gemeindeamt einwerfen!

Danach erhalten Sie per Post Ihre Wahlunterlagen, die Sie dann ebenfalls per Post übermitteln oder in den Briefkasten beim Gemeindeamt einwerfen können. Es behalten auch alle Wahlkarten, die nach dem 22. März 2020 beim Gemeindeamt einlangen, ihre Gültigkeit. Senden Sie diese daher ehestmöglich zurück. Bei einem eventuellen Verlust kann keine Ersatzkarte beantragt werden.



Gemeinderatswahl abgesagt

Die steirischen Gemeinderatswahlen am 22. März werden nicht stattfinden. Das gab die Landesspitze bekannt. LH Hermann Schützenhöfer kündigte eine Verschiebung der Gemeinderatswahlen an. Die Wahlkarten bleiben gültig, der vorgezogene Wahltag am 13. findet statt. Auch die Anträge auf Wahlkarten sind bis 20. 3. möglich.


Elternberatung und Elterngruppe

Aus Sicherheitsgründen werden die Termine der regionalen Elternberatung und der Elterngruppe bis auf Weiteres abgesagt!


Coronavirus Informationen

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus werden von Seiten der Behörden und der Regierung weitere Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus getroffen! Neben einem Einreisestopp für Menschen aus Italien werden der Lehrbetrieb an Unis und Fachhochschulen eingestellt und Veranstaltungen stark eingeschränkt bzw. abgesagt.

Jüngere Menschen haben meist geringere Symptome als ältere Mitmenschen, weshalb die älteren Menschen nur dann bestmöglich geschützt werden können, wenn die Verbreitung des Coronavirus in allen Altersgruppen eingedämmt wird.

Es gilt der Appell an die Bevölkerung, soziale Kontakte zu minimieren und die geltenden Maßnahmen - zum Schutz aller - einzuhalten. Eine durchdachte Bevorratung ist hier sinnvoll. Die Bevorratung reicht von Hygieneartikel, rezeptpflichtige Medikamente über Wasser und Grundnahrungsmittel.

Entsprechende Hygienemaßnahmen werden vorausgesetzt und sind in der derzeitigen Situation unverzichtbar!

Zivilschutztipp: Bewusst mindestens 20 Sekunden und mit Seife die Hände waschen!

https://orf.at/corona/stories/3157265/

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen.html

https://www.kommunikation.steiermark.at/cms/beitrag/12772245/29767960/

Hier gelangen Sie zur Broschüre über Bevorratung vom Zivilschutzverband.


Veranstaltungsverbot

Seit dem 10. März ist vieles anders in Österreich, und damit auch in unserer Gemeinde. Die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus betreffen uns alle. 

Verboten sind:

•  Veranstaltungen im Freien mit mehr als 500 Menschen

•  Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 100 Menschen

Hier gelangen Sie zur Verordnung der BH Leibnitz vom 11.03.2020 über das Veranstaltungsverbot.


Aktion Energieschlaumeier

Schwarzautal hat bereits 64 Energie Steiermark - „Energieschlaumeier“! 

Klimaschutz, Energiesparen, umweltfreundliche Energiegewinnung, sind Themen, die der Gemeinde Schwarzautal besonders am Herzen liegen. Kinder damit so früh wie möglich für diese Themen zu begeistern gelingt kaum besser als beim Projekt „Kids meet Energy®“, die Ausbildung zum „Energieschlaumeier®“! 

Im März 2020 konnten weitere 21 Kinder an unserer Volksschule zum Energieschlaumeier ausgebildet werden! Ermöglicht wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit Energie Steiermark. Ziel der Aktion ist unsere steirische Jugend als Gestalter der Zukunft in Richtung energie- und umweltbewusstes Handeln zu sensibilisieren. Mit dem preisgekrönten Energieschulungsprojekt der Energieagentur Baierl gelang dies wieder eindrucksvoll!  

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse setzten sich im Zuge der Ausbildung zum Energieschlaumeier mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz von elektrischer Energie und der Vermeidung von unnötigem Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten schlau auseinander. Nach der Idee von Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl werden alle erzielten Energieeinsparungen in „Eiskugeleinheiten“, umgerechnet. Somit können die Jugendlichen die möglichen Einsparungen an Kilowattstunden bzw. Euro noch besser vorstellen. In der letzten von insgesamt sechs Unterrichtseinheiten wurde der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ gemacht und mit messtechnischen Experimenten veranschaulicht. Die Schülerinnen und Schüler wurden über die derzeitigen Energieeinsparmöglichkeiten, aber auch über die zukünftigen Entwicklungen in der Beleuchtungstechnik informiert. Spielerisch erforscht wurde auch welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Bei Versuchen mit weltweit einzigartigen Experimentierboards wurde die Funktion von Photovoltaikmodulen erforscht. Großes Staunen gab es, weil man mit diesen Boards die Sonnenenergie sogar hören kann!

Krönender Abschluss des Projektes war wieder die Übergabe der begehrten Zertifikate an die neuen Energieschlaumeier durch Bürgermeister Alois Trummer, Direktorin Dipl.-Päd. Christine Großschädl, Klassenlehrerin Verena Platzer, BEd, Wilfried Pfeifer von Energie Steiermark und Akad. Freizeitpäd. Robert Wenig als Vortragenden. Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.


Stellenausschreibung Reinigungskraft

Die Markgemeinde Schwarzautal sucht zur Verstärkung Ihres Teams eine/n Raumpfleger/in für die Gemeindegebäude auf Teilzeitbasis.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Wir suchen Lehrlinge!

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit 2 Lehrstellen aus. Eine Stelle im Innendienst als Lehrling für den Beruf Verwaltungsassistent/in und eine Stelle im Außendienst als Lehrling für den Beruf Straßenerhaltungsfachmann/frau.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Information Starcamp 2020

In den Sommerferien 2020 wird es erstmals ein Fußballcamp in Wolfsberg geben.

Das Fußballcamp findet in der Woche von

Montag 20. Juli 2020 - Freitag 24. Juli 2020

in der Zeit von

Mo bis Do 8:30 – 16:30 Uhr und Fr 8:30 – 13:00 Uhr

statt.

Kosten pro Kind: EUR 149,00

Für Vereinsmitglieder des SV Wolfsberg und ÖGB-Mitglieder betragen die Kosten € 119,00 (Achtung Verein oder ÖGB-Nummer ist bei der Anmeldung anzugeben);

Pro Kind (in der Gemeinde wohnhaft) werden von der Marktgemeinde Schwarzautal € 30,- in Form von Nahversorgergutscheinen gesponsert (abzuholen im Marktgemeindeamt Schwarzautal ab 27.07.2020).

Nähere Informationen und Anmeldung unter www.starcamps.at.


15. Erlebniswoche: Memory Spiel & Sportcamp

Auch 2020 wird es wieder eine Erlebniswoche in der Marktgemeinde Schwarztautal geben. Sie erfährt heuer eine grundlegende Erneuerung und wird als Memory Spiel & Sportcamp organisiert.

Das Memory Spiel & Sportcamp steht für Sport – Spaß – Spiel – Bewegung. Sowohl sportlich als auch pädagogisch ausgebildete Trainer begleiten Ihr Kind durch eine spannende Woche gespickt mit vielen neuen Erfahrungen. Viele bekannte Spiele mit und ohne Ball, aber auch viele neue Spiele werden angeboten.

„Ziel des Camps“ ist und bleibt, die Kinder mit ihrem eigenen Lern- und Handlungsverhalten vertraut zu machen, ihnen eine Woche zu organisieren, die für sie lehrreich ist aber auch viel Spaß macht. Am Ende der Woche ist es uns wichtig, dass die Kinder ein Gefühl mitnehmen, in dieser Woche für sich erfolgreich gewesen zu sein. Erfolgreich nicht nur bezogen auf ihre sportlichen Leistungen, sondern besonders auf das Kennenlernen ihrer Möglichkeiten und Fertigkeiten.

Sie findet in der Woche von Montag 27. Juli 2020 - Freitag 31. Juli 2020 in der Zeit von
8 – 17 Uhr statt.

Für alle 6-13 Jährigen Schüler der VS Schwarzautal und der NMS Wolfsberg

Klasse Volksschule bis einschließlich 3. Klasse Neue Mittelschule)

Kosten pro Kind: EUR 129,00; Pro Kind (in der Gemeinde wohnhaft) werden von der Marktgemeinde Schwarzautal € 30,- in Form von Nahversorgergutscheinen und von der Erlebniswoche € 10,- gesponsert. Der Kostenbeitrag ist bei der Anmeldung genau zu bezahlen!

Für die verbindliche Anmeldung wird noch ein Anmeldebogen mit den genauen Anmeldeformalitäten ausgeteilt.

Keine Anmeldung für Einzeltage sowie nachträgliche Anmeldungen möglich!

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Eltern haften für Ihre Kinder

Nähere Informationen erhalten Sie unter 03184/2208-200



Gemeinderatswahl 2020

Am 22. März 2020 findet die Gemeinderatswahl statt.

Hier können Sie Ihre Wahlkarte beantragen.


Ressourcenpark Leibnitz

 

Image Film https://youtu.be/Jg3iltbDmH8

 

Anlieferung https://youtu.be/zgfxT1s2dpU

 

Holz https://youtu.be/hrRZX3eE-Rs

 

PVC, PE, PP https://youtu.be/PHqX3hf4U9E


Film Neujahrsempfang 2020

Hier können Sie ein Film über unseren heurigen Neujahrsempfang ansehen.


Schwarzautal: Danke dem Ehrenamt

Bei schon fast frühlingshaften Temperaturen fand der Neujahrsempfang im Kultursaal Mitterlabill statt.

Nachdem Herr Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer krankheitsbedingt kurzfristig absagte, fand sich Landesrat Johann Seitinger ein, um gemeinsam mit Bürgermeister Alois Trummer und Vizebürgermeister Martin Kohl die Ehrungen vorzunehmen. Unter den Gästen waren neben Vertreter aus Politik und Wirtschaft, Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer, NRAbg. Joachim Schnabel, LAbg. Gerald Holler, NMS Direktorin Ingrid Ritz, OBR Josef Krenn und die örtliche Polizei.

Die zahlreich erschienen Gäste wohnten der Ehrung des SV Schwarzau, WoazBoard und der Landesmeisterin im Seniorenkegeln Irene Strohmaier bei. Sie wurden für ihre Verdienste ausgezeichnet. Ebenso die acht Feuerwehren der Marktgemeinde. Sie alle sind Preisträger der Ausschreibung der Steiermärkischen Landesregierung und des Volksbildungswerks „Miteinander Leben in der Marktgemeinde“. Mit dem 10-Jahres Feuerwehrkonzept wurde der erste Platz erreicht.

Was wäre die Gemeinde, ohne die vielen ehrenamtlich tätigen: Organisationen, Vereine, die Blumendamen und –herren. Sie alle sind für unsere Gemeinde von großer Bedeutung. Mit Stolz dankte Bürgermeister Trummer allen für ihr unermüdliches Wirken.

Ebenso zeigte sich Landerat Seitinger an der Vielzahl der Personen im Ehrenamt und an den in den letzten fünf Jahren abgeschlossenen Projekten beeindruckt und wünschte für die zukunftsweisenden Ziele der Gemeinde viel Erfolg.

 

Die musikalische Umrahmung übernahmen die schwungvollen Cuvee Dirndln und die FF Unterlabill sorgte für den kulinarischen Teil.


Gemeinderatssitzung

Die Tagesordnung zur nächsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 05. Februar 2020 um 19:30 Uhr ist an der Amtstafel ersichtlich. 




Veranstaltungskalender 2020

Hier gelangen Sie zum Veranstaltungskalender für das Jahr 2020.


Wald zu verkaufen!

In der KG Mitterlabill ist das Waldgrundstück Nr. 200/1 im Ausmaß von 3,5 ha zu verkaufen!
Anfragen in der Außenstelle Schwarzau unter 03184/2208-200.


Volkshochschule Leibnitz


Die Volkshochschule Leibnitz bietet ab Februar 2020 folgende Bewegungskurse in der NMS Wolfsberg an:

 

Ganzkörperworkout

 Ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining inkl. Skigymnastik. Wir trainieren mit unserem eigenen Körpergewicht und mit verschiedenen Trainingsmethoden wie Koordinations-, Stabilisations- und Dehnübungen.

Für mehr Kraft, Beweglichkeit und eine bessere Körperwahrnehmung.  Bitte bringen Sie zu diesem Kurs Turnschuhe, Handtuch, Gymnastikmatte und Trinkflasche mit.

Ab Dienstag, 11.02.2020 18:30 Uhr (50 min.)/ 8 Termine mit Nina Schlögl

Kurspreis: EUR 60,00,- / für Pensionisten EUR 48,00,-/ mit AK-Bildungsscheck gratis!

Rückenfit

Ein sanftes aber effektives Training für Ihren Rücken. Ziel dieses Kurses ist es die Beweglichkeit der Wirbelsäule und Kräftigung der Rumpfmuskulatur zu verbessern, um muskuläre Dysbalancen vorzubeugen und zu vermeiden.

Jede Einheit wird mit einer Abschlussentspannung beendet. Die Übungen werden am besten barfuß oder mit rutschfesten Socken durchgeführt.

Bitte bringen Sie zu diesem Kurs eine Gymnastikmatte, Handtuch und eine Trinkflasche mit.

Ab Dienstag, 11.02.2020 19:30 Uhr (50 min.) / 8 Termine mit Nina Schlögl

Kurspreis: EUR 60,00,- / für Pensionisten EUR 48,00,-/ mit AK-Bildungsscheck gratis!

 

Anmeldung ab 07.01.2020 unter lydia.prattes@akstmk.at bzw. 057799 3860 möglich.


Müllkalender 2020

Hier gelangen Sie zum Müllkalender für 2020.


Termine Regionale Elternberatung

Hier gelangen Sie zu den Terminen für das 1. Halbjahr 2020.




Handy gefunden

Dieses Handy wurde am Samstag auf der Straße zum ASZ gefunden und ist im Marktgemeindeamt Wolfsberg abzuholen.



Ausschreibung einer Mietwohnung

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit eine Mietwohnung in Wolfsberg 175 öffentlich zur Vermietung aus.

Nähere Infos finden Sie hier!


Glasfaserausbau


Liebe BürgerInnen der Gemeinde Schwarzautal,


Danke für das große Interesse und Mitwirken am Glasfaserausbau in unserer Gemeinde!

Es ist geschafft – mit 30.11.2019 machen bereits 40% der Haushalte mit.

Aufgrund der hohen Beteiligung erfolgt nun die Vorbereitung der Planung und Fördereinreichung des Glasfaserprojekts durch die sbidi.

(Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft m.b.H.)

Nach der Förderzusage durch das BMVIT wird der Baustart voraussichtlich Ende 2020 erfolgen.

 

Anmeldungen für Glasfaseranschlüsse sind weiterhin auf der Gemeinde möglich und erwünscht.

Wir bitten um Verständnis, dass der Aktionsrabatt nach Ablauf der Erhebungsphase  nicht mehr gewährt werden kann.

 

BGM Alois Trummer zeigt sich über das Erreichen der 40%-Hürde sehr erfreut und meint dazu:

„Wir Schwarzautalerinnen und Schwarzautaler haben mit diesem Erfolg eindrucksvoll bewiesen, dass wir zukunftsorientiert denken und handeln. Mit der Umsetzung des Breitband-Projektes setzen wir wieder ein deutliches Zeichen für die Attraktivität unserer Zukunftsgemeinde.“




Breitbandausbau in der Steiermark nimmt Fahrt auf

Die Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft (sbidi) baut in neun weiteren steirischen Gemeinden die Breitbandinfrastruktur aus. Insgesamt werden dabei rund 60 Millionen Euro investiert. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der die Projekte über das Gemeinderessort unterstützt, und die für den Breitbandausbau zuständige Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl sehen darin einen weiteren wichtigen Schritt am Weg zu einer flächendeckenden Versorgung der Steiermark mit Hochleistungsinternet.

„Ultraschnelles Internet ist die Basis für eine gute Zukunftsentwicklung. Wir stärken mit dem Breitbandausbau die Betriebe sowie die Gemeinden in allen Regionen“, so Landeshauptmann Schützenhöfer.

Nach den drei Pilotgemeinden St. Nikolai im Sausal, St. Martin im Sulmtal und St. Stefan ob Stainz wurden bei der letzten Ausschreibung des Bundes folgende neun steirische Gemeinden für den Breitbandausbau eingereicht: St. Marein bei Graz (Bezirk Graz-Umgebung), Schwarzautal, St. Andrä-Höch und Kitzeck im Sausal (alle Bezirk Leibnitz), Pirching am Traubenberg und Tieschen (beide Bezirk Südoststeiermark), Mitterdorf an der Raab und St. Kathrein am Hauenstein (beide Bezirk Weiz) sowie Hartl (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld). Damit würde die Steiermark alle für sie zur Verfügung stehenden Mittel des Bundes ausschöpfen.

„Mit dem Glasfaserausbau in den nächsten Gemeinden schließt das Land weitere Lücken in der Breitbandversorgung. Insgesamt werden dabei fast 8.000 Haushalte an die Datenautobahn angebunden. Nach Umsetzung der neun Projekte werden sämtliche steirischen Gemeinden einen Zugang zum Glasfasernetz haben. Das ist ein wichtiger Meilenstein. Jetzt geht es darum, möglichst rasch auch die Infrastruktur abseits der Gemeindezentren auszubauen“, so Landesrätin Eibinger-Miedl.

Derzeit werden die eingereichten Projekte von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) geprüft. Bei einer Förderzusage durch den Bund startet der Ausbau. Insgesamt werden in den neun Gemeinden 60 Millionen Euro investiert.

Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft (SBIDI)

Zentrale Aufgabe der Gesellschaft, die zu 100 Prozent im Eigentum des Landes steht, ist neben der umfassenden Beratung von Gemeinden die Errichtung von Breitbandinfrastruktur in jenen Regionen, in denen kein Ausbau durch private Anbieter stattfindet. Die Gesellschaft schließt bestehende Lücken, indem sie in unterversorgten Gebieten die notwendige Infrastruktur wie Glasfasernetze von Tief- oder Netzbauunternehmen errichten lässt und diese dann nach einer öffentlichen Ausschreibung an einen Netzbetreiber verpachtet. Der Betreiber kann selbst Internet- und Onlinedienste anbieten, muss die Nutzung der Infrastruktur aber allen Diensteanbietern zu denselben Bedingungen ermöglichen. Voraussetzung für einen Ausbau ist neben der digitalen Unterversorgung ein entsprechendes Interesse der Bevölkerung. Mindestens 40 Prozent der Haushalte müssen einen Vorvertrag für einen Breitbandanschluss unterzeichnen.

Bei der Umsetzung der Projekte kommt eine steirische Innovation im Glasfaserausbau zum Einsatz: der Layjet. Die spezielle Kabelverlegefräse wurde im Auftrag des Landes Steiermark von der Layjet Micro-Rohr Verlegegesellschaft m.b.H. aus Ebersdorf entwickelt. Mit ihr können in einem einzigen Arbeitsschritt die Leerverrohrungen für die Glasfasernetze in das Bankett von Straßen verlegt werden. Dadurch kann erstens deutlich schneller verlegt werden und zweitens können rund 20 Prozent der Projektkosten eingespart werden.

Foto (© Pressefoto.at/Markus Tobisch): Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl mit Rainer Dunst (Geschäftsführer Layjet Micro-Rohr Verlegegesellschaft m.b.H.)



Neue Eigentumswohnungen

Eigentum statt Miete! Spatenstich für moderne Eigentumswohnungen in Wolfsberg 

Gemeinsam mit Bürgermeister Alois Trummer wurde diese Woche von Unternehmer Christian Gröss der Grundstein für neue Eigentumswohnungen in Wolfsberg im Schwarzautal gelegt.

Insgesamt entstehen  8 moderne und hochwertige Eigentumswohnungen in zentraler ruhiger Grünlage. Bürgermeister Alois Trummer freut sich über den Zuwachs: „Wir freuen uns sehr,  dass mit diesem einzigartigen Projekt die ersten Eigentumswohnungen in unserer Gemeinde entstehen. Die Nachfrage nach Eigentum ist in der heutigen Zeit groß.“

Die Wohnungen der CC Immobilien GmbH haben einen modernen Grundriss mit hellen Räumen. Mit einer Raumhöhe von 2,80 Meter wird ein besseres Raumklima gewährt. Es entstehen Wohnungen in den Größen  66 m2 Wohnfläche (mit 18m2 Terrasse oder 12 m2 Balkon)und 83m2 Wohnfläche(mit 40 m2 Terrasse oder 20 m2 Balkon) inklusive Carport.  Die neue Wohnanlage bietet Highspeed Internet mit Glasfaser, auf Wunsch Klimaanlage sowie ökologisches und kostengünstiges Heizen durch Nahwärme. Zu Fuß erreicht man Kindergarten, Volksschule, Neue Mittelschule, Arzt, Spar Markt, Café, Gasthaus, Post und Raiffeisenbank. Die Autobahnauffahrt Gralla erreicht man in ca. 10 min.

Für den Bauherrn Christian Größ ist es eine besondere Freude in seiner Heimatgemeinde ein solches Projekt zu realisieren:  „In  meiner Gemeinde gibt es zwar eine hervorragende Infrastruktur aber keine Eigentumswohnungen. Ich möchte mit diesem Projekt den Bewohnern meiner Heimatgemeinde die Möglichkeit geben qualitativ hochwertige Eigentumswohnungen kostengünstig erwerben zu können. Wie wir alle wissen ist es sinnvoller und wirtschaftlicher in sein Eigentum zu investieren als zu mieten.“

Interessenten können sich ab sofort bei CC Immobilien, Christian Größ unter der Telefonnummer 0664/88665086 oder per Mail groess@cc-immobilien.at melden. Bei Bedarf wird auch eine kostengünstige Finanzierungsmöglichkeit angeboten.




Zukunftsgemeinde Schwarzautal

Über unseren 1. Platz beim Gemeindewettbewerb Zukunftsgemeinde wird auch im Internet auf der Seite des Kommunalnets berichtet. Hier gelangen Sie zum Beitrag.


Schuleröffnungsfeier in unserer Gemeinde

Bei herrlichem Herbstwetter konnten Bürgermeister Alois Trummer und Vizebürgermeister Martin Kohl, neben zahlreich erschienenen Gemeindebürgern, viele Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Unter den Ehrengästen waren Landesrat Mag. Christopher Drexler, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner sowie die Schulqualitätsmanager Oliver Kölli und Harald Schwarz.
Baumeister Willi Moder sprach über die umfangreichen Sanierungsarbeiten der Volksschule, der Neuen Mittelschule, der Feuerwehr und der Musikschule. Inklusive der Busumkehre und der Bushaltestelle wurden 2,6 Millionen Euro investiert. „Jeder Cent, der hier investiert wurde, war es Wert auszugeben“, so Bürgermeister Alois Trummer und bedankte sich bei allen beteiligten Firmen, besonders bei den Direktorinnen der VS Christine Großschädl und NMS Ingrid Ritz für ihr Engagement sowie dem Land Steiermark für die Begleitung des Projekts und die finanzielle Unterstützung. Die feierliche Segnung nahm Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer vor.

Umrahmt wurde das Programm musikalisch, tänzerisch und gesanglich von den Schülern der Volksschule, der Neuen Mittelschule und der Musikschule sowie von der Trachtenmusik Wolfsberg.

Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr und des ÖKB gaben der Veranstaltung zusätzlich einen festlichen Rahmen.

Danke allen Gemeindebürgern für das entgegengebrachte Verständnis bei den Behinderungen während der Bauarbeiten.








Stellenausschreibung Raumpfleger/in

Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Projekt Glasfaserausbau der Marktgemeinde Schwarzautal

Am 15. und 17. Oktober fand in unserer Gemeinde ein Informationsabend über den Glasfaserausbau statt. Zahlreiche Gemeindebürger fanden Interesse an einem schnellen Internet. Der Glasfaserausbau ist ein Projekt der Gemeinde und der Steirischen Breitband- und Digitalinfrastruktur- gesellschaft m.b.H. (sbidi), wo alle Haushalte mitmachen können, damit Sie für die Zukunft gerüstet sind. Der Glasfaserausbau ist eine einmalige Chance sich nachhaltig für die Zukunft zu rüsten und den Versorgungsrückstand aufzuholen. Die Projektkosten für einen Vollausbau belaufen sich auf rund 11 Millionen Euro. Um eine großzügige Förderung der Steiermärkischen Landesregierung zu erhalten, benötigen wir eine Beteiligung von 40% der gesamten Gemeindehaushalte. Zusätzlich beteiligen sich auch der Bund und die Gemeinde an den Kosten. Die Kosten für den Hausanschluss betragen bei Bestellung mit Internetdienst 300€ und ohne Internetdienst 600€. Für alle, die bei den Informationsveranstaltungen noch nicht die Zeit dazu gefunden haben, sich zu informieren, gibt es dazu auch die Möglichkeit dies beim Woazstriezelsonntag am 3. November beim Stand der Gemeinde bzw. beim Infotag am 7. November 2019 von 09:00 bis 12:00 und 14:00 bis 20:00 Uhr im Marktgemeindeamt Schwarzautal zu tun.
Falls Sie Gemeindebürger der Marktgemeinde Schwarzautal sind und Interesse an einem schnellen Internet haben, füllen sie bitte den Antrag auf einen Glasfaser-Anschluss aus und senden Sie uns diesen bis spätestens 29. November 2019 entweder per Post an Marktgemeinde Schwarzautal, 8421 Wolfsberg 125 oder per E-Mail an gde(at)schwarzautal.gv.at.

Hier finden Sie nähere Informationen.

 


Landtagswahl 2019

Wahlservice zur Landtagswahl 2019

Am 24. November wird gewählt.
Wir möchten seitens der Gemeinde unsere Bürgerinnen und Bürger bei der bevorstehenden Landtagswahl optimal unterstützen. Deshalb werden wir Ihnen Ende Oktober eine „Amtliche Wahlinformation – Landtagswahl 2019“ zustellen. Achten Sie daher bei all der Papierflut, die anlässlich der Wahl verschickt wird, besonders auf unsere Mitteilung. Diese ist nämlich mit Ihrem Namen personalisiert und beinhaltet einen Buchstaben/Zahlencode für die Beantragung einer Wahlkarte im Internet, einen schriftlichen Wahlkartenantrag mit Rücksendekuvert sowie einen Strich-Code für die schnellere Abwicklung bei der Wahl selbst .
Zur Wahl am 24. November bringen Sie den personalisierten Abschnitt und einen amtlichen Lichtbildausweis in das Wahllokal mit. Damit erleichtern Sie die Wahlabwicklung, weil wir nicht mehr im Wählerverzeichnis suchen müssen. 
Werden Sie am Wahltag nicht in Ihrem Wahllokal wählen können, dann beantragen Sie am besten eine Wahlkarte für die Briefwahl. Nutzen Sie dafür bitte das Service in unserer „Amtlichen Wahlinformation“, weil dieses personalisiert ist. Nun drei Möglichkeiten: Persönlich in der Gemeinde, schriftlich mit der beiliegenden personalisierten Anforderungskarte mit Rücksendekuvert oder elektronisch im Internet. Mit dem personalisierten Code auf unserer Wählerverständigungskarte in der „Amtliche Wahlinformation“ können Sie rund um die Uhr auf www.wahlkartenantrag.at Ihre Wahlkarte beantragen. 

UNSERE TIPPS: Beantragen Sie Ihre Wahlkarte möglichst frühzeitig! Wahlkarten können nicht per Telefon beantragt werden! Der letztmögliche Zeitpunkt für schriftliche und Online-Anträge ist der 20. November. Je nach Antragsart erfolgt die Zustellung zumeist mittels eingeschriebener Briefsendung auf Ihre angegebene Zustelladresse. Die Wahlkarte muss spätestens am 24. November 2019, 16 Uhr, bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde einlangen. Sie haben weiters die Möglichkeit, die Wahlkarte am Wahltag bei jedem geöffneten Wahllokal oder bei jeder Bezirkswahlbehörde abzugeben.


1. Platz für die Marktgemeinde Schwarzautal

Beim Gemeindewettbewerb des steirischen Volksbildungswerks „Zukunftsgemeinde Steiermark 2019 - ORTE DES MITEINANDERLEBENS GESUCHT!“ hat die Marktgemeinde in der Kategorie „Miteinander leben in Märkten“ den ersten Platz erlangt.
Eingereicht wurde unser 10-Jahres Feuerwehr Fahrzeugkonzept.
Durch dieses Konzept kann der Fuhrpark unserer acht Feuerwehren schrittweise modernisiert werden. Die einzelne Feuerwehr verzichtet zwar zugunsten der Nachbarwehr auf finanzielle Mittel, letztendlich kommt aber jede Feuerwehr zu ihrer notwendigen Ausrüstung.
Alle acht Feuerwehren ziehen an einem Strang und stehen diesem zukunftsweisenden Fahrzeugkonzept positiv gegenüber. Zusammenarbeiten und trotzdem die Eigenständigkeit behalten, um miteinander leistungsstarke und schlagfähige Feuerwehren zu bleiben.



Bürgermeister Alois Trummer, Vizebürgermeister Martin Kohl, Gemeinderat und HBI Gerald Kaufmann konnten in der ehrwürdigen Aula der Grazer Universität den Preis aus den Händen von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmannstellvertreter Mag. Michael Schickhofer und LT-Präs.a.D. Prof. Franz Majcen entgegennehmen.



Einladung zum Informationsvormittag

Im Rahmen der Mütter-Elternberatung findet am Dienstag, 19.11.2019 in der Zeit von 8 Uhr 30 bis 11 Uhr 30 eine Informationsveranstaltung zum Thema "Bewege dich ins Leben" statt.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Hund zugelaufen

Am 7.10. nachmittags ist in Edelsee/Ragnitz dieser Hund zugelaufen.

Nähere Informationen erhalten Sie in der Marktgemeinde Schwarzautal unter 03184/2208-100

 

 


ACHTUNG!!!

Am Samstag, 5. Oktober ist die Ortsdurchfahrt Wolfsberg im Kreuzungsbereich Steirerfleisch gesperrt. Die Zufahrt ins Ortszentrum, insbesondere zur Tankstelle und zum SPAR-Markt Kaier ist über Matzelsdorf bzw. über den Kreisverkehr jederzeit möglich.




Heizkostenzuschuss Land Steiermark

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder den Heizkostenzuschuss vom Land Steiermark. Ansuchen können im Zeitraum von 1.10. bis 20.12.2019 in der Bürgerservicestelle im Marktgemeindeamt in Wolfsberg 125 gestellt werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flugblatt.


Die ausgezeichneten Blumenfreunde

Mit Blumen und einer Einladung ins Cafe Seitenblicke bedankte sich Bürgermeister Alois Trummer  bei Roswitha Neuhold aus Schwarzau, Maria Kazianer aus Unterlabill, Helga Trummer, Kunigunde Schweigler, Theresia und Otto Dier sowie Petra Friedl aus Wolfsberg, dass sie beim heurigen 60. Blumenschmuckbewerb teilgenommen haben. Die Motivation der Blumenliebhaber, die jedes Jahr aufs Neue mit viel Arbeit und Mühe ihre Blumenanlagen pflegen und sich der strengen Jury stellen ist beeindruckend. Der Erfolg gibt Ihnen Recht! Das Gruppenfoto entstand im, mit Silber preisgekrönten, Garten von Frau Roswitha Neuhold. Weiterhin viel Freude mit Blumen.  


Breitbandinternet

Geschätzte Bürgerinnen und Bürger von Schwarzautal!

Breitbandinternet stärkt die Gemeinde und ist neben Wasser, Strom und Kanal ein wichtiger Teil der nötigen Infrastruktur.
Der Glasfaserausbau in unserer Gemeinde ist ein Projekt, wo ALLE Haushalte mitmachen sollen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.
Der Ausbau wird von der Steiermärkischen Landesregierung großzügig gefördert!
Bei den geplanten Veranstaltungen wird darüber ausführlich informiert.

Bitte kommen Sie zur Bürgerinformationsveranstaltung.
Nähere Infos erhalten Sie hier!


Ausschreibung einer Mietwohnung

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit die Vermietung einer Gemeindewohnung in Schwarzau 60 aus. Nähere Informationen erhalten Sie hier!


Blumenschmuckbewerb des Landes

Der 60. Blumenschmuckbewerb brachte viele Preisträger hervor.
Auch alle Schwarzautaler Einreichungen waren erfolgreich:
Frau Roswitha Neuhold aus Schwarzau holte sich wie schon im Vorjahr Silber in der Kategorie Gärten.
Frau Maria Kazianer`s Haus mit Vorgarten wurde mit dem Anerkennungspreis belohnt.
In der Kategorie „besondere Leistung im öffentlichen Bewerb“ durften Helga Trummer, Kunigunde Schweigler, Theresia Dier und Otto Dier zwei Floras für die Pflege des Kriegerdenkmals entgegennehmen.
Der Kaiserpark erhielt eine Flora und Petra Friedl darf sich mit dem Außendienstteam über diese Auszeichnung freuen.
Die Marktgemeinde Schwarzautal gratuliert allen Gewinnern.

Danke für die Verschönerung des Ortsbildes und weiterhin viel Freude mit den Blumen.


Termine Mütter-Elternberatung

Hier gelangen Sie zu den Terminen für das 2. Halbjahr.


Eröffnung Billa Wolfsberg


Am 28. August wurde die Billa Filiale in Wolfsberg feierlich eröffnet und von Herrn Pfarrer Mag. Blasius Chudoba gesegnet.

Vertriebsmanager Manfred Pitters, Regionalmanager Markus Macek und Marktleiter Dominik Gross konnten zahlreiche Gäste begrüßen und berichteten über Bau, Strategie und Sortiment der neuen Filiale. Bürgermeister Alois Trummer lobte, dass viele Firmen aus der Region am Bau der Filiale beteiligt waren und dass in der Marktgemeinde 19 Arbeitsplätze geschaffen werden konnten.


Obstptresse Breitenfeld

Herbstzeit ist Erntezeit!
Die Obstpresse in Breitenfeld geht ab 13. September in Betrieb.

Die Anmeldung zum Pressen und für die Apfelsaftproduktion nimmt Frau Maria Hackl unter der Telefonnummer 0664/158 31 77 oder 03184/2340 entgegen. Bei der Anmeldung wird der Presstermin bekanntgegeben. Dem Bedarf entsprechend pressen wir in der Saison jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag.
Die Verarbeitung von Trauben ist aus technischen Gründen nicht möglich!

Die nachstehenden Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und bleiben für die einzelnen Verarbeitungsmaßnahmen gegenüber dem Vorjahr unverändert:

GRUNDGEBÜHR                 € 5,00/Saison 

MOST                                    € 0,10/l

APFELSAFT                         € 0,48/l

BAG IN BOX                         € 1,30/Stk.

BEUTEL                                € 0,65/Stk.

BOX                                       € 0,65/Stk.

APFELSAFT IN FLASCHEN  € 0,50/l

MAISCHE                              € 0,05/l

Nähere Informationen erhalten Sie im Marktgemeindeamt Schwarzautal unter der Tel. Nr. 03184/2208.




Großbaustellen in der Marktgemeinde Schwarzautal

Drei gewaltige Baustellen säumen den Weg, angefangen vom Kreisverkehr Vorort bis nach Wolfsberg.

Eine riesige Baustelle verursacht der Neubau des Billa Marktes in Wolfsberg Vorort. Hier tummeln sich viele Arbeiter. Bei jedem Wetter, ob bei Hitze oder Regen, es bleibt kein Stein auf dem Anderen. Der Markt und die Parkplätze nehmen bereits Form an. Die dazugehörigen Straßenarbeiten beginnen in Kürze.



Zügig voran geht der Bau des zweiten Wohnhauses des Bauprojekts  „Alte Mühle“.  Es wird fleißig gebaut und das dritte und somit letzte Stockwerk ist gerade in Arbeit. Dann kommen schon die Dacharbeiten und weitere Firmen, die an diesem Bauwerk bestimmt genauso fachgerecht und präzise weiterarbeiten, um damit im Sommer/Herbst 2020 rechtzeitig fertig zu sein.

Die Sanierungsarbeiten der Schulen, des Feuerwehrhauses und des Musikheims, sowie der Außengestaltung gehe planmäßig voran. Alle Handwerker sind extrem gefordert und leisten top Arbeit. Ebenso die Bauaufsicht. BM Moder hat in dieser heißen Phase alle Hände voll zu tun, um die vielen Firmen zu koordinieren. Mit den Grabungsarbeiten kommt es nun zu gewissen Beeinträchtigungen. Man ist aber sehr bemüht, diese so gering und kurz als möglich zu halten.





 An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Verantwortlichen für ihre Anstrengung bedanken, sowie bei den  Arbeitern, die bei der extremen Hitze wirklich Außergewöhnliches geleistet haben. Auch bei den Anrainern und Einwohnern für das entgegengebrachte Verständnis in Hinblick auf Baulärm, Staub, Verkehrsbeeinträchtigung und sonstigen Behinderungen. Vielen Dank!

Wir wünschen und hoffen, dass alle Tätigkeiten weiterhin planmäßig und unfallfrei ablaufen.


MITBESTIMMEN & GEWINNEN

HOLZBAUPREIS STEIERMARK 2019

 

Sie können mitentscheiden, welches das beliebteste Holzbauprojekt der Steiermark werden soll.

 

Wir freuen uns auf Ihre Stimme!

Link für die Stimmabgabe:  https://www.holzbaupreis-stmk.at/holzbaupreis/publikumspreis/ 

 

Votingschluss ist der 30. September 2019 – Danke fürs voten!

 

Unter allen Teilnehmern wird ein Genuss-Gutschein über € 500,- vom Steirereck am Pogusch verlost.

Viel Glück!

Die Marktgemeinde Schwarzautal mit unserer schönen funktionellen Holzbrücke im Ortsteil Wolfsberg bei der Ausschreibung für den Holzbaupreis 2019 mitgemacht.



Teambuildingday der Gemeindemitarbeiter

Einen informativen, aufregenden und schönen Nachmittag verbrachten die Gemeindebediensteten beim Teambuildingday aus dem Gesundheitsförderungsprogramm der BVA.

Nach dem freundlichen Empfang durch Bürgermeister Karl Habisch der Marktgemeinde Arnfels und Ing. Franz Haring, der Besichtigung der Wallfahrtskirche und der Landesberufsschule Arnfels haben die Bediensteten im Walderlebnispark der Fam. Skringer in Eichberg beim Seilrutschen und der gewaltigen Schaukel, sehr viel Mut gezeigt.




Ackerfläche zu verkaufen

Folgende Ackerflächen werden zum Verkauf angeboten:

KG 62321 Schwarzau, Grst. Nr. 792/1 und 792/2

KG 62329 Ziprein, Grst. Nr. 1433

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Familie Absenger unter der Telefonnummer: 0664/75045484.


Geförderte Mietwohnungen

Im Ortszentrum von Wolfsberg ist der Bau des 2. Wohnblockes der Siedlungsgenossenschaft Rottenmann bereits in vollem Gange.
Anmeldungen sind ab sofort möglich!
Nähere Informationen finden Sie hier.


Blumenschmuckwettbewerb

Liebe Blumenfreunde,

es ist wieder soweit, der 60. Blumenschmuckbewerb findet statt.

Alle, die an diesem Bewerb teilnehmen möchten, sind eingeladen, sich bis zum 12. Juni in der Außenstelle Schwarzau bei Frau Rosemarie Schlögl telefonisch unter 03184/2208-230 oder per E-Mail an rosemarie.schloegl(at)schwarzautal.gv.at  zu melden.

Wir freuen uns sehr auf rege Teilnahme und wünschen viel Freude an der Arbeit rund um die Blumenpracht.


Ausschreibung Mietwohnung

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit eine Wohnung im Ortszentrum von Wolfsberg zur Vermietung aus. Nähere Infos finden Sie hier.


Frühjahrsputz 2019

Die Aktion „Saubere Steiermark“ wurde auch in diesem Jahr von der Marktgemeinde Schwarzautal unterstützt und organisiert.

Die Kinder der Volksschule und der Neuen Mittelschule waren auch diesmal mit vollem Eifer dabei!  Wir bedanken uns für die Mithilfe: Den Freiwilligen Feuerwehren Hainsdorf, Maggau, Marchtring, Seibuttendorf, Unterlabill, Schwarzau und Wolfsberg. Mit ihrer Unterstützung konnte die Aktion auf das ganze Gemeindegebiet ausgedehnt werden. Auch der Kameradschaftsbund hat sich der Aktion angeschlossen. Es wurde wieder fleißig gesammelt und in zwei Stunden ca. 150 kg Müll gesammelt. Es hat den Eindruck, dass es weniger Müllablagerungen in der Natur gibt.  Das wäre ein großer Erfolg für diese Aktion – ein Umdenken im Umgang mit Müll. 

Als Dankeschön der Marktgemeinde Schwarzautal gab es eine gemeinsame Jause. Die Schüler erhielten noch eine süße Überraschung und vier Nahversorgergutscheine, zu je zehn Euro wurden unter den Schülern verlost. Weitere zehn Schüler erhielten im Rahmen der Verlosung noch jeweils fünf Euro, da Hr. Wolfgang Lambrecht spontan fünfzig Euro für die Aktion gespendet hat. 

 „ Ein großes Danke für Jeden - der Zeit für unsere Umwelt aufbringt“     

Müllvermeidung bzw. Müllreduzierung muss unser Ziel bleiben!

                    „ Gemeinsam für unsere Umwelt“ 

 

 

Bürgermeister Alois Trummer übereichte:

4 Nahversorgergutscheine an Müller Mario, Horvath Balint, Lechner Julia, Giese Miriam

10x 5 Euro an Trummer Anna, Damjanic Lukas, Wagner Hannah, Wippel Melanie, Klampfer Markus, Posch Lara, Kohl David, Großschädl Sophie, Rauch Martin, Vollmann Andreas



Termine Mütter-Eltern-Beratung 2. HJ 2019

Hier gelangen Sie zu den Terminen für das 2. Halbjahr.


Europawahl 2019

Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt.
Hier können Sie Ihre Wahlkarte beantragen.


SeniorInnenurlaubsaktion

Hier gelangen Sie zum aktuellen Informationsblatt


LAUFENDE MÜTTER-ELTERNGRUPPE

in der  Marktgemeinde Schwarzautal

als Angebot der Mütter-Elternberatung im Schwarzautal

Wann: Start am Mittwoch, den 27.03.19 von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr!

Örtlichkeit: Außenstelle der MG Schwarzautal in Maggau 34, 1. Stock, Sitzungssaal

Inhalte: gemütlicher Austausch unter den Müttern/ Eltern, bei einem Cafe, Tee, zu den jeweiligen „mitgebrachten“ Themen, in einem kleinen, vertraulichen Rahmen, unter Anleitung von Julia Reininger

Zielgruppe: Mütter, Väter, mit Babys und Kleinkindern bis 3 Jahren, die an dem Angebot interessiert sind (auch aus anderen Gemeinden!)

Die Teilnahme ist kostenlos, bei Interesse wird aber um vorherige Anmeldung erbeten! Regelmäßige Teilnahme erwünscht. Tel. 03452/82911-286 Stefan Walter

Mag. Reininger Julia Tel. 0664/3800734

Klinische Psychologin, SAFE®-Mentorin, Mental Trainerin


Bezirksbäuerinnentag

Am 2. März fand im Schwarzautaler Kultursaal in Mitterlabill der Bezirksbäuerinnentag statt. Ortsbäuerin Barbara Zenz konnte rund 150 Bäuerinnen begrüßen, unter den Ehrengästen waren Landesbäuerin Gusti Maier, Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer Maria Pein, Bezirksbäuerin Grete Kirchleitner, Kammerobmann Ing. Gerald Holler, Bürgermeister Alois Trummer und Vizebürgermeister Martin Kohl.

Die Einladung stand im Zeichen: „ Unserer Arbeit Lohn!“. Alle Vortragenden waren sich über den Wert der bäuerlichen Arbeit für die Gesellschaft einig und welche enormen Verdienste die Bäuerinnen dazu beitragen.  Die Geschäftsführerin von der Firma Steirerfleisch, Frau Karoline Scheucher hielt ein beeindruckendes Referat, gespickt mit persönlichen Einblicken, über die Arbeit in der Landwirtschaft. „Jedes Nahrungsmittel hat mit Landwirtschaft zu tun, und es steht Arbeit dahinter“, betonte Frau Scheucher. Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Ehrung der 24 Bäuerinnen für ihre Verdienste in der Landwirtschaft und in der Gesellschaft.

Zum Schmunzeln war ein Sketch über das Ehrenamt! Die Veranstaltung wurde von den Cuvee Dirndl musikalisch umrahmt und für das leibliche Wohl sorgten – wie soll`s anders sein- die BÄUERINNEN.

 


Aktion Mobil Südwest

Hier gelangen Sie zum aktuellen Informationsblatt.


Walking und Lauftreff

Hier gelangen Sie zu näheren Informationen.



Styriamed – Ihr regionaler Ärztebund

Sämtliche Gesundheitsanbieter des Bezirkes Leibnitz sind nun in einer einzigartigen Gesundheitsplattform vernetzt und mit einem Mausklick abrufbar.
Der Styriamed Verbund Leibnitz hat in der Steiermark eine Vorreiterrolle eingenommen. Es ist dem Team rund um Obmann Dr. Johann Holler gelungen, eine konstruktive Zusammenarbeit einzelner Gruppen, über die Ärzteschaft hinaus, zu ermöglichen und alles, was es an Gesundheitsberufen im Bezirk Leibnitz gibt, zusammen mit aktuellen Informationen zu Bereitschaftsdiensten von Ärzten und Apotheken, auf einer Homepage zusammenzufassen.

www.styriamed.net/regionen/leibnitz

Auf der Plattform befinden sich also nicht nur wichtige Notrufnummern oder Bereitschaftsdienste, sondern auch eine vollständige Auflistung aller Gesundheitsdienstanbieter. Da es ständige Veränderungen im Bezug auf den Ärztebereitschaftsdienst gibt, erhält die Plattform die aktuellsten Informationen über Ärzte und Apotheken, die außerhalb der Dienstzeit erreichbar sind. Mittels digitaler Landkarte kann in wenigen Sekunden ermittelt werden, welcher Arzt gerade oder etwas später geöffnet hat und am schnellsten erreichbar ist. Die Daten werden in regemäßigen Intervallen vom Team des Internisten Dr. Thomas Lauermann aktualisiert.
Das Thema der Betreuung und Pflege von älteren Menschen ist von höchster Wichtigkeit. Über Styriamed lassen sich alle Beratungsangebote für Betreuung zu Hause, Mobile Pflege & Betreuung, Pflegeheime & Pflegeplätze, sowie 24 Stunden Betreuung finden.
Weiters sind sämtliche Informationen über Ergotherapie, Logopädie, Orthopädie-Technik & Sanitätsfachgeschäfte, Physiotherapie und Psychotherapie über die Plattform abrufbar.
Selbst Informationen über Sozialarbeiter, Sozial- und Behindertenhilfe, sowie Kinder- und Jugendhilfe lassen sich über die Plattform des regionalen Ärztebundes mit wenigen Mausklicks erreichen.
Mittels Styriamed Leibnitz soll vor allem die strukturelle Versorgung der Patienten durch Bündelung der Kräfte innerhalb des Netzwerkes verbessert werden. Ein Vorzeigeprojekt aus der Südsteiermark, welches steiermarkweit noch länger seinesgleichen suchen wird.


Waldgrundstücke zu verkaufen

 2 Waldgrundstücke in der Gemeinde Marchtring zu verkaufen!

Grundstück 332/1 und 332/2 mit insgesamt 3424 m²  und

Grundstück 164 und 186 mit insgesamt 4546 m²

Preis ist Verhandlungssache 

Bei Interesse:

0664 / 5139597    oder

rene.kniewallner@aon.at


Mütter-Eltern-Beratung

Hier gelangen Sie näheren Infos.


Masernimpfaktion


Sanierung Volksschule und Neue Mittelschule

Im Auftrag der Marktgemeinde Schwarzautal wurde im Zuge einer Projektentwicklung durch Verantwortliche der Steiermärkischen Landesregierung das Gebäude der Volksschule und der Neuen Mittelschule einer Gesamtbeurteilung unterzogen.
Ein umfassender Sanierungs- und Maßnahmenkatalog wurde daraufhin für beide Objekte nach den Plänen von Planungsbüro Sadjak GmbH aus Graz ausgearbeitet. Die Leiterinnen der VS Dir. Christine Großschädl und der NMS Dir. Ingrid Ritz konnten in dieser Phase ihre Anliegen miteinbringen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Brandsicherheit und der Barrierefreiheit gelegt.
„Es werden alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Der Schulstandort Schwarzautal ist gesichert.“, so Hofrat Mag. Heinz Paulmichl von der Schulbehörde.
 „Dieses Projekt ist beispielgebend für die ausgezeichnete Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen im Land Steiermark und den Gemeinden. Es zeigt uns, in welcher kurzen Zeit ein derartiges Vorhaben umgesetzt werden kann, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Eine wunderbare Investition in unseren Nachwuchs, die sich am Bildungssektor schon bald bezahlt machen wird. Beide Schulen werden Schmuckstücke in der Bildungsregion Süd-West-Steiermark sein und verkörpern eine moderne Bildungseinrichtung.“, freut sich der Bürgermeister der Alois Trummer und bedankt sich  bei allen Verantwortlichen auf das Herzlichste.
„In der Volksschule Schwarzautal werden alle Auflagen und Vorgaben der Schulbehörde an den letztmöglichen Standard angepasst und umgesetzt. Es erfolgt die Rückführung der historischen Gebäudestrukturen  und die Barrierefreiheit wird mittels Anrampung, mit dem Einbau eines Personenaufzugs und einer barrierefreien WC-Anlage erfüllt.“, erklärt Architekt Christian Sadjak.
Die Sanierung umfasst weitgehend alle haustechnischen Belange, so werden sämtliche Heiz- und Wasserleitungen erneuert, aber auch die gesamte elektrische Anlage adaptiert und auf neuesten Stand gebracht. 
In der Neuen Mittelschule werden Instandhaltungsarbeiten durchgeführt: Das Flachdach wird im Bereich Turnsaal und partiell auch am Hauptdach saniert. Um die Barrierefreiheit zu erzielen entstehen eine Anrampung an den Notausgängen und eine barrierefreie WC- Anlage. Die Möblierung wird gemäß dem Alter erneuert und im Turnsaal mit entsprechenden Akustikmaßnahmen der Nachhallzeitraum verbessert.
Im Zuge dieser Bauarbeiten wird das Nachbargebäude zur Volksschule, die Feuerwehr und Musikschule einer thermischen Sanierung unterzogen. Um die Sicherheit der Schüler zu verbessern wurden der Übergangsbereich von der Volksschule, sowie die Busumkehre mit Haltestelle und WC-Anlage im Konzept mitaufgenommen. Mit zuordenbaren Elternparkplätzen wird dieser neuralgische Verkehrsbereich entschärft und verbessert.
Die Schüler der Volksschule siedeln nach den Semesterferien in die Neue Mittelschule, um mit der Sanierung der Volksschule bereits im April zu starten. Etwas später beginnen die Arbeiten an der Busumkehre, dem Feuerwehr- und Musikschulhaus. Die Instandhaltungsarbeiten in der NMS sind nach Schulschluss im Juli geplant und im August 2019 werden die gesamten Sanierungsmaßnahmen beendet sein. Rund  € 2.3 Mio. werden die Investitionskosten dieses Gesamtprojekts betragen. Großer Dank geht an Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Er hat die Notwendigkeit einer umfassenden Sanierung erkannt und der Marktgemeinde Schwarzautal vom Land Steiermark eine finanzielle Unterstützung von 50% zugesichert.

Hofrat. Mag. Paulmichl, Ing. Sadjak, Bgm. Trummer, VS Dir. Großschädl, NMS Dir. Ritz


Neujahrsempfang 2019

Anlässlich des Neujahrsempfangs der Marktgemeinde im Kultursaal Mitterlabill konnten zahlreiche Gäste begrüßt werden. Darunter Pfarrer GR Blasius Chudoba, Hausarzt Dr. Daniel Platzer, die Direktorinnen der Volksschule Schwarzautal Christine Großschädl und der Fachschule Neudorf Roswitha Walch, KI Bernd Oswald und AI Regina Köfer von der Polizeiinspektion in Wolfsberg, die Geschäftsleitung der Firma Steirerfleisch Karoline Scheucher und Alois Strohmeier, die Tierärzte Auguste und Johann Höcher sowie viele weitere Personen aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Organisationen.

Nach dem Rückblick auf die Ereignisse des Jahres 2018 folgte die Vorschau auf das Jahr 2019. Neben vielen Projekten steht die umfassende Sanierung der Volksschule und der Neuen Mittelschule im Vordergrund. Mit einem 10-Jahres-Feuerwehr-Fahrzeug-Konzept wird besonderes Augenmerk auf die Sicherheit in unserer Gemeinde gelegt.

Besonderer Dank galt allen Vereinen und Organisationen, welche im Dienst des Ehrenamtes Freizeit und Energie aufwenden. Bürgermeister Trummer zollte mit den Worten „Ich habe vor Euch allerhöchste Hochachtung!“ den vielen Ehrenamtlichen Respekt.

Weiters bedankt sich Bürgermeister Alois Trummer bei allen Gemeinderäten für den Mut, manchmal auch unpopuläre Entscheidungen treffen zu müssen sowie für den Einsatz im vergangenen Jahr und bittet um weiterhin gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Einen würdigen Rahmen bildete der Neujahrsempfang für die Auszeichnung besonderer Leistungen:

Geehrt wurden die Gemeindebediensteten Karin Kukovec und Adelheid Laposa für ihre langjährige, gewissenhafte Tätigkeit in der Gemeinde.

Dankesurkunden erhielten als Zeichen der Wertschätzung die Damen und Herren, welche sich Jahr für Jahr für die Ortsbildpflege in den Ortschaften einsetzen und der Kameradschaftsbund Ortsstelle Wolfsberg für das Engagement, die Geschichte zu bewahren sowie für die Pflege des Kriegerdenkmals. Der Kegelclub Hammer-Tatzl für ebenfalls für seine außergewöhnliche sportliche Leistung geehrt.

Das Ehrenzeichen der Gemeinde erhielten für Ihre besonderen Verdienste der scheidende Obmann des Tennisvereins Mitterlabill Johann Stelzl und der ehemalige OBI der FF Unterlabill Gerhard Sundl. Ein weiteres Ehrenzeichen wurde an Herr Franz Haring übergeben, welcher bis zu seiner Pensionierung im Auftrag des Landes Steiermark für den ländlichen Wegebau in unserer Gemeinde zuständig war

Der Empfang wurde von den Cuveé Dirndln umrahmt. Für das leibliche Wohl sorgte das Gasthaus Hammer-Tatzl mit einem köstlichen Buffet.

 Blumendamen Hainsdorf

 Blumendamen Maggau

 Blumendamen Seibuttendorf und Schwarzau

 Blumendamen Wolfsberg

 OBI Gerhard Sundl

 Franz Haring

 Adelheid Laposa und Karin Kukovec

 ÖKB Ortsstelle Wolfsberg

 Kegelclub Hammer-Tatzl

 Johann Stelzl

 Buffet GH Hammer-Tatzl

 Buffet GH Hammer-Tatzl

Cuvee Dirndln


Bauverhandlungstermine und Bausprechstunden

Ab Jänner 2019 gibt es im Bauamt zwei Bauverhandlungstage pro Monat.
Zusätzlich werden einmal pro Monat Bausprechstunden mit unserem Bausachverständigen kostenlos angeboten. Diese kann man nach telefonischer Terminvereinbarung unter 03184/2208-200 in Anspruch nehmen.

Die Termine für das 1. Halbjahr sind:

Montag, 21.01.2019
Montag, 04.02.2019
Montag, 18.02.2019
Montag, 18.03.2019
Montag, 01.04.2019
Montag, 15.04.2019
Montag, 06.05.2019
Montag, 20.05.2019
Montag, 03.06.2019
Montag, 17.06.2019


Schwarzautaler Chrsitkindlmarkt

Der Christkindlmarkt in Wolfsberg zog viele Besucher an.

Schwarzautaler Handwerkskünstler präsentierten in dem weihnachtlich anmutenden Kaiserpark ihre meisterhaft hergestellten Unikate. Der Kälte wurde bei Tee und Punsch getrotzt und die Schafe neben der lebensgroßen Krippe unter der Hainbuche erhielten von den Kindern viele Streicheleinheiten.

 








Asphaltierung Siedlungsweg Süd

Die Witterungsbedingungen haben es zugelassen, dass die Asphaltierung des Siedlungsweges Süd noch vor Weihnachten durchgeführt werden konnte. Die Humusierung erfolgt im Frühjahr. Den Anrainern Danke für das Verständnis während der Bauarbeiten.






Wohnhausübergabe

Nach nur 15-monatiger Bauzeit erfolgte am 26. November, im Rahmen einer Hausübergabsfeier, die Schlüsselübergabe der neu errichteten Wohnungen an die Mieter des ersten Wohnhauses des Wohnbauprojektes „Alte Mühle“ in Wolfsberg.



Unter Anwesenheit von Vizebürgermeister Kohl, Dir. Mag. Kleissner und Bauleiter Ing. Gildemeister von der Rottenmanner Siedlungsgenossenschaft, Architektin DI Kerschbaumer-Depisch, Dir. Ritz von der NMS Wolfsberg, Polizei-Postenkommandant Oswald, der Gemeindevertretung, der Gemeindemitarbeiter und der zukünftigen Mieter wurde die Segnung des neuen Mehrfamilienwohnhauses durch Pfarrer GR Mag. Chudoba vorgenommen.



Der Festakt wurde von einer Bläsergruppe der Trachtenmusik Wolfsberg
umrahmt.



Bürgermeister Trummer wünscht allen Mietern viel Freude und Glück mit und in ihren neuen Wohnungen.


Eröffnung Genussladen

Bürgermeister Alois Trummer dankt  Standortleiterin Monika Weicher für die Bereitschaft heimische Produkte für die Konsumenten hier in ihrem Geschäft anzubieten. Der Genussladen ist sowohl für Bewohner und Besucher der Marktgemeinde Schwarzautal eine Bereicherung, als auch für die Produzenten, welche hier für ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse eine gepflegte Verkaufsfläche finden.  Er wünscht für den Genussladen und dem Standort Seibuttendorf alles Gute und viel Erfolg.




Neue Holzbrücke in Wolfsberg

Von der Siedlung Süd in Wolfsberg wird ein Geh- und Radweg zu den Sportplätzen, Schulen und Wohnbauten errichtet. Die Holzbrücke, welche für die Überquerung des Alten Schwarzaubachs nötig war, wurde nun geliefert und montiert.

Der Werkstoff Holz fügt sich harmonisch in die Umgebung ein und durch die Vorfertigung der Brücke war eine schnelle Montage möglich.

Bürgermeister Trummer begutachtete gemeinsam mit den Verantwortlichen das gelungene Bauwerk.




Stars of Styria

Jene Ausbildungsbetriebe und ihre Lehrabsolventen, die die LAP mit Auszeichnung ablegen, sowie Absolventen von Meister- und Befähigungsprüfungen werden jährlich zur Ehrung der „Stars of Styria“ - powered by Raiffeisen, Uniqa und Energie Steiermark - eingeladen.

„Die Auszeichnung zum „Star of Styria“ ist Zeichen der Wertschätzung gegenüber jenen Menschen und Unternehmen, die in besonderem Maße in die Ausbildung – und damit in die Zukunft unseres Landes – investieren.“ bekräftigt Regionalstellenobmann Lampl der WKO.

Die Trophäen und Urkunden wurden im feierlichen Rahmen vor großem Publikum an die Lehrabsolventen und Unternehmen überreicht. 

Geehrte der Marktgemeinde aus dem Bezirk Süd-Ost Steiermark:

Michael Matzer aus Maggau mit seinem Ausbildungsbetrieb Fa.Resch/Glojach 

Geehrte der Marktgemeinde aus dem Bezirk Leibnitz:

Michelle-Laura Kaufmann aus Marchtring mit Ihrem Ausbildungsbetrieb New Yorker Austria KG

DI (FH) Roman Dendl MSc aus Wolfsberg für die abgelegte Befähigungsprüfung


Eröffnung des Genuss-Ladens im Lagerhaus Seibuttendorf

Mit der Eröffnung des Genuss-Ladens im Lagerhaus Seibuttendorf ist die Möglichkeit geboten, regionale Produkte von verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben aus der Marktgemeinde Schwarzautal zu erwerben.

NEU: Der GENUSSKORB SCHWARZAUTAL im Lagerhaus Seibuttendorf

Im Genusskorb findet man das Schwarzautal mit all seinen Köstlichkeiten!

Individuell nach den Wünschen des Genießers wird dieser Korb im Lagerhaus Seibuttendorf zusammengestellt. Die Produkte sind von höchster Qualität und werden frisch von den Landwirten aus der Marktgemeinde Schwarzautal ins nahegelegene Lagerhaus geliefert.

Es gibt den Genusskorb in verschiedenen Preisklassen und Variationen. 

Die Einladung zur Eröffnung finden Sie hier.


Neuer Lehrling in der Marktgemeinde

Lena Puntigam aus Marchtring hat am 1. Oktober ihre Lehre als Verwaltungsassistentin in der Marktgemeinde Außenstelle in Schwarzau begonnen. In einem externen Auswahlverfahren ist sie als beste Bewerberin hervorgegangen. Bürgermeister Alois Trummer und das Gemeindeteam wünschen der neuen Mitarbeiterin viel Freude und Erfolg bei ihrer Ausbildung.


Amtsleiter- Stellvertreterin Roswitha Amtmann hat die Lehrlingsausbilder-Prüfung erfolgreich absolviert. Herzlichen Glückwunsch!

Frau Amtmann hat unsere neue Kollegin in den Lehrberuf eingeführt und wird sie in ihrer dreijährigen Lehrlingszeit optimal begleiten.