Neue Eigentumswohnungen

Eigentum statt Miete! Spatenstich für moderne Eigentumswohnungen in Wolfsberg 

Gemeinsam mit Bürgermeister Alois Trummer wurde diese Woche von Unternehmer Christian Gröss der Grundstein für neue Eigentumswohnungen in Wolfsberg im Schwarzautal gelegt.

Insgesamt entstehen  8 moderne und hochwertige Eigentumswohnungen in zentraler ruhiger Grünlage. Bürgermeister Alois Trummer freut sich über den Zuwachs: „Wir freuen uns sehr,  dass mit diesem einzigartigen Projekt die ersten Eigentumswohnungen in unserer Gemeinde entstehen. Die Nachfrage nach Eigentum ist in der heutigen Zeit groß.“

Die Wohnungen der CC Immobilien GmbH haben einen modernen Grundriss mit hellen Räumen. Mit einer Raumhöhe von 2,80 Meter wird ein besseres Raumklima gewährt. Es entstehen Wohnungen in den Größen  66 m2 Wohnfläche (mit 18m2 Terrasse oder 12 m2 Balkon)und 83m2 Wohnfläche(mit 40 m2 Terrasse oder 20 m2 Balkon) inklusive Carport.  Die neue Wohnanlage bietet Highspeed Internet mit Glasfaser, auf Wunsch Klimaanlage sowie ökologisches und kostengünstiges Heizen durch Nahwärme. Zu Fuß erreicht man Kindergarten, Volksschule, Neue Mittelschule, Arzt, Spar Markt, Café, Gasthaus, Post und Raiffeisenbank. Die Autobahnauffahrt Gralla erreicht man in ca. 10 min.

Für den Bauherrn Christian Größ ist es eine besondere Freude in seiner Heimatgemeinde ein solches Projekt zu realisieren:  „In  meiner Gemeinde gibt es zwar eine hervorragende Infrastruktur aber keine Eigentumswohnungen. Ich möchte mit diesem Projekt den Bewohnern meiner Heimatgemeinde die Möglichkeit geben qualitativ hochwertige Eigentumswohnungen kostengünstig erwerben zu können. Wie wir alle wissen ist es sinnvoller und wirtschaftlicher in sein Eigentum zu investieren als zu mieten.“

Interessenten können sich ab sofort bei CC Immobilien, Christian Größ unter der Telefonnummer 0664/88665086 oder per Mail groess@cc-immobilien.at melden. Bei Bedarf wird auch eine kostengünstige Finanzierungsmöglichkeit angeboten.




Gefunden

Dieser Pullover und dieses T-Shirt wurden beim Tennishaus in Wolfsberg gefunden und sind im Marktgemeindeamt in Wolfsberg 125 abzuholen.


Gemeinderatssitzung

Die Tagesordnung zur nächsten Gemeinderatssitzung am Dienstag, 05. November 2019 um 19:00 Uhr ist an der Amtstafel ersichtlich. 


Fundgegenstand

Am 30.10.2019 wurde um ca. 15.00 Uhr beim Kreisverkehr in Wolfsberg- Vorort mitten auf der Straße in Richtung Leibnitz, ein Kompressor Type Pasolde Proline 215 (LT10) gefunden.

 


Zukunftsgemeinde Schwarzautal

Über unseren 1. Platz beim Gemeindewettbewerb Zukunftsgemeinde wird auch im Internet auf der Seite des Kommunalnets berichtet. Hier gelangen Sie zum Beitrag.


Schuleröffnungsfeier in unserer Gemeinde

Bei herrlichem Herbstwetter konnten Bürgermeister Alois Trummer und Vizebürgermeister Martin Kohl, neben zahlreich erschienenen Gemeindebürgern, viele Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Unter den Ehrengästen waren Landesrat Mag. Christopher Drexler, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner sowie die Schulqualitätsmanager Oliver Kölli und Harald Schwarz.
Baumeister Willi Moder sprach über die umfangreichen Sanierungsarbeiten der Volksschule, der Neuen Mittelschule, der Feuerwehr und der Musikschule. Inklusive der Busumkehre und der Bushaltestelle wurden 2,6 Millionen Euro investiert. „Jeder Cent, der hier investiert wurde, war es Wert auszugeben“, so Bürgermeister Alois Trummer und bedankte sich bei allen beteiligten Firmen, besonders bei den Direktorinnen der VS Christine Großschädl und NMS Ingrid Ritz für ihr Engagement sowie dem Land Steiermark für die Begleitung des Projekts und die finanzielle Unterstützung. Die feierliche Segnung nahm Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer vor.

Umrahmt wurde das Programm musikalisch, tänzerisch und gesanglich von den Schülern der Volksschule, der Neuen Mittelschule und der Musikschule sowie von der Trachtenmusik Wolfsberg.

Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr und des ÖKB gaben der Veranstaltung zusätzlich einen festlichen Rahmen.

Danke allen Gemeindebürgern für das entgegengebrachte Verständnis bei den Behinderungen während der Bauarbeiten.








Stellenausschreibung Raumpfleger/in

Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Projekt Glasfaserausbau der Marktgemeinde Schwarzautal

Am 15. und 17. Oktober fand in unserer Gemeinde ein Informationsabend über den Glasfaserausbau statt. Zahlreiche Gemeindebürger fanden Interesse an einem schnellen Internet. Der Glasfaserausbau ist ein Projekt der Gemeinde und der Steirischen Breitband- und Digitalinfrastruktur- gesellschaft m.b.H. (sbidi), wo alle Haushalte mitmachen können, damit Sie für die Zukunft gerüstet sind. Der Glasfaserausbau ist eine einmalige Chance sich nachhaltig für die Zukunft zu rüsten und den Versorgungsrückstand aufzuholen. Die Projektkosten für einen Vollausbau belaufen sich auf rund 11 Millionen Euro. Um eine großzügige Förderung der Steiermärkischen Landesregierung zu erhalten, benötigen wir eine Beteiligung von 40% der gesamten Gemeindehaushalte. Zusätzlich beteiligen sich auch der Bund und die Gemeinde an den Kosten. Die Kosten für den Hausanschluss betragen bei Bestellung mit Internetdienst 300€ und ohne Internetdienst 600€. Für alle, die bei den Informationsveranstaltungen noch nicht die Zeit dazu gefunden haben, sich zu informieren, gibt es dazu auch die Möglichkeit dies beim Woazstriezelsonntag am 3. November beim Stand der Gemeinde bzw. beim Infotag am 7. November 2019 von 09:00 bis 12:00 und 14:00 bis 20:00 Uhr im Marktgemeindeamt Schwarzautal zu tun.
Falls Sie Gemeindebürger der Marktgemeinde Schwarzautal sind und Interesse an einem schnellen Internet haben, füllen sie bitte den Antrag auf einen Glasfaser-Anschluss aus und senden Sie uns diesen bis spätestens Mitte November 2019 entweder per Post an Marktgemeinde Schwarzautal, 8421 Wolfsberg 125 oder per E-Mail an gde@remove-this.schwarzautal.gv.at.

Hier finden Sie nähere Informationen.

 


Landtagswahl 2019

Wahlservice zur Landtagswahl 2019

Am 24. November wird gewählt.
Wir möchten seitens der Gemeinde unsere Bürgerinnen und Bürger bei der bevorstehenden Landtagswahl optimal unterstützen. Deshalb werden wir Ihnen Ende Oktober eine „Amtliche Wahlinformation – Landtagswahl 2019“ zustellen. Achten Sie daher bei all der Papierflut, die anlässlich der Wahl verschickt wird, besonders auf unsere Mitteilung. Diese ist nämlich mit Ihrem Namen personalisiert und beinhaltet einen Buchstaben/Zahlencode für die Beantragung einer Wahlkarte im Internet, einen schriftlichen Wahlkartenantrag mit Rücksendekuvert sowie einen Strich-Code für die schnellere Abwicklung bei der Wahl selbst .
Zur Wahl am 24. November bringen Sie den personalisierten Abschnitt und einen amtlichen Lichtbildausweis in das Wahllokal mit. Damit erleichtern Sie die Wahlabwicklung, weil wir nicht mehr im Wählerverzeichnis suchen müssen. 
Werden Sie am Wahltag nicht in Ihrem Wahllokal wählen können, dann beantragen Sie am besten eine Wahlkarte für die Briefwahl. Nutzen Sie dafür bitte das Service in unserer „Amtlichen Wahlinformation“, weil dieses personalisiert ist. Nun drei Möglichkeiten: Persönlich in der Gemeinde, schriftlich mit der beiliegenden personalisierten Anforderungskarte mit Rücksendekuvert oder elektronisch im Internet. Mit dem personalisierten Code auf unserer Wählerverständigungskarte in der „Amtliche Wahlinformation“ können Sie rund um die Uhr auf www.wahlkartenantrag.at Ihre Wahlkarte beantragen. 

UNSERE TIPPS: Beantragen Sie Ihre Wahlkarte möglichst frühzeitig! Wahlkarten können nicht per Telefon beantragt werden! Der letztmögliche Zeitpunkt für schriftliche und Online-Anträge ist der 20. November. Je nach Antragsart erfolgt die Zustellung zumeist mittels eingeschriebener Briefsendung auf Ihre angegebene Zustelladresse. Die Wahlkarte muss spätestens am 24. November 2019, 16 Uhr, bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde einlangen. Sie haben weiters die Möglichkeit, die Wahlkarte am Wahltag bei jedem geöffneten Wahllokal oder bei jeder Bezirkswahlbehörde abzugeben.



1. Platz für die Marktgemeinde Schwarzautal

Beim Gemeindewettbewerb des steirischen Volksbildungswerks „Zukunftsgemeinde Steiermark 2019 - ORTE DES MITEINANDERLEBENS GESUCHT!“ hat die Marktgemeinde in der Kategorie „Miteinander leben in Märkten“ den ersten Platz erlangt.
Eingereicht wurde unser 10-Jahres Feuerwehr Fahrzeugkonzept.
Durch dieses Konzept kann der Fuhrpark unserer acht Feuerwehren schrittweise modernisiert werden. Die einzelne Feuerwehr verzichtet zwar zugunsten der Nachbarwehr auf finanzielle Mittel, letztendlich kommt aber jede Feuerwehr zu ihrer notwendigen Ausrüstung.
Alle acht Feuerwehren ziehen an einem Strang und stehen diesem zukunftsweisenden Fahrzeugkonzept positiv gegenüber. Zusammenarbeiten und trotzdem die Eigenständigkeit behalten, um miteinander leistungsstarke und schlagfähige Feuerwehren zu bleiben.



Bürgermeister Alois Trummer, Vizebürgermeister Martin Kohl, Gemeinderat und HBI Gerald Kaufmann konnten in der ehrwürdigen Aula der Grazer Universität den Preis aus den Händen von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmannstellvertreter Mag. Michael Schickhofer und LT-Präs.a.D. Prof. Franz Majcen entgegennehmen.



Einladung zum Informationsvormittag

Im Rahmen der Mütter-Elternberatung findet am Dienstag, 19.11.2019 in der Zeit von 8 Uhr 30 bis 11 Uhr 30 eine Informationsveranstaltung zum Thema "Bewege dich ins Leben" statt.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Hund zugelaufen

Am 7.10. nachmittags ist in Edelsee/Ragnitz dieser Hund zugelaufen.

Nähere Informationen erhalten Sie in der Marktgemeinde Schwarzautal unter 03184/2208-100

 

 


ACHTUNG!!!

Am Samstag, 5. Oktober ist die Ortsdurchfahrt Wolfsberg im Kreuzungsbereich Steirerfleisch gesperrt. Die Zufahrt ins Ortszentrum, insbesondere zur Tankstelle und zum SPAR-Markt Kaier ist über Matzelsdorf bzw. über den Kreisverkehr jederzeit möglich.




Heizkostenzuschuss Land Steiermark

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder den Heizkostenzuschuss vom Land Steiermark. Ansuchen können im Zeitraum von 1.10. bis 20.12.2019 in der Bürgerservicestelle im Marktgemeindeamt in Wolfsberg 125 gestellt werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flugblatt.


Die ausgezeichneten Blumenfreunde

Mit Blumen und einer Einladung ins Cafe Seitenblicke bedankte sich Bürgermeister Alois Trummer  bei Roswitha Neuhold aus Schwarzau, Maria Kazianer aus Unterlabill, Helga Trummer, Kunigunde Schweigler, Theresia und Otto Dier sowie Petra Friedl aus Wolfsberg, dass sie beim heurigen 60. Blumenschmuckbewerb teilgenommen haben. Die Motivation der Blumenliebhaber, die jedes Jahr aufs Neue mit viel Arbeit und Mühe ihre Blumenanlagen pflegen und sich der strengen Jury stellen ist beeindruckend. Der Erfolg gibt Ihnen Recht! Das Gruppenfoto entstand im, mit Silber preisgekrönten, Garten von Frau Roswitha Neuhold. Weiterhin viel Freude mit Blumen.  


Breitbandinternet

Geschätzte Bürgerinnen und Bürger von Schwarzautal!

Breitbandinternet stärkt die Gemeinde und ist neben Wasser, Strom und Kanal ein wichtiger Teil der nötigen Infrastruktur.
Der Glasfaserausbau in unserer Gemeinde ist ein Projekt, wo ALLE Haushalte mitmachen sollen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.
Der Ausbau wird von der Steiermärkischen Landesregierung großzügig gefördert!
Bei den geplanten Veranstaltungen wird darüber ausführlich informiert.

Bitte kommen Sie zur Bürgerinformationsveranstaltung.
Nähere Infos erhalten Sie hier!


Ausschreibung einer Mietwohnung

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit die Vermietung einer Gemeindewohnung in Schwarzau 60 aus. Nähere Informationen erhalten Sie hier!


Blumenschmuckbewerb des Landes

Der 60. Blumenschmuckbewerb brachte viele Preisträger hervor.
Auch alle Schwarzautaler Einreichungen waren erfolgreich:
Frau Roswitha Neuhold aus Schwarzau holte sich wie schon im Vorjahr Silber in der Kategorie Gärten.
Frau Maria Kazianer`s Haus mit Vorgarten wurde mit dem Anerkennungspreis belohnt.
In der Kategorie „besondere Leistung im öffentlichen Bewerb“ durften Helga Trummer, Kunigunde Schweigler, Theresia Dier und Otto Dier zwei Floras für die Pflege des Kriegerdenkmals entgegennehmen.
Der Kaiserpark erhielt eine Flora und Petra Friedl darf sich mit dem Außendienstteam über diese Auszeichnung freuen.
Die Marktgemeinde Schwarzautal gratuliert allen Gewinnern.

Danke für die Verschönerung des Ortsbildes und weiterhin viel Freude mit den Blumen.


Termine Mütter-Elternberatung

Hier gelangen Sie zu den Terminen für das 2. Halbjahr.


Eröffnung Billa Wolfsberg


Am 28. August wurde die Billa Filiale in Wolfsberg feierlich eröffnet und von Herrn Pfarrer Mag. Blasius Chudoba gesegnet.

Vertriebsmanager Manfred Pitters, Regionalmanager Markus Macek und Marktleiter Dominik Gross konnten zahlreiche Gäste begrüßen und berichteten über Bau, Strategie und Sortiment der neuen Filiale. Bürgermeister Alois Trummer lobte, dass viele Firmen aus der Region am Bau der Filiale beteiligt waren und dass in der Marktgemeinde 19 Arbeitsplätze geschaffen werden konnten.


Obstptresse Breitenfeld

Herbstzeit ist Erntezeit!
Die Obstpresse in Breitenfeld geht ab 13. September in Betrieb.

Die Anmeldung zum Pressen und für die Apfelsaftproduktion nimmt Frau Maria Hackl unter der Telefonnummer 0664/158 31 77 oder 03184/2340 entgegen. Bei der Anmeldung wird der Presstermin bekanntgegeben. Dem Bedarf entsprechend pressen wir in der Saison jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag.
Die Verarbeitung von Trauben ist aus technischen Gründen nicht möglich!

Die nachstehenden Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und bleiben für die einzelnen Verarbeitungsmaßnahmen gegenüber dem Vorjahr unverändert:

GRUNDGEBÜHR                 € 5,00/Saison 

MOST                                    € 0,10/l

APFELSAFT                         € 0,48/l

BAG IN BOX                         € 1,30/Stk.

BEUTEL                                € 0,65/Stk.

BOX                                       € 0,65/Stk.

APFELSAFT IN FLASCHEN  € 0,50/l

MAISCHE                              € 0,05/l

Nähere Informationen erhalten Sie im Marktgemeindeamt Schwarzautal unter der Tel. Nr. 03184/2208.




Großbaustellen in der Marktgemeinde Schwarzautal

Drei gewaltige Baustellen säumen den Weg, angefangen vom Kreisverkehr Vorort bis nach Wolfsberg.

Eine riesige Baustelle verursacht der Neubau des Billa Marktes in Wolfsberg Vorort. Hier tummeln sich viele Arbeiter. Bei jedem Wetter, ob bei Hitze oder Regen, es bleibt kein Stein auf dem Anderen. Der Markt und die Parkplätze nehmen bereits Form an. Die dazugehörigen Straßenarbeiten beginnen in Kürze.



Zügig voran geht der Bau des zweiten Wohnhauses des Bauprojekts  „Alte Mühle“.  Es wird fleißig gebaut und das dritte und somit letzte Stockwerk ist gerade in Arbeit. Dann kommen schon die Dacharbeiten und weitere Firmen, die an diesem Bauwerk bestimmt genauso fachgerecht und präzise weiterarbeiten, um damit im Sommer/Herbst 2020 rechtzeitig fertig zu sein.

Die Sanierungsarbeiten der Schulen, des Feuerwehrhauses und des Musikheims, sowie der Außengestaltung gehe planmäßig voran. Alle Handwerker sind extrem gefordert und leisten top Arbeit. Ebenso die Bauaufsicht. BM Moder hat in dieser heißen Phase alle Hände voll zu tun, um die vielen Firmen zu koordinieren. Mit den Grabungsarbeiten kommt es nun zu gewissen Beeinträchtigungen. Man ist aber sehr bemüht, diese so gering und kurz als möglich zu halten.





 An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Verantwortlichen für ihre Anstrengung bedanken, sowie bei den  Arbeitern, die bei der extremen Hitze wirklich Außergewöhnliches geleistet haben. Auch bei den Anrainern und Einwohnern für das entgegengebrachte Verständnis in Hinblick auf Baulärm, Staub, Verkehrsbeeinträchtigung und sonstigen Behinderungen. Vielen Dank!

Wir wünschen und hoffen, dass alle Tätigkeiten weiterhin planmäßig und unfallfrei ablaufen.


MITBESTIMMEN & GEWINNEN

HOLZBAUPREIS STEIERMARK 2019

 

Sie können mitentscheiden, welches das beliebteste Holzbauprojekt der Steiermark werden soll.

 

Wir freuen uns auf Ihre Stimme!

Link für die Stimmabgabe:  https://www.holzbaupreis-stmk.at/holzbaupreis/publikumspreis/ 

 

Votingschluss ist der 30. September 2019 – Danke fürs voten!

 

Unter allen Teilnehmern wird ein Genuss-Gutschein über € 500,- vom Steirereck am Pogusch verlost.

Viel Glück!

Die Marktgemeinde Schwarzautal mit unserer schönen funktionellen Holzbrücke im Ortsteil Wolfsberg bei der Ausschreibung für den Holzbaupreis 2019 mitgemacht.



Teambuildingday der Gemeindemitarbeiter

Einen informativen, aufregenden und schönen Nachmittag verbrachten die Gemeindebediensteten beim Teambuildingday aus dem Gesundheitsförderungsprogramm der BVA.

Nach dem freundlichen Empfang durch Bürgermeister Karl Habisch der Marktgemeinde Arnfels und Ing. Franz Haring, der Besichtigung der Wallfahrtskirche und der Landesberufsschule Arnfels haben die Bediensteten im Walderlebnispark der Fam. Skringer in Eichberg beim Seilrutschen und der gewaltigen Schaukel, sehr viel Mut gezeigt.




Ackerfläche zu verkaufen

Folgende Ackerflächen werden zum Verkauf angeboten:

KG 62321 Schwarzau, Grst. Nr. 792/1 und 792/2

KG 62329 Ziprein, Grst. Nr. 1433

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Familie Absenger unter der Telefonnummer: 0664/75045484.


Geförderte Mietwohnungen

Im Ortszentrum von Wolfsberg ist der Bau des 2. Wohnblockes der Siedlungsgenossenschaft Rottenmann bereits in vollem Gange.
Anmeldungen sind ab sofort möglich!
Nähere Informationen finden Sie hier.


Blumenschmuckwettbewerb

Liebe Blumenfreunde,

es ist wieder soweit, der 60. Blumenschmuckbewerb findet statt.

Alle, die an diesem Bewerb teilnehmen möchten, sind eingeladen, sich bis zum 12. Juni in der Außenstelle Schwarzau bei Frau Rosemarie Schlögl telefonisch unter 03184/2208-230 oder per E-Mail an rosemarie.schloegl@remove-this.schwarzautal.gv.at  zu melden.

Wir freuen uns sehr auf rege Teilnahme und wünschen viel Freude an der Arbeit rund um die Blumenpracht.


Ausschreibung Mietwohnung

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit eine Wohnung im Ortszentrum von Wolfsberg zur Vermietung aus. Nähere Infos finden Sie hier.


Frühjahrsputz 2019

Die Aktion „Saubere Steiermark“ wurde auch in diesem Jahr von der Marktgemeinde Schwarzautal unterstützt und organisiert.

Die Kinder der Volksschule und der Neuen Mittelschule waren auch diesmal mit vollem Eifer dabei!  Wir bedanken uns für die Mithilfe: Den Freiwilligen Feuerwehren Hainsdorf, Maggau, Marchtring, Seibuttendorf, Unterlabill, Schwarzau und Wolfsberg. Mit ihrer Unterstützung konnte die Aktion auf das ganze Gemeindegebiet ausgedehnt werden. Auch der Kameradschaftsbund hat sich der Aktion angeschlossen. Es wurde wieder fleißig gesammelt und in zwei Stunden ca. 150 kg Müll gesammelt. Es hat den Eindruck, dass es weniger Müllablagerungen in der Natur gibt.  Das wäre ein großer Erfolg für diese Aktion – ein Umdenken im Umgang mit Müll. 

Als Dankeschön der Marktgemeinde Schwarzautal gab es eine gemeinsame Jause. Die Schüler erhielten noch eine süße Überraschung und vier Nahversorgergutscheine, zu je zehn Euro wurden unter den Schülern verlost. Weitere zehn Schüler erhielten im Rahmen der Verlosung noch jeweils fünf Euro, da Hr. Wolfgang Lambrecht spontan fünfzig Euro für die Aktion gespendet hat. 

 „ Ein großes Danke für Jeden - der Zeit für unsere Umwelt aufbringt“     

Müllvermeidung bzw. Müllreduzierung muss unser Ziel bleiben!

                    „ Gemeinsam für unsere Umwelt“ 

 

 

Bürgermeister Alois Trummer übereichte:

4 Nahversorgergutscheine an Müller Mario, Horvath Balint, Lechner Julia, Giese Miriam

10x 5 Euro an Trummer Anna, Damjanic Lukas, Wagner Hannah, Wippel Melanie, Klampfer Markus, Posch Lara, Kohl David, Großschädl Sophie, Rauch Martin, Vollmann Andreas



Termine Mütter-Eltern-Beratung 2. HJ 2019

Hier gelangen Sie zu den Terminen für das 2. Halbjahr.


Europawahl 2019

Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt.
Hier können Sie Ihre Wahlkarte beantragen.


SeniorInnenurlaubsaktion

Hier gelangen Sie zum aktuellen Informationsblatt


LAUFENDE MÜTTER-ELTERNGRUPPE

in der  Marktgemeinde Schwarzautal

als Angebot der Mütter-Elternberatung im Schwarzautal

Wann: Start am Mittwoch, den 27.03.19 von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr!

Örtlichkeit: Außenstelle der MG Schwarzautal in Maggau 34, 1. Stock, Sitzungssaal

Inhalte: gemütlicher Austausch unter den Müttern/ Eltern, bei einem Cafe, Tee, zu den jeweiligen „mitgebrachten“ Themen, in einem kleinen, vertraulichen Rahmen, unter Anleitung von Julia Reininger

Zielgruppe: Mütter, Väter, mit Babys und Kleinkindern bis 3 Jahren, die an dem Angebot interessiert sind (auch aus anderen Gemeinden!)

Die Teilnahme ist kostenlos, bei Interesse wird aber um vorherige Anmeldung erbeten! Regelmäßige Teilnahme erwünscht. Tel. 03452/82911-286 Stefan Walter

Mag. Reininger Julia Tel. 0664/3800734

Klinische Psychologin, SAFE®-Mentorin, Mental Trainerin


Bezirksbäuerinnentag

Am 2. März fand im Schwarzautaler Kultursaal in Mitterlabill der Bezirksbäuerinnentag statt. Ortsbäuerin Barbara Zenz konnte rund 150 Bäuerinnen begrüßen, unter den Ehrengästen waren Landesbäuerin Gusti Maier, Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer Maria Pein, Bezirksbäuerin Grete Kirchleitner, Kammerobmann Ing. Gerald Holler, Bürgermeister Alois Trummer und Vizebürgermeister Martin Kohl.

Die Einladung stand im Zeichen: „ Unserer Arbeit Lohn!“. Alle Vortragenden waren sich über den Wert der bäuerlichen Arbeit für die Gesellschaft einig und welche enormen Verdienste die Bäuerinnen dazu beitragen.  Die Geschäftsführerin von der Firma Steirerfleisch, Frau Karoline Scheucher hielt ein beeindruckendes Referat, gespickt mit persönlichen Einblicken, über die Arbeit in der Landwirtschaft. „Jedes Nahrungsmittel hat mit Landwirtschaft zu tun, und es steht Arbeit dahinter“, betonte Frau Scheucher. Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Ehrung der 24 Bäuerinnen für ihre Verdienste in der Landwirtschaft und in der Gesellschaft.

Zum Schmunzeln war ein Sketch über das Ehrenamt! Die Veranstaltung wurde von den Cuvee Dirndl musikalisch umrahmt und für das leibliche Wohl sorgten – wie soll`s anders sein- die BÄUERINNEN.

 


Aktion Mobil Südwest

Hier gelangen Sie zum aktuellen Informationsblatt.


Walking und Lauftreff

Hier gelangen Sie zu näheren Informationen.



Styriamed – Ihr regionaler Ärztebund

Sämtliche Gesundheitsanbieter des Bezirkes Leibnitz sind nun in einer einzigartigen Gesundheitsplattform vernetzt und mit einem Mausklick abrufbar.
Der Styriamed Verbund Leibnitz hat in der Steiermark eine Vorreiterrolle eingenommen. Es ist dem Team rund um Obmann Dr. Johann Holler gelungen, eine konstruktive Zusammenarbeit einzelner Gruppen, über die Ärzteschaft hinaus, zu ermöglichen und alles, was es an Gesundheitsberufen im Bezirk Leibnitz gibt, zusammen mit aktuellen Informationen zu Bereitschaftsdiensten von Ärzten und Apotheken, auf einer Homepage zusammenzufassen.

www.styriamed.net/regionen/leibnitz

Auf der Plattform befinden sich also nicht nur wichtige Notrufnummern oder Bereitschaftsdienste, sondern auch eine vollständige Auflistung aller Gesundheitsdienstanbieter. Da es ständige Veränderungen im Bezug auf den Ärztebereitschaftsdienst gibt, erhält die Plattform die aktuellsten Informationen über Ärzte und Apotheken, die außerhalb der Dienstzeit erreichbar sind. Mittels digitaler Landkarte kann in wenigen Sekunden ermittelt werden, welcher Arzt gerade oder etwas später geöffnet hat und am schnellsten erreichbar ist. Die Daten werden in regemäßigen Intervallen vom Team des Internisten Dr. Thomas Lauermann aktualisiert.
Das Thema der Betreuung und Pflege von älteren Menschen ist von höchster Wichtigkeit. Über Styriamed lassen sich alle Beratungsangebote für Betreuung zu Hause, Mobile Pflege & Betreuung, Pflegeheime & Pflegeplätze, sowie 24 Stunden Betreuung finden.
Weiters sind sämtliche Informationen über Ergotherapie, Logopädie, Orthopädie-Technik & Sanitätsfachgeschäfte, Physiotherapie und Psychotherapie über die Plattform abrufbar.
Selbst Informationen über Sozialarbeiter, Sozial- und Behindertenhilfe, sowie Kinder- und Jugendhilfe lassen sich über die Plattform des regionalen Ärztebundes mit wenigen Mausklicks erreichen.
Mittels Styriamed Leibnitz soll vor allem die strukturelle Versorgung der Patienten durch Bündelung der Kräfte innerhalb des Netzwerkes verbessert werden. Ein Vorzeigeprojekt aus der Südsteiermark, welches steiermarkweit noch länger seinesgleichen suchen wird.


Waldgrundstücke zu verkaufen

 2 Waldgrundstücke in der Gemeinde Marchtring zu verkaufen!

Grundstück 332/1 und 332/2 mit insgesamt 3424 m²  und

Grundstück 164 und 186 mit insgesamt 4546 m²

Preis ist Verhandlungssache 

Bei Interesse:

0664 / 5139597    oder

rene.kniewallner@aon.at


Mütter-Eltern-Beratung

Hier gelangen Sie näheren Infos.


Masernimpfaktion


Sanierung Volksschule und Neue Mittelschule

Im Auftrag der Marktgemeinde Schwarzautal wurde im Zuge einer Projektentwicklung durch Verantwortliche der Steiermärkischen Landesregierung das Gebäude der Volksschule und der Neuen Mittelschule einer Gesamtbeurteilung unterzogen.
Ein umfassender Sanierungs- und Maßnahmenkatalog wurde daraufhin für beide Objekte nach den Plänen von Planungsbüro Sadjak GmbH aus Graz ausgearbeitet. Die Leiterinnen der VS Dir. Christine Großschädl und der NMS Dir. Ingrid Ritz konnten in dieser Phase ihre Anliegen miteinbringen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Brandsicherheit und der Barrierefreiheit gelegt.
„Es werden alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Der Schulstandort Schwarzautal ist gesichert.“, so Hofrat Mag. Heinz Paulmichl von der Schulbehörde.
 „Dieses Projekt ist beispielgebend für die ausgezeichnete Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen im Land Steiermark und den Gemeinden. Es zeigt uns, in welcher kurzen Zeit ein derartiges Vorhaben umgesetzt werden kann, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Eine wunderbare Investition in unseren Nachwuchs, die sich am Bildungssektor schon bald bezahlt machen wird. Beide Schulen werden Schmuckstücke in der Bildungsregion Süd-West-Steiermark sein und verkörpern eine moderne Bildungseinrichtung.“, freut sich der Bürgermeister der Alois Trummer und bedankt sich  bei allen Verantwortlichen auf das Herzlichste.
„In der Volksschule Schwarzautal werden alle Auflagen und Vorgaben der Schulbehörde an den letztmöglichen Standard angepasst und umgesetzt. Es erfolgt die Rückführung der historischen Gebäudestrukturen  und die Barrierefreiheit wird mittels Anrampung, mit dem Einbau eines Personenaufzugs und einer barrierefreien WC-Anlage erfüllt.“, erklärt Architekt Christian Sadjak.
Die Sanierung umfasst weitgehend alle haustechnischen Belange, so werden sämtliche Heiz- und Wasserleitungen erneuert, aber auch die gesamte elektrische Anlage adaptiert und auf neuesten Stand gebracht. 
In der Neuen Mittelschule werden Instandhaltungsarbeiten durchgeführt: Das Flachdach wird im Bereich Turnsaal und partiell auch am Hauptdach saniert. Um die Barrierefreiheit zu erzielen entstehen eine Anrampung an den Notausgängen und eine barrierefreie WC- Anlage. Die Möblierung wird gemäß dem Alter erneuert und im Turnsaal mit entsprechenden Akustikmaßnahmen der Nachhallzeitraum verbessert.
Im Zuge dieser Bauarbeiten wird das Nachbargebäude zur Volksschule, die Feuerwehr und Musikschule einer thermischen Sanierung unterzogen. Um die Sicherheit der Schüler zu verbessern wurden der Übergangsbereich von der Volksschule, sowie die Busumkehre mit Haltestelle und WC-Anlage im Konzept mitaufgenommen. Mit zuordenbaren Elternparkplätzen wird dieser neuralgische Verkehrsbereich entschärft und verbessert.
Die Schüler der Volksschule siedeln nach den Semesterferien in die Neue Mittelschule, um mit der Sanierung der Volksschule bereits im April zu starten. Etwas später beginnen die Arbeiten an der Busumkehre, dem Feuerwehr- und Musikschulhaus. Die Instandhaltungsarbeiten in der NMS sind nach Schulschluss im Juli geplant und im August 2019 werden die gesamten Sanierungsmaßnahmen beendet sein. Rund  € 2.3 Mio. werden die Investitionskosten dieses Gesamtprojekts betragen. Großer Dank geht an Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Er hat die Notwendigkeit einer umfassenden Sanierung erkannt und der Marktgemeinde Schwarzautal vom Land Steiermark eine finanzielle Unterstützung von 50% zugesichert.

Hofrat. Mag. Paulmichl, Ing. Sadjak, Bgm. Trummer, VS Dir. Großschädl, NMS Dir. Ritz


Neujahrsempfang 2019

Anlässlich des Neujahrsempfangs der Marktgemeinde im Kultursaal Mitterlabill konnten zahlreiche Gäste begrüßt werden. Darunter Pfarrer GR Blasius Chudoba, Hausarzt Dr. Daniel Platzer, die Direktorinnen der Volksschule Schwarzautal Christine Großschädl und der Fachschule Neudorf Roswitha Walch, KI Bernd Oswald und AI Regina Köfer von der Polizeiinspektion in Wolfsberg, die Geschäftsleitung der Firma Steirerfleisch Karoline Scheucher und Alois Strohmeier, die Tierärzte Auguste und Johann Höcher sowie viele weitere Personen aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Organisationen.

Nach dem Rückblick auf die Ereignisse des Jahres 2018 folgte die Vorschau auf das Jahr 2019. Neben vielen Projekten steht die umfassende Sanierung der Volksschule und der Neuen Mittelschule im Vordergrund. Mit einem 10-Jahres-Feuerwehr-Fahrzeug-Konzept wird besonderes Augenmerk auf die Sicherheit in unserer Gemeinde gelegt.

Besonderer Dank galt allen Vereinen und Organisationen, welche im Dienst des Ehrenamtes Freizeit und Energie aufwenden. Bürgermeister Trummer zollte mit den Worten „Ich habe vor Euch allerhöchste Hochachtung!“ den vielen Ehrenamtlichen Respekt.

Weiters bedankt sich Bürgermeister Alois Trummer bei allen Gemeinderäten für den Mut, manchmal auch unpopuläre Entscheidungen treffen zu müssen sowie für den Einsatz im vergangenen Jahr und bittet um weiterhin gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Einen würdigen Rahmen bildete der Neujahrsempfang für die Auszeichnung besonderer Leistungen:

Geehrt wurden die Gemeindebediensteten Karin Kukovec und Adelheid Laposa für ihre langjährige, gewissenhafte Tätigkeit in der Gemeinde.

Dankesurkunden erhielten als Zeichen der Wertschätzung die Damen und Herren, welche sich Jahr für Jahr für die Ortsbildpflege in den Ortschaften einsetzen und der Kameradschaftsbund Ortsstelle Wolfsberg für das Engagement, die Geschichte zu bewahren sowie für die Pflege des Kriegerdenkmals. Der Kegelclub Hammer-Tatzl für ebenfalls für seine außergewöhnliche sportliche Leistung geehrt.

Das Ehrenzeichen der Gemeinde erhielten für Ihre besonderen Verdienste der scheidende Obmann des Tennisvereins Mitterlabill Johann Stelzl und der ehemalige OBI der FF Unterlabill Gerhard Sundl. Ein weiteres Ehrenzeichen wurde an Herr Franz Haring übergeben, welcher bis zu seiner Pensionierung im Auftrag des Landes Steiermark für den ländlichen Wegebau in unserer Gemeinde zuständig war

Der Empfang wurde von den Cuveé Dirndln umrahmt. Für das leibliche Wohl sorgte das Gasthaus Hammer-Tatzl mit einem köstlichen Buffet.

 Blumendamen Hainsdorf

 Blumendamen Maggau

 Blumendamen Seibuttendorf und Schwarzau

 Blumendamen Wolfsberg

 OBI Gerhard Sundl

 Franz Haring

 Adelheid Laposa und Karin Kukovec

 ÖKB Ortsstelle Wolfsberg

 Kegelclub Hammer-Tatzl

 Johann Stelzl

 Buffet GH Hammer-Tatzl

 Buffet GH Hammer-Tatzl

Cuvee Dirndln


Bauverhandlungstermine und Bausprechstunden

Ab Jänner 2019 gibt es im Bauamt zwei Bauverhandlungstage pro Monat.
Zusätzlich werden einmal pro Monat Bausprechstunden mit unserem Bausachverständigen kostenlos angeboten. Diese kann man nach telefonischer Terminvereinbarung unter 03184/2208-200 in Anspruch nehmen.

Die Termine für das 1. Halbjahr sind:

Montag, 21.01.2019
Montag, 04.02.2019
Montag, 18.02.2019
Montag, 18.03.2019
Montag, 01.04.2019
Montag, 15.04.2019
Montag, 06.05.2019
Montag, 20.05.2019
Montag, 03.06.2019
Montag, 17.06.2019


Schwarzautaler Chrsitkindlmarkt

Der Christkindlmarkt in Wolfsberg zog viele Besucher an.

Schwarzautaler Handwerkskünstler präsentierten in dem weihnachtlich anmutenden Kaiserpark ihre meisterhaft hergestellten Unikate. Der Kälte wurde bei Tee und Punsch getrotzt und die Schafe neben der lebensgroßen Krippe unter der Hainbuche erhielten von den Kindern viele Streicheleinheiten.

 








Asphaltierung Siedlungsweg Süd

Die Witterungsbedingungen haben es zugelassen, dass die Asphaltierung des Siedlungsweges Süd noch vor Weihnachten durchgeführt werden konnte. Die Humusierung erfolgt im Frühjahr. Den Anrainern Danke für das Verständnis während der Bauarbeiten.






Wohnhausübergabe

Nach nur 15-monatiger Bauzeit erfolgte am 26. November, im Rahmen einer Hausübergabsfeier, die Schlüsselübergabe der neu errichteten Wohnungen an die Mieter des ersten Wohnhauses des Wohnbauprojektes „Alte Mühle“ in Wolfsberg.



Unter Anwesenheit von Vizebürgermeister Kohl, Dir. Mag. Kleissner und Bauleiter Ing. Gildemeister von der Rottenmanner Siedlungsgenossenschaft, Architektin DI Kerschbaumer-Depisch, Dir. Ritz von der NMS Wolfsberg, Polizei-Postenkommandant Oswald, der Gemeindevertretung, der Gemeindemitarbeiter und der zukünftigen Mieter wurde die Segnung des neuen Mehrfamilienwohnhauses durch Pfarrer GR Mag. Chudoba vorgenommen.



Der Festakt wurde von einer Bläsergruppe der Trachtenmusik Wolfsberg
umrahmt.



Bürgermeister Trummer wünscht allen Mietern viel Freude und Glück mit und in ihren neuen Wohnungen.


Eröffnung Genussladen

Bürgermeister Alois Trummer dankt  Standortleiterin Monika Weicher für die Bereitschaft heimische Produkte für die Konsumenten hier in ihrem Geschäft anzubieten. Der Genussladen ist sowohl für Bewohner und Besucher der Marktgemeinde Schwarzautal eine Bereicherung, als auch für die Produzenten, welche hier für ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse eine gepflegte Verkaufsfläche finden.  Er wünscht für den Genussladen und dem Standort Seibuttendorf alles Gute und viel Erfolg.




Neue Holzbrücke in Wolfsberg

Von der Siedlung Süd in Wolfsberg wird ein Geh- und Radweg zu den Sportplätzen, Schulen und Wohnbauten errichtet. Die Holzbrücke, welche für die Überquerung des Alten Schwarzaubachs nötig war, wurde nun geliefert und montiert.

Der Werkstoff Holz fügt sich harmonisch in die Umgebung ein und durch die Vorfertigung der Brücke war eine schnelle Montage möglich.

Bürgermeister Trummer begutachtete gemeinsam mit den Verantwortlichen das gelungene Bauwerk.




Stars of Styria

Jene Ausbildungsbetriebe und ihre Lehrabsolventen, die die LAP mit Auszeichnung ablegen, sowie Absolventen von Meister- und Befähigungsprüfungen werden jährlich zur Ehrung der „Stars of Styria“ - powered by Raiffeisen, Uniqa und Energie Steiermark - eingeladen.

„Die Auszeichnung zum „Star of Styria“ ist Zeichen der Wertschätzung gegenüber jenen Menschen und Unternehmen, die in besonderem Maße in die Ausbildung – und damit in die Zukunft unseres Landes – investieren.“ bekräftigt Regionalstellenobmann Lampl der WKO.

Die Trophäen und Urkunden wurden im feierlichen Rahmen vor großem Publikum an die Lehrabsolventen und Unternehmen überreicht. 

Geehrte der Marktgemeinde aus dem Bezirk Süd-Ost Steiermark:

Michael Matzer aus Maggau mit seinem Ausbildungsbetrieb Fa.Resch/Glojach 

Geehrte der Marktgemeinde aus dem Bezirk Leibnitz:

Michelle-Laura Kaufmann aus Marchtring mit Ihrem Ausbildungsbetrieb New Yorker Austria KG

DI (FH) Roman Dendl MSc aus Wolfsberg für die abgelegte Befähigungsprüfung


Eröffnung des Genuss-Ladens im Lagerhaus Seibuttendorf

Mit der Eröffnung des Genuss-Ladens im Lagerhaus Seibuttendorf ist die Möglichkeit geboten, regionale Produkte von verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben aus der Marktgemeinde Schwarzautal zu erwerben.

NEU: Der GENUSSKORB SCHWARZAUTAL im Lagerhaus Seibuttendorf

Im Genusskorb findet man das Schwarzautal mit all seinen Köstlichkeiten!

Individuell nach den Wünschen des Genießers wird dieser Korb im Lagerhaus Seibuttendorf zusammengestellt. Die Produkte sind von höchster Qualität und werden frisch von den Landwirten aus der Marktgemeinde Schwarzautal ins nahegelegene Lagerhaus geliefert.

Es gibt den Genusskorb in verschiedenen Preisklassen und Variationen. 

Die Einladung zur Eröffnung finden Sie hier.


Neuer Lehrling in der Marktgemeinde

Lena Puntigam aus Marchtring hat am 1. Oktober ihre Lehre als Verwaltungsassistentin in der Marktgemeinde Außenstelle in Schwarzau begonnen. In einem externen Auswahlverfahren ist sie als beste Bewerberin hervorgegangen. Bürgermeister Alois Trummer und das Gemeindeteam wünschen der neuen Mitarbeiterin viel Freude und Erfolg bei ihrer Ausbildung.


Amtsleiter- Stellvertreterin Roswitha Amtmann hat die Lehrlingsausbilder-Prüfung erfolgreich absolviert. Herzlichen Glückwunsch!

Frau Amtmann hat unsere neue Kollegin in den Lehrberuf eingeführt und wird sie in ihrer dreijährigen Lehrlingszeit optimal begleiten.