Jugendtreffen Schwarzautal

 

Da wir uns im zweiten Lockdown befinden, haben wir uns für die nächste Challenge etwas Besonderes zum Thema "Zusammenhalt in der Gemeinde" überlegt.

Wir möchten alle Jugendlichen, aber auch die kleinen und die erwachsenen Bewohner unserer Gemeinde dazu einladen, ein Zeichen für unseren Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit zu setzen. Jede/jeder soll unser Gemeindewappen farblich gestalten, es auf ihrem/seinem Grundstück gut sichtbar präsentieren (im Fenster, als Fahne am Baumhaus, auf den Zaun oder Einfahrtstor oder im Garten) und ein Foto davon an Isabella Neuhold schicken. Aus all den zugesendeten Fotos wird eine Collage erstellt, die natürlich online zu sehen ist, aber auch in der nächsten Ausgabe unserer Gemeindezeitung Blickpunkt erscheinen soll. Wer möchte, kann sich natürlich gerne mit aufs Foto stellen, um es noch persönlicher zu machen.

Eine Malvorlage für unser Gemeindewappen gibt's bei Isabella Neuhold unter 0676/3254824. Es darf natürlich auch abgepaust oder selber gemalt werden!

Wir laden auch alle Bewohner unserer Nachbarsgemeinden ein, bei diesem Projekt mit zu machen! Auf Wunsch, können wir auch für euch eine Vorlage eures Gemeindewappens organisieren! Wir würden uns sehr über Bilder von unseren "Nachbarn" freuen!

Die Fotos sollen bitte bis spätestens 20.12.2020 an Neuhold Isabella gesendet werden.

Wir freuen uns über viele tolle Fotos! Für Fragen sind wir jederzeit erreichbar!

 

Euer Team des Jugendtreffen Schwarzautal

 


Blutspendetermine

Hier gelangen Sie zu den Blutspendeterminen für Dezember für den Bezirk Leibnitz.


Gemeinderatssitzung

Die Tagesordnung zur nächsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 25. November 2020 ist an der Amtstafel ersichtlich.


Jugendtreffen Schwarzautal

Wir haben Geschichte geschrieben - eine Überraschungsgeschichte für jeden Teilnehmer! Danke an alle, die mitgemacht und diese fantastische Geschichte geschrieben haben! Da jeder Teilnehmer nur einen Satz aus der Geschichte kannte und einen neuen hinzugefügt hat, kennt niemand den gesamten Inhalt. Viel Spaß beim Lesen!

 

Es war ein warmer Herbsttag, die Sonne schien vom Himmel, als plötzlich ein lautes Geräusch die Tiere im Wald zusammenzucken ließ. Doch was war das für ein Geräusch? Die Tiere beschlossen, sich auf die Suche nach ihm zu machen. Es führte sie in den herbstlich bunten Wald. Im Wald suchten sie auch nach Nüssen. Dabei entdecken sie ein Eichhörnchen. Sie nahmen es mit nach Hause. Zu Hause angekommen richteten sie ihm ein Bett, legten eine warme Decke und einen Polster dazu und holten was zu essen. Das Eichhörnchen erwärmte sich sofort, dass es zu schwitzen begann und es aß vor lauter Hunger den Pappteller auch gleich mit. Da kam sein bester Freund Rudi, der schon überall nach ihm gesucht hatte und seinen Kopf in jedes Baumloch gesteckt hatte, auf ihn zu. Rudi freute sich, seinen Freund wieder zu sehen. Heute war er extra schon um 7 Uhr aufgestanden, um sich gut für den lange geplanten Ausflug mit seinem besten Freund Christoph vorzubereiten. Er packte ein Getränk, eine Jause und ein Fernglas in den Rucksack ein, um die Tiere gut beobachten zu können. Dann spazierte er los und ging den Bach entlang. Plötzlich rutschte er aus und fiel kopfüber in den Bach, die Strömung des Wasserfalls zog ihn in die Tiefe und er kam am unteren Ende eines Regenbogen-Tales mit Einhörnern an Land. Und die Einhörner zauberten ihn trocken. Dann verzauberten sie ihn auch in ein Einhorn.

Und jedes Mal, wenn die Einhörner zauberten, machte es so laut "Plopp", dass man es bis zum Waldrand hörte.

WICHTIGE INFORMATION
Corona Maßnahmen

 

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen, sehr geehrte Gemeindebürger!

 

Seitens der Bundesregierung wurde die neue Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung erlassen, die über die diversen sozialen Medien mit der Bitte um Einhaltung verlautbart wurde.

 

Im speziellen hat diese Verordnung für die Verwaltungstätigkeiten in der Marktgemeinde Schwarzautal folgende Auswirkung:

 

 

GEMEINDEAMT WOLFSBERG,

GEMEINDE-AUSSENSTELLE SCHWARZAU:

Der Parteienverkehr ist ausschließlich nach einer telefonischen Terminvereinbarung möglich:

Wolfsberg: Tel. 03184/2208-100,
Schwarzau: Tel. 03184/2208-200

Diverse Anliegen können auch per E-Mail eingebracht werden:

E-Mail: gde(at)schwarzautal.gv.at

Zusätzlich ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, das Einhalten des Mindestabstands von einem Meter und die Befolgung der Hygienemaßnahmen erforderlich.

 

Ø Das Altstoffsammelzentrum bleibt unter Beachtung der Hygienemaßnahmen geöffnet.

Ø Die Ausgabe des Glasfaserkabels erfolgt zu den angekündigten Terminen ohne telefonische Voranmeldung.

Bitte haben Sie Verständnis in dieser besonderen Situation. Schauen wir auf uns und unsere Mitmenschen und halten wir uns an die Schutzmaßnahmen. Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße

Bürgermeister Alois Trummer


Jugendtreffen Schwarzautal

Wir schreiben Geschichte - das ist unsere 2. Home-Challenge, die ab sofort startet!

Alle, die mitmachen möchten, sollen sich bitte bis spätestens 15.11. bei mir, Isabella Neuhold unter 0676/3254824, melden. Ich  starte die Geschichte mit einem Satz. Jeder, der mit macht, bekommt dann reihum den letzten Satz der Geschichte und fügt selber einen hinzu, den er/sie dann am mich zurück sendet. Somit kennt jeder Teilnehmer nur einen Bruchteil der Geschichte und das Ergebnis, die fertige Geschichte, ist für jeden eine Überraschung. Für diese Aufgabe braucht ihr nur ein paar Minuten Zeit und etwas Fantasie. Auch jüngere Teilnehmer sind dazu herzlich eingeladen mitzumachen!

Natürlich wird die Geschichte um so lustiger/spannender/unterhaltsamer, je mehr Sätze sie hat. Also fleißig weiter sagen! ;-)

Bei Fragen bin ich jederzeit erreichbar und freue mich auf viele schreibfreudige Teilnehmer!


Jugendtreffen Schwarzautal

Die erste Challenge (Aufgabe) wäre geschafft und durch das kreative Mitwirken unserer Jugendlichen ist ein einzigartiges Logo für unsere Gruppe entstanden.

Ein herzlicher Danke dafür nochmals an alle, die sich daran beteiligt haben!

Mit der nächsten Challenge schreibt unsere Jugend Schwarzautal Geschichte... Dafür brauchen alle, die mitmachen möchten, nur ein paar Minuten Zeit und ihre Fantasie!

Nähere Infos dazu folgen in Kürze bzw. gibt es jederzeit bei Isabella Neuhold unter 0676/3254824.

Auf viele Teilnehmer freut sich das Team des Jugendtreffen Schwarzautal


Mütter-Elternberatung abgesagt

Aufgrund der verschärften Corona Regelungen findet die Mütter-Elternberatung bis auf Weiteres nicht statt!.


Fa. Resch sucht Mitarbeiter

Die Firma Resch Fertigungstechnik und Prototyping in Glojach sucht Mitarbeiter in unterschiedlichen Bereichen:

* Büro

* Kalkulator/-in

* Konstrukteur/-in

* Reinigungskraft


Jugendtreffen Schwarzautal geht online!

Da auf Grund der Corona Krise persönliche Treffen in einer größeren Gruppe nicht möglich sind, haben wir uns Unterhaltsames für unsere Jugendlichen einfallen lassen. Solange wir uns nicht treffen können, gibt es regelmäßig Challenges (Aufgaben), die von zu Hause aus umgesetzt und dokumentiert werden.

Die erste Aufgabe ist, einen Buchstaben unseres Logos zu gestalten. Egal ob gemalen, mit dem eigenen Körper oder aus Naturmaterialien geformt, der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Die einzelnen Buchstaben jedes Teilnehmers werden dann zu einem Logo zusammen gefügt.

Jede/jeder, der bei dieser Aufgabe mit machen möchte, soll bitte mit Neuhold Isabella unter 0676/3254824 Kontakt aufnehmen. Weitere lustige und unterhaltsame Challenges, die dann zu einem Gesamtergebnis zusammengefügt werden folgen natürlich!

Auf zahlreiche Teilnehmer und coole Resultate freut sich das Team des Jugendtreff Schwarzautal!


Auszahlung Jagdpacht 2020

K U N D M A C H U N G

Gemäß § 21 Abs. 1-3 des Stmk. Jagdgesetzes vom 22.12.1956, LGBl. 23/1986 vom 2.4.1986 wird hiermit kundgemacht, dass der Jagdpachtschilling für das Jahr 2020  unter Zugrundelegung des Flächenausmaßes der in das Gemeindejagdgebiet einbezogenen Grundstücke zur Auszahlung gelangt.

Die Auszahlung erfolgt in der Weise, dass der gebührende Jagdpachtschilling im Zeitraum von

Montag, 9. November  bis Montag, 21. Dezember 2020

und zwar jeweils von Montag bis Freitag,  von 8:00-12:00 Uhr und Donnerstag von 14:00-18:00 Uhr   in der Gemeindekanzlei der Marktgemeinde Schwarzautal durch die Grundbesitzer persönlich angefordert werden kann.

Die in dem angeführten Zeitraum nicht angeforderten Anteile verfallen zugunsten der Gemeindekasse.

Für den Gemeinderat:

Der Bürgermeister:

Alois Trummer

 

Angeschlagen am: 13. 10. 2020

Abgenommen am: __________


Fischaufstiegshilfe Schwarzaubach

Zu der neu errichteten Fischaufstiegshilfe gibt es auch einen Film, den Sie hier abrufen können.


Blumenschmuckbewerb des Landes

Die Preisträger der Marktgemeinde Schwarzautal haben kürzlich die Urkunden überreicht bekommen.

Bürgermeister Alois Trummer gratulierte zur Auszeichnung und dankte für die wertvolle Arbeit, die tagtäglich in den Ortsteilen für eine blühende Gemeinde geleistet wird.

Kunigunde Schweigler, Helga Trummer, Theresia Dier und Otto Dier pflegen schon jahrelang verlässlich das Kriegerdenkmal und erhielten dafür von der Blumenschmuckkommission einen Sonderpreis.

Von der Jury anerkannt wurde die liebevolle Blumenpflege von Elke und Günther Sammer für das Cafe Seitenblicke und von Petra Friedl für den Kaiserpark. Die Blumenbeete am Marktplatz wurden von der Gärtnerei Sammer arrangiert, dann von Petra Friedl betreut und nun mit einer Flora ausgezeichnet.

Blumenschmuck-Silber ging auch heuer wieder an Roswitha Neuhold aus Schwarzau für ihre Blumenpracht. Klaus Winkler vom Blumenschmuckbüro war von der Vielfalt der Blumen und Stauden und von ihrem gesunden Wachstum begeistert.

Bei der Übergabe der Urkunde lud Bürgermeister Trummer zu einem Umtrunk ins Cafe Seitenblicke ein.


Glasfaserausbau läuft auf Hochtouren

Über den rasanten Baufortschritt des Glasfaserausbaus in der Marktgemeinde Schwarzautal konnte sich Wirtschaftslandesrätin Mag. Barbara Eibinger-Miedl überzeugen.

„Die Corona Krise hat zuletzt einmal mehr gezeigt, wie wichtig der Breitbandausbau ist. Der dadurch in vielen Unternehmen ausgelöste Digitalisierungsschub erfordert leistungsfähige, lückenlose Datenverbindungen. Aber auch Familien benötigen das schnelle Internet“, so Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und nennt den flächendeckenden Ausbau als finanziellen Kraftakt des Landes Steiermark.

Durch das von der Steirischen Breitband- und Infrastrukturgesellschaft umgesetzte Ausbauprojekt können rund 1.000 Gebäude mit 1.100 Haushalten in der Gemeinde an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Neben privaten Haushalten zählen auch zahlreiche öffentliche Einrichtungen und Betriebe. Insgesamt werden rund 10 Millionen Euro investiert, die Kosten tragen Bund, Land und Gemeinde. Von den rund 110 km Leerrohren wurden bereits 40 km mit der speziellen Kabelverlegefräse, dem Layjet, in die Erde eingebracht.

Sbidi-Geschäftsführer Herbert Jöbstl erläutert die drei Schwerpunkte für den Breitbandausbau in der Steiermark, die umfassende Beratung der Gemeinden, Koordination bezüglich Ausbauvorhaben anderer Anbieter und der Bau von zukunftssicherer Glasfaserinfrastruktur. „Es ist bereits das fünfte Projekt, welches sbidi erfolgreich begleitet.“, so der Technischer Leiter Johannes Trummer.

Im Ausbaugebiet sind auch Teile von St. Georgen an der Stiefing enthalten. Vizebürgermeister Dietmar Schweiggl (Marktgemeinde St. Georgen an der Stiefing) betont: „Es ist notwendig, dass am Land die gleiche digitale Versorgung wie im Zentralraum vorhanden ist, so können wir die Jugend im ländlichen Raum halten und Betriebsansiedlungen forcieren.“

Für Bürgermeister Alois Trummer ist der Breitbandausbau ein bedeutendes Zukunftsprojekt. „Wir sind sehr stolz, dass es gelungen ist, den Glasfaserausbau in Schwarzautal umzusetzen. Ich danke Landesrätin Eibinger-Miedl, dass dies möglich ist, und dem Sbidi-Team für die hervorragende Unterstützung, sowie der Marktgemeinde St. Georgen für die gute Kooperation. Mit dem Hochleistungsinternet können wir für die Zukunft vorsorgen, die Betriebe bleiben wettbewerbsfähig und auch für die Bürgerinnen und Bürger eröffnen sich neue Chancen.“, freut sich Bürgermeister Trummer.




In rund einem Jahr soll der Glasfaserausbau in der Marktgemeinde Schwarzautal abgeschlossen sein.


Hoteleröffnung in der Marktgemeinde Schwarzautal

Nach einjähriger Bauzeit hat im Ortsteil Wolfsberg das Hotel Vulkan Residenz mit 45 Zimmern seit Anfang September geöffnet.

Wirtschafts-Landerätin Barbara Eibinger-Miedll, Mag. Josef Majcan von der Wirtschaftskammer Leibnitz, Michaela Stradner von der Schwarzautaler Wirtschaft sowie seitens der Marktgemeinde Bürgermeister Alois Trummer und Vize Martin Kohl statteten dem Hotelier und Geschäftsführer Franz Konrad Reinisch einen Besuch ab.

Mit der Überreichung des Ehrenzeichens der Marktgemeinde Schwarzautal beglückwünschte Bürgermeister Trummer zur erfolgreichen Umsetzung des großartigen Projekts und dankte für den touristischen Impuls in der Marktgemeinde sowie für die Schaffung neuer Arbeitsplätze.




Gabersdorf & Schwarzautal gründen eine Klimaschutz-Modellregion

Die Gemeinden Gabersdorf und Schwarzautal wollen in Zukunft im Klimaschutzbereich stärker kooperieren und mit vereinten Kräften gegen den voranschreitenden Klimawandel ankämpfen. Dazu ist eine Teilnahme am bundesweiten Klimaschutzprogramm „Klima- und Energie-Modellregionen“ geplant. Dieses Programm wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert.
Im Herbst erfolgt eine Beantragung für dieses Förderprogramm. Sollte es zu einer positiven Förderempfehlung kommen, steht einem Projektstart für Anfang 2021 nichts mehr im Wege. Einer der ersten Schritte wird dann die Suche nach einem / einer Modellregionsmanager/in werden, welcher idealerweise aus einer der beiden Gemeinden stammt. Hier erfolgt dann Anfang 2021 noch ein separater Aufruf für Bewerbungen.

Bevor es aber soweit ist, arbeiten die Gemeinden gerade an einem Grobkonzept für die Antragstellung. In diesem Zusammenhang werden gerade Maßnahmen für den Ausbau von erneuerbaren Energieträgern, die Steigerung der Energieeffizienz, den nachhaltigen Konsum und Regionalität, die Abfallvermeidung sowie auch für den ganzen Bereich einer nachhaltigen Mobilität erarbeitet.
Gerade im Bereich der Photovoltaik und der E-Mobilität gibt es in der Region sehr viel Potential und Ausbaumöglichkeiten in den nächsten Jahren. Dies wird auch durch die guten Förderungen insbesondere für Photovoltaik (350 €/kWp) und E-Fahrzeuge (aktuell 5.000 EUR) untermauert. Weitere Ideen und Anregungen für Klimaschutzmaßnahmen der nächsten Jahre sind äußerst erwünscht und können gerne im jeweiligen Gemeindeamt abgegeben werden. 

Weiterführende Informationen und Beratungen…

·         zur Photovoltaikförderung: https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/photovoltaik-2020/navigator/strom-2/photovoltaik-2020.html

·         zur E-Mobilitätsförderung: https://www.ich-tus.steiermark.at/cms/beitrag/12608957/139951026

Nutzen Sie auch die kostenlose Energieberatungsmöglichkeit des Landes Steiermark: https://www.ich-tus.steiermark.at/




Ackerflächen zu verkaufen

In der KG Wolfsberg sind Ackerflächen zu verkaufen:

Grst. Nr. 273/5 (3.527 m²)
Grst. Nr. 279/3 (2.607 m²)
Grst. Nr. 280 (4.639 m²)

Anfragen bei Frau Marbler unter 0664/5141060!


Neuer Lehrling

Mit 1. Oktober 2020 begann Jennifer Kermautz in unserem Marktgemeindeamt die Ausbildung zur Verwaltungsassistentin. Erstmalig in unserer Geschichte wird mit ihr ein Lehrling die „Lehre mit Matura“ absolvieren. BGM Alois Trummer und Lehrlingsausbildner AL Ing. Josef Schweigler sowie das gesamte Team der MG Schwarzautal heißen sie herzlich willkommen und wünschen ihr alles Gute.




Firma Steirerfleisch fördert örtliche Vereine

Die Firma Steirerfleisch ist der größte Schweinefleischlieferant in Österreich und hat sehr viele Auszeichnungen für die Qualität und die Führung des Betriebes erhalten. Vom besten Familienbetrieb, über „Lukullus“ bis zum „Entrepreneur Of The Year“ und der Auszeichnung zu ‚Austria’s Leading Companies‘ reichen die renommierten Preise.

Die Geschäftsleitung der Firma Steirerfleisch ist auch nah bei den Menschen und fördert schon seit Jahrzehnten die örtlichen Vereine.

Vor kurzem übergab die Geschäftsführung, Karoline Scheucher und Alois Strohmeier, in einem kleinen Festakt der freiwilligen Feuerwehr Wolfsberg, der Trachtenmusik Wolfsberg und dem Sportverein Wolfsberg Unterstützungs-Schecks in der Höhe von insgesamt € 30.000.





Alois Strohmeier betonte: „Gerade in der jetzigen Situation ist es wichtig, Vereinen zu helfen, die freiwillig und unentgeltlich eine hervorragende Arbeit zum Wohl der Menschen und der Gesellschaft leisten.“

Ein kräftiges Danke kam von den Vereinen für den großzügigen Zuschuss.


Schwarzautalerin übernimmt Leitung der Fachschule Schloss Stein

Nach 25 Jahren als Leiterin der Fachschule Schloss Stein in Fehring verabschiedete sich Rudolfine Praßl in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin ist Ulrike Prutsch aus Marchtring.
Wir wünschen Frau Prutsch Alles Gute und viel Freude bei Ihrem neuen Job.


Dir. Ingrid Ritz geht in Pension

Nach rund 40 Jahren Dienstzeit in der Hauptschule bzw. Neuen Mittelschule unserer Marktgemeinde hat Dir. Ingrid Ritz den wohlverdienten Ruhestand angetreten. Sie hat einen wesentlichen Teil zumpositiven schulischen Image beigetragen und vor allem den vielen Schülern den Weg in eine erfolgreiche Zukunft bereitet. Mit der Schlüsselübergabe an die zukünftige Direktorin, Frau Ulrike Brunner, endete ihr letzter Arbeitstag. Viele Wegbegleiter, darunter Bürgermeister Alois Trummer, Direktorin Christine Großschädl, das Lehrerkollegium, Elternverein und Bedienstete dankten ihr für die hervorragende Zusammenarbeit und wünschten ihr gemeinsam mit den Schülern von Herzen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.














Das erste Jugendtreffen ist gut gelaufen!

Das nächste Jugendtreffen findet am Freitag, den 23.10.2020 statt.
Allgemeine Infos zu den Treffen sowie zum Programm im Oktober (witterungsabhängig) und was mit zu bringen ist, gibt's bei Isabella Neuhold unter 0676/3254824.
Wir haben eine WhatsApp Gruppe für die Jugendgruppe erstellt, wo es auch kurzfristig Infos für die Teilnehmer gibt bzw. die Gestaltung der Treffen gegebenenfalls mit den Erziehungsberechtigten geklärt wird. Bei Interesse bitte Kontakt mit Isabella Neuhold aufnehmen.
Auf viele actionreiche Treffen mit der Schwarzautaler Jugend freut sich das Team!
Isabella Neuhold




Heizkostenzuschuss des Landes Steiermark 2020/2021

Durch diesen einmaligen Zuschuss sollen einkommensschwache Haushalte in der Steiermark, welche von Preissteigerungen für Energiepreise betroffen sind, finanziell unterstützt werden.

 

Pro Haushalt kann ein Ansuchen gestellt werden!

Zeitraum vom 01.10.2020 – 29.01.2021

Der Zuschuss beträgt € 120,00 / für alle Heizungsarten.

Berechtigt sind Antragsteller und Mitbewohner (pro Haushalt) mit

Hauptwohnsitz seit 01.09.2020

Keinen Anspruch haben Bezieher von Wohnunterstützungen, BewohnerInnen von Schüler-, Studenten- und sonstigen Heime sowie von Alten- und Pflegeheimen und AsylwerberInnen.

 

Einkommensnachweise (ganzer Haushalt) unbedingt erforderlich –

z.B.: Lohnzettel, Pensionsabschnitte, Einheitswertbescheide, Pachtverträge, Familienbeihilfe, Studienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld, Kindergeld usw. …

Nicht zum Einkommen zugerechnet wird Pflegegeld, erhöhte Familienbeihilfe, Pflegeelterngeld, Heimopferrente und Einkommen von 24-h PflegerInnen.

 

Einkommensgrenzen:

Ein Personen Haushalte…………………..          1.286.00

Ehepaare und HH-Gemeinschaften   ………     1.929.00

Für jedes Kind/ Familienbeihilfe im HH ……         386.00

 

Einkommensgrenzen gelten auch für Personen die von der Rezeptgebühr befreit sind!!

 

Der Heizkostenzuschuss wird nur auf Antrag gewährt – es besteht kein Rechtsanspruch. Angaben werden stichprobenweise vom Land Steiermark geprüft!

 

Für die Marktgemeinde Schwarzautal:

Der Bürgermeister

 


Kinder- und Jugendtreffen Schwarzautal

Ab September startet das Projekt „Kinder- und Jugendtreffen Schwarzautal“.
Einmal im Monat stellen wir, mit großzügiger Unterstützung der Marktgemeinde Schwarzautal, einen Nachmittag zur Verfügung, an dem sich die Kinder und Jugendlichen aus dem Schwarzautal treffen können. 

Die ersten Termine für die Kinder- und Jungentreffen sind wie folgt: 

  • Kleinkinder mit Eva Walch immer 15-17 Uhr.
    Erster Termin am Montag, 28.9. in Hainsdorf 

  • Jugend mit Neuhold Isabella immer 14:30-17:30
    Erster Termin am Freitag, 25.9. in Hainsdorf

Für den ersten Termin wird um Anmeldung gebeten.

Eva Walch (0664-5387885 – Kleinkind-Gruppe)

Isabella Neuhold (0676-3254824 – Jugend-Gruppe)

Wir freuen uns auf viele tolle gemeinsame Stunden! 

Isabella Neuhold


Fischaufstiegshilfe

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Land Steiermark und dem Wasserverband Schwarzaubach wurde im Schwarzaubach auf Höhe der alten „Schenkwehr“ eine Fischaufstiegshilfe errichtet.
Genauere Details finden Sie hier.


Di Günter Partl, Bgm. Alois Trummer, Ing. Alfred Jarc


Schwarzaubach


Vor dem Umbau


Umbauarbeiten


Nach dem Umbau


Steinbeisser


Nase


Barbe


Aitel



Mit 1 PS über den Großglockner

Am 6. September starteten fünf Burschen aus dem Schwarzautal


(von links: Daniel Wohlmutter, Markus Handl, Niklas Kaufmann, Michael Matzer, Patrick Urdl)

eine Östterreichtour der besonderen Art:

Mit 4 Puch Maxis und einer Puch MV 50 fuhren wir über den Radlpass bis nach Velden an den Wörthersee wo gerade das legendären Harley-Davidson Treffen stattfand. Ein cooles Gefühl, wenn man den ganzen Hubraummonster mit 50ccm die Show stehlen kann. Hehehe… :P
Am nächsten Tag ging es, leider bei Regen, weiter nördlich in Richtung Heiligenblut. Am Hotel angekommen wurde gleich an den Mopeds Hand angelegt um sie für die nächste Tagesetappe flott zu machen.  Bei Kaiserwetter erklimmen wir in 5 anstrengend Stunden die 25km mit 12% Steigung auf die Spitze Österreichs, den Großglockner. Die Aussicht die uns oben erwartete war die Anstrengung auf jeden Fall wert. Nach einer ausgiebigen Pause legten wir wieder die „schnellen“ Ritzel auf unsere Puch auf und fuhren bis nach Zell am See, unserem heutigen Tagesziel. Es warteten bereits einige Reperaturen auf uns. Angefangen von defekten Radlagern, blockierenden Bremsen, zwei verstopften Vergasern bis hin zu einem verlorenen Auspuff hielten uns unsere Maxis ganz schön auf Trapp.
Am vorletzten Tag schafften wir ganze 220km bis nach Kammern. Mit einer Geschwindigkeit von 35-40km/h hat man hier jede Menge Zeit die wunderschöne Natur Österreichs in vollen Zügen auszukosten. Der Abschluss unserer Tour führte uns durch Bruck an der Mur, über Graz bis zurück in die schöne Südsteiermark.
Die anfänglich ständig gegenwertige Angst nicht durch einen Anreiber unseren Urlaub frühzeitig beenden zu müssen, wich nach dieser Rundtour purer Fahrfreude kombiniert mit Entschleunigung.
Mal schaun wo es uns nächstes Jahr unter dem Motto „Umdraht‘ wird net!“  hin führt.



Firma Steirerfleisch – bestes Familienunternehmen der Steiermark

BDO Austria kürte in Wien auch 2020 in Kooperation mit „Die Presse", dem Bankhaus Spängler und der Österreichischen Notariatskammer die besten Familienunternehmen des Landes. Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr bereits zum 20. Mal vergeben. Als Steiermarksieger wurde Steirerfleisch Gesellschaft m.b.H. feierlich gekürt.

Eine Expertenjury ermittelte pro Bundesland ein herausragendes Familienunternehmen, das sich unter anderem in Bezug auf nachhaltiges Wirtschaften, stabiles Finanzfundament und Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells besonders profiliert hat.
„Gerade den familiengeführten Unternehmen hat Corona viel abverlangt. Ein Grund mehr, ihnen mithilfe dieses Preises eine Bühne zu bieten und auf ihre Verdienste für den Standort Österreich hinzuweisen", betont Mag. Andreas Thürridl, Mitglied der Expertenjury sowie Partner und Geschäftsführer von BDO.

Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Schwarzautal gratuliert Karoline Scheucher und Alois Strohmeier zum großartigen Erfolg und wünscht weiterhin Zusammenhalt und Weitblick.


Bildungsmesse Leibnitz

Wie viele andere Veranstaltungen auch, wird die Bildungsmesse Leibnitz heuer aufgrund der Corona-Ausnahmesituation nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt.
So hat die Bildungsmesse Leibnitz „Check your future“ in diesem Jahr online ihren Auftritt! 
Ab 2. Oktober 2020 – dem ursprünglich geplanten Messetermin – steht ein umfangreiches online Ausstellerverzeichnis auf der Webseite der Bildungsmesse unter www.checkyourfuture.at zur Verfügung. 
Weiters gibt es vom 5. – 9. Oktober 2020 eine Schwerpunktwoche mit online Veranstaltungen zu regional wichtigen Themen rund um Bildung und Beruf. Es ist für alle etwas Interessantes dabei: Für Jugendliche am Übergang Schule - Beruf, für Erwachsene, die sich beruflich neu orientieren möchten oder für Eltern zur Unterstützung des Berufswahlprozesses ihrer Kinder. Das Programm zur Schwerpunktwoche gibt es ebenfalls auf der Messe-Webseite.


Schulstart in der VS Schwarzautal

22 Taferlklassler konnten heute in der VS Schwarzautal begrüßt werden.
Vizebürgermeister Martin Kohl und Gemeindekassierin Michaela Stradner überreichten im Namen der Marktgemeinde Schwarzautal 100 € Schulstartgeld an jeden Schulanfänger.
Wir wünschen viel Spaß und Erfolg für diesen neuen Lebensabschnitt!






regioMobil Schnupperaktion

In der europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September 2020 kosten alle regioMOBIL-Fahrten innerhalb der Gemeinde und alle gemeindeübergreifenden Fahrten bis 5,5 km nur 1€ pro Person.

Nähere Infos erhalten Sie hier!


Obstpresse

Unsere Obstpresse in Breitenfeld startet am Freitag, 4. September 2020.

Weitere Informationen und telefonische Reservierungen bei Maria Hackl unter 0664/1583177.

Wichtig: Die Mindestmenge liegt bei 170 kg Äpfeln

Hier gelangen Sie zu den Preisen.


Bauernbrotprämierung der Landwirtschaftskammer Steiermark

Nur Brote mit natürlichen Zutaten aus der Region und nach individuellen Hausrezepten gebacken, stehen auf dem Prüfstand der Landes-Brotprämierung. Die bei der Landesbrotprämierung gezeigten Qualitäten, die geschmackliche Vielfalt sowie die zahlreichen Innovationen sind ein starkes Statement der heimischen Bäuerinnen.

Siegerinnen der Marktgemeinde Schwarzautal:

Maria Hackl aus Breitenfeld „Brot aus dem Holzofen“ - Gold

Barbara Zenz aus Marchtring „Innovatives Gebäck - ANAS Brot“ - Gold

Anna Zenz aus Marchtring „Steirerturtles“  - Gold und Nachwuchsbäckerin – Landessieg

Die Marktgemeinde Schwarzautal gratuliert den Bäckerinnen zum großartigen Erfolg und wünscht weiterhin viel Begeisterung und Leidenschaft fürs Brotbacken!




Bauarbeiten Wolfsberg

Der Geh- und Radweg auf der Schwarzaubachbrücke ist während der Bauarbeiten gesperrt!

Eine Durchfahrt durch den Ort Wolfsberg und über die Schwarzaubachbrücke ist für Mähdrescher in den nächsten 3 Monaten nicht möglich.


Kinder- und Jugendtreffen Schwarzautal

„Man sieht sich wieder!“

Unter diesem Motto startet ab September das Projekt „Kinder- und Jugendtreffen Schwarzautal“.

Einmal im Monat stellen wir, mit großzügiger Unterstützung der Marktgemeinde Schwarzautal, einen Nachmittag zur Verfügung, an dem sich die Kinder und Jugendlichen aus dem Schwarzautal treffen können. Angefangen von den Kleinsten bis hin zu jungen Erwachsenen sind bei unseren Treffen alle herzlich willkommen.

Geplant sind zwei Gruppen: eine Kleinkind-Gruppe unter der Leitung von Eva Walch und eine Jugend-Gruppe, geführt von Isabella Neuhold. Weitere Unterstützung finden wir durch Julia Ludwig, Sarah Großschädl, Isabella Simon und Julia Haiden, welche unter anderem durch ihre schulische, pädagogische Ausbildung in der BAKIP Mureck sowie Erfahrungen in Kinder- und Jugendgruppen, die Gestaltung der Treffen bereichern werden.

Für die Kleinkind-Gruppe liegt der Fokus auf gemeinsamen Spielen der Kinder und dem Austausch der Mütter. Die Jugend-Gruppe wird, sofern die Teilnehmer das wünschen, aktiver sein. Zum Bespiel mit einem Spaziergang zur Eisdiele, sportliche, musikalische und unterhaltsame Nachmittage in Kooperation mit den ortsansässigen Vereinen sowie gesangliche oder tänzerische Aktivitäten. Wünsche und Anregungen seitens der Teilnehmer und Vereine sind willkommen und erwünscht! Bei entsprechendem Wetter finden unsere Treffen im Freien statt, bei Schlechtwetter dürfen wir unsere Treffen im Gemeindesaal in Hainsdorf abhalten, der uns freundlicher Weise von der Gemeinde kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Die Kleinkind-Gruppe trifft sich jeweils zu Beginn der Woche nachmittags und für die Jugendlichen finden die Zusammentreffen freitags nachmittags statt. Die Termine werden für 1-2 Monate im Voraus bekannt gegeben und geplant. 

Die ersten Termine für die Kinder- und Jungentreffen sind wie folgt: 

Ø  Kleinkinder mit Eva Walch immer 15-17 Uhr.
Erster Termin am Montag, 28.9. in Hainsdorf 

Ø  Jugend mit Neuhold Isabella immer 14:30-17:30
Erster Termin am Freitag, 25.9. in Hainsdorf

Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen Eva Walch (0664-5387885 – Kleinkind-Gruppe) und Isabella Neuhold (0676-3254824 – Jugend-Gruppe) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf viele junge Gesichter und tolle gemeinsame Stunden! 

Isabella Neuhold


Der neue Gemeinderat ist konstituiert

Bei der konstituierenden Sitzung in der Gemeinde Schwarzautal wurde der neue Gemeindevorstand gewählt. Wahlvorsitzende Waltraud Prutsch gratuliert dem neuen Team mit Bürgermeister Alois Trummer, Vizebürgermeister Martin Kohl und Kassierin Michaela Stradner!



Keine Sommerpause

(Foto wurde vor dem Coronavirus aufgenommen)

Heuer laufen und walken wir durch den Sommer. Wir treffen uns auch in den Ferien immer montags um 18:30 Uhr zum Bewegungstreff und ab 10.09. dann auch wieder zusätzlich am Donnerstag. In den Ferien bieten wir am Donnerstag immer um 19:00 Uhr Bewegt im Park (Treffpunkt Gemeindeamt) an. Diese Einheit wird von den SchwarzautalerInnen ganz toll angenommen und wir freuen uns auf jede/n zusätzliche/n Teilnehmerin und Teilnehmer.


Wohnungsübergabe Wolfsberg 14b

Nach kurzer Bauphase konnte bereits das zweite Wohnhaus vom Wohnbauprojekt „Alte Mühle“ fertiggestellt werden.

Die gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Rottenmanner war für den Bau der leistbaren Wohnungen, welche durch gute Raumaufteilung und attraktivem Standort bestechen, verantwortlich. „Alle Firmen haben hervorragende Arbeit geleistet.“, so Dir. Mario Kleissner von der Siedlungsgenossenschaft. Er bedankte sich beim Land Steiermark und der Marktgemeinde Schwarzautal für die großzügige Förderung der Wohnungen. Durch diese Unterstützung kann der Mietpreis für die Bewohner gering gehalten werden.

Bürgermeister Alois Trummer dankt für die gute Zusammenarbeit und gibt bekannt, dass alle Wohnungen vergeben sind. „Die gute Lage und hervorragende Infrastruktur der Marktgemeinde zieht immer mehr Menschen an, die hier ihre neue Heimat finden wollen.“.  LAbg. Gerald Holler stellt fest, dass es im ganzen Bezirk Leibnitz regen Zuzug gibt und wünscht den neuen Bewohnern alles Gute in ihrem neuen Heim.  Kassierin Michaela Stradner und Vizebürgermeister Martin Kohl hießen die neuen Mieter ebenfalls willkommen. Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer segnete das neue Wohngebäude und eine Bläsergruppe der Trachtenmusik Wolfsberg sorgte für den festlichen Charakter, als die neuen Mieter Ihre Wohnungsschlüssel gemeinsam mit einem Willkommensgeschenk entgegennehmen konnten.












Kinderkrippenleiterin Karin Kukovec geht in Pension

Kindergartenpädagogin Karin Kukovec hat nach 42 Dienstjahren den wohlverdienten Ruhestand angetreten.

38 Jahre leitete die engagierte Kindergartenpädagogin den Kindergarten in Mitterlabill und 4 Jahre führte sie die Kinderkrippe in Wolfsberg. Mit besonderem Gespür für die Bedürfnisse der Kleinen, ihrer Hilfsbereitschaft und Kollegialität verrichtete sie in ihrer gesamten Dienstzeit ihre Tätigkeit mehr als zuverlässig. Stets konnte sie ein gutes Einvernehmen mit den Eltern der Kinder herstellen.

„Liebe Karin, wir danken dir für deine wertvolle Arbeit und wünschen dir für deinen neuen Lebensabschnitt alles Gute und viel Gesundheit!“

Bürgermeister Alois Trummer,

die Gemeindevertretung und

die Bediensteten der Marktgemeinde Schwarzautal






Wahlergebnis Gemeinderatswahl


Lichtwelle trifft Wolfsberg

Das Glasfasernetz wurde in Wolfsberg ausgebaut und ist bereits aktiv.

Als eine gelungene Arbeitsgemeinschaft in der Sache Breitbandinternet stellte sich die Kooperation der Marktgemeinde Schwarzautal, der Bioenergie Wolfsberg eGen und dem Provider für Glasfaserinternet, der Firma Xinon aus Studenzen heraus.

Mit der Breitbandmilliarde der Bundesregierung kam der Breitbandausbau in Österreich in die Schwünge. Auch in der Marktgemeinde Schwarzautal sah man die Notwendigkeit durch die voranschreitende Digitalisierung ein ultraschnelles Internet der Bevölkerung anzubieten. Bald war klar, dass der Ortsteil Wolfsberg auf Grund einer relativ guten Internetanbindung, nicht in den Genuss dieser Förderung der Bundesregierung kommen wird und es musste eine Alternative gefunden werden. Und diese fand man mit der Bioenergie Wolfsberg und mit dem schon seit dem Jahr 2000 tätigen Provider, der Xinon GmbH.

Im Jahr 2007 zeigte sich die Bioenergie Wolfsberg eGen nicht nur mit der Nahwärmeversorgung aus Biomasse zukunftsorientiert, auch der Weitblick in dieses 9000m lange Wärmeversorgungsnetz eine Leerverrohrung einzulegen, war sehr innovativ.

Die Bioenergie Wolfsberg gab der Marktgemeinde Schwarzautal die Zustimmung, diese Leerverrohrung für das schnelle Internet nutzen zu können und mit der Firma Xinon konnte ein Umsetzungspartner gefunden werden, der das Vorhaben kompetent und individuell betreut.

Das Projektteam mit Ing. Martin Jantscher und Fabian Herrmann von der Xinon GmbH, Obmann Johann Kaufmann von der Bioenergie sowie von der Marktgemeinde Schwarzautal, Bürgermeister Alois Trummer und Amtsleiter Josef Schweigler hat im Frühjahr 2019 mit den ersten Erhebungen gestartet. Nach relativ kurzer Planungsphase konnte bereits im Herbst mit der Umsetzung begonnen werden. Rund 5000m Glasfaser werden in die Leitungen eingeblasen und bis zum Ende des Sommers 2020 haben mehr als 50 Häuser in Wolfsberg das schnelle Internet. Bandbreiten von 100Mbit/s bis 1000Mbit/s sind möglich. Die Projektkosten belaufen sich auf rund 160.000,--€.  Dank der 50%-igen Förderung des Landes Steiermark können die Anschlusskosten geringgehalten werden.

Alle öffentlichen Gebäude und Mietwohnhäuser nutzen bereits das Hochgeschwindigkeitsnetz. „Wolfsberg war erst der Anfang: Mit der Steirischen Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft m. b. H. wird im Herbst mit den Grabungsarbeiten in den anderen Ortsteilen begonnen. Die Bevölkerung im gesamten Gemeindegebiet hat so die Möglichkeit, ein schnelles, stabiles und zuverlässiges Internet zu empfangen.“, erklärt Bürgermeister Alois Trummer.



Bgm. Trummer, Ing. Jantscher, Obmann Kaufmann, Herrmann, AL Schweigler


Schlagkräftige Feuerwehren in der Marktgemeinde Schwarzautal

In der Marktgemeinde Schwarzautal gibt es acht Feuerwehren, drei davon haben neue Fahrzeuge erhalten.

Eine enorme Steigerung der Sicherheit in der Marktgemeinde Schwarzautal ist mit der Lieferung von drei Feuerwehrfahrzeugen der Firma Rosenbauer erreicht worden. Die Feuerwehren Schwarzau und Wolfsberg konnten jeweils ein HLF2 Fahrzeug in Empfang nehmen und die FF Maggau erhielt ein MTF. Somit konnte der erste Teil des 10-jahres Feuerwehr Fahrzeugkonzeptes umgesetzt werden.

Dieses Konzept wird landesweit als Vorzeigeprojekt gehandelt. Alle acht Feuerwehren ziehen an einem Strang und verzichten zugunsten der Nachbarwehr auf Förderungsmittel. In 10 Jahren werden die gesamten Wehren den nötigen Fuhrpark mit Ausrüstung erhalten haben. Die Marktgemeinde Schwarzautal hat gemeinsam mit den Feuerwehren durch dieses gedeihliche Miteinander den Volksbildungspreis gewonnen und darf sich Zukunftsgemeinde nennen.

Alle drei Fahrzeuge sind perfekt ausgestattet und die Kameraden erlangen durch regelmäßige Übungen und Schulungen den nötigen Umgang mit der umfangreichen Ausrüstung, um in Zukunft bei Katastrophen rasch einsatzbereit zu sein.

„Alle Beteiligten haben hervorragend zusammengearbeitet und die bestmögliche sicherheitstechnische Ausstattung erreicht.“, berichtet der Feuerwehrreferent der Marktgemeinde Vizebgm. Martin Kohl. Die Kosten in der Höhe von € 900.000,-- wurden von Seiten des Landes Steiermark, des Steirischen Landesfeuerwehrverbandes, der Marktgemeinde Schwarzautal und mit einem wesentlichen Anteil der jeweiligen Feuerwehr, getilgt.

ABI Rudolf Puntigam, Bgm. HBI Alois Trummer, HBI Alois Putz, HBI Gerhard Platzer dankten allen Beteiligten, im Besonderen den Feuerwehren, die dieses Projekt so positiv mittragen. Ebenso der Steiermärkischen Landesregierung, dem Landesfeuerwehrverband, der Marktgemeinde Schwarzautal und der Bevölkerung für die Unterstützung. Die HBI´s abschließend unisono: „Mögen diese Fahrzeuge trotz der hohen Kosten viel in den Garagen stehen bleiben, wenn die Kameraden aber zu Einsätzen gerufen werden, dann sind wir bereit und WIR WOLLEN UND WERDEN HELFEN!“



Vizebgm. Kohl, ABI Puntigam, HBI Putz, HBI Bgm. Trummer, HBI Platzer, AL Schweigler


Regionale Elternberatung

Ab Juli startet die regionale Elternberatung wieder!
Hier gelangen Sie zu den Terminen.


4 Blumen für das Ferienhaus Maier

Stolz und voller Freude dürfen wir verkünden, dass wir nach intensiven Umbauarbeiten während der Coronakrise von nun an mit 4 Blumen (statt bisher 3 Blumen) als Landhof der Marke "Urlaub am Bauernhof" bewertet werden. Unsere Gäste empfehlen unsere Alleinlage, sowie die Ruhe im Grünen - vor allem in der aktuellen Phase ist dies sehr gefragt. Wir freuen uns auf viele weitere Gäste und Besucher!“, gibt Familie Maier bekannt.

Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Schwarzautal gratuliert auf das Herzlichste zu dieser hohen Auszeichnung. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg, Zusammenhalt und Engagement, sowie viele zufriedene und glückliche Gäste aus Nah und Fern.


Elterngrupppe startet wieder



Mein Name ist Huberta Grasser. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder im Alter von 10; 8 und 5 Jahren.

Ausbildung:

*      Diplomierte Sozialbetreuerin für Behindertenarbeit

*      Akademisch geprüfte Interdisziplinäre Frühförderin und Familienbegleiterin 

*      Diplom zur Interdisziplinären Hörfrühförderin und Familienbegleiterin

*      2018 absolvierte ich die Ausbildung zur SAFE-Mentorin.  

Im MFZ-Steingruber arbeite ich seit 2004 als Hör-Frühförderin und seit 2018 als SAFE-Mentorin.

Ich sehe die sichere Bindungsentwicklung als einen wichtigen Baustein für die gesunde frühkindliche Entwicklung, weshalb mir das Thema ein großes Anliegen ist.

Ich freue mich sehr, dass ich die bindungsorientierte Elternberatung in ihrer Gemeinde übernehmen habe dürfen und freue mich auf einen regen Austausch mit ihnen, liebe Eltern!

Telefonische Terminvereinbarungen unter 0699/81739857 sind ab sofort möglich.


Der neue Termin für die Gemeinderatswahl wurde mit Sonntag, 28. Juni 2020 festgelegt.

Die Wahl findet aufgrund von COVID 19 unter besonderen Hygienevorschriften statt:

· Das Betreten des Wahllokals ist nur mit Mund-Nasenschutz erlaubt.
· Vor Betreten des Wahllokals sind die Hände zu desinfizieren.
· Die Abstandsbestimmungen von mindestens 1 Meter sind einzuhalten.
· Jeder Wähler soll einen eigenen Kugelschreiber mitbringen.
· Beachten Sie unbedingt die Anweisungen auf Ihrer Verständigungskarte, die Sie  in den kommenden Tagen per Post erhalten werden.

Das Wahllokal für Breitenfeld-Hainsdorf-Wolfsberg wird aus Platzgründen in die Neue Mittelschule Wolfsberg verlegt.

Das Wahllokal für Schwarzau-Mitterlabill bleibt in der Außenstelle Schwarzau in Maggau 34.

Falls Sie auf Grund der besonderen Situation nicht direkt in Ihr Wahllokal kommen wollen, können Sie Ihre
Stimme mittels WAHLKARTE
abgeben.

Sie haben folgende Möglichkeiten, eine Wahlkarte für die Gemeinderatswahl zu bekommen:

· Schriftlicher Antrag mit der Antragskarte, welche sich in Ihrer Wählerverständigung befindet, die sie noch erhalten werden oder

· über das Internet unter www.wahlkartenantrag.at bis spätestens Mittwoch 24. Juni 2020 oder

· Persönlicher Antrag im Marktgemeindeamt Schwarzautal bis spätestens Freitag, 26. Juni um 12:00 Uhr- bitte Ausweis mitbringen!

Sie erhalten die Wahlkarte dann noch rechtzeitig per Post zugesandt bzw. ausgehändigt und müssen diese dann umgehend – natürlich portofrei – zurücksenden oder in die Briefkästen beim Marktgemeindeamt in Wolfsberg oder in Schwarzau einwerfen.


Blumenschmuckbewerb 2020

Auch in diesem Jahr findet der Blumenschmuckbewerb des Landes Steiermark statt.

In den neuen Bewertungskriterien wurden Ökologie, Umwelt und Nachhaltigkeit aufgenommen.

„Egal, ob Sie ein kleines Objekt, eine große Gartenanlage, einen Bauernhof haben oder Sie sich um die Blumenpracht eines Gasthauses oder einer Firma kümmern – wir laden Sie unter dem Motto ‚Mach mit und blüh auf!‘ ein, sich am Blumenschmuckbewerb zu beteiligen“, so die florale Aufforderung der diesjährigen Landesjury.

Die Marktgemeinde Schwarzautal freut sich auf rege Teilnahme und auf Ihre

Anmeldung bis zum 15. Juni 2020.

Kontakt: Rosemarie Schlögl, Tel. 03184 2208 230,

E-Mail: rosemarie.schloegl(at)schwarzautal.gv.at


Kundmachung ÖEK 1.02 und FWP 1.04


Kundmachung ÖEK 1.01




Informationen Pfarre Wolfsberg

Die Pfarre Wolfsberg hat im Auftrag von Diözesanbischof Dr. Krautwaschl um Veröffentlichung der  Regelungen der Diözese Graz-Seckau für die Karwoche und Ostern bzw. für die Zeit nach Ostern gebeten.

Gerne kommt die Marktgemeinde dieser Bitte nach. 

Hier gelangen Sie zu den Informationen:

Richtlinien der Österreichischen Bischofskonferenz

Regelungen Karwoche

Hirtenwort zum Palmsonntag

Regelungen für die Zeit nach Ostern


HERAUSFORDERNDE ZEITEN – REDEN HILFT

Veränderte Lebenssituationen fordern uns heraus und stellen unsere gewohnten Problemlösungsfähigkeiten auf die Probe. Gerade in solchen Zeiten helfen uns Gespräche, die Sicherheit vermitteln.

Das Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark stellt Ihnen geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung, die Zeit haben, zuhören und begleiten. Wir sehen uns auch als Drehscheibe, damit Sie bei Bedarf bestmöglich vernetzt werden und eine bedürfnisgerechte Hilfe erhalten.

Telefonische Begleitung für Menschen ...

... mit Fragen und Anliegen

... mit Sorgen und Ängsten

... die sich alleine fühlen

... die mit einer außenstehenden Person über ihre Anliegen sprechen möchten

... die einer Gruppe besonders gefährdeter Personen angehören

... die sich in Quarantäne oder in freiwilliger Selbstisolation befinden

... die das Gefühl haben, es ist alles zu viel und deshalb ein Gegenüber

zum Ordnen der Gedanken und der Bedürfnisse benötigen


IST-MOBIL

Als wichtiger Bestandteil des Öffentlichen Verkehrs wird das IST-MOBIL weiterhin wie gewohnt für Sie da sein.
SÄMTLICHE ISTmobil Systeme sind auch weiterhin im Einsatz, damit Sie zu Apotheken, Lebensmittelhändlern, Banken, etc. kommen können! 
Hier finden Sie eine Übersichtsliste mit den wichtigsten Haltepunkten.


Einkaufsaktion

Sollten Sie aufgrund er aktuellen Situation rund um den Corona Virus Hilfe bei den Einkäufen von Lebensmitteln, Medikamenten etc. benötigen, werden Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marktgemeindeamtes Schwarzautal selbstverständlich unterstützen und Hilfe organisieren. Bitte telefonisch im Marktgemeindeamt Schwarzautal unter 03184-2208-0 melden.

Ebenso können Sie sich jederzeit bei uns Vorstandsmitgliedern melden: 

BGM          Alois Trummer           0676-9366652

VBGM        Martin Kohl               0664-6270309

Kassierin   Michaela Stradner      0664-5455796


Gemeinderatswahl-Wahlkarten

Nachdem der Wahltermin am 22. März aufgrund der aktuellen Situation auf einen derzeit noch nicht bekannten Termin verschoben wurde, wird hiermit mitgeteilt, dass aber sehr wohl noch die Möglichkeit der Briefwahl besteht, die auch Gültigkeit haben wird, wenn der Wahltermin innerhalb der nächsten 6 Monate festgesetzt wird.

Sie haben dazu folgende Möglichkeiten eine Wahlkarte zu beantragen:

Im Internet über www.wahlkartenantrag.at oder

mit der Anforderungskarte in Ihrer Wahlverständigung.

Diese müssen Sie uns schriftlich bis spätestens Freitag, 20. März 2020 – 24:00 Uhr übermitteln oder

in den Postkasten beim Gemeindeamt einwerfen!

Danach erhalten Sie per Post Ihre Wahlunterlagen, die Sie dann ebenfalls per Post übermitteln oder in den Briefkasten beim Gemeindeamt einwerfen können. Es behalten auch alle Wahlkarten, die nach dem 22. März 2020 beim Gemeindeamt einlangen, ihre Gültigkeit. Senden Sie diese daher ehestmöglich zurück. Bei einem eventuellen Verlust kann keine Ersatzkarte beantragt werden.



Gemeinderatswahl abgesagt

Die steirischen Gemeinderatswahlen am 22. März werden nicht stattfinden. Das gab die Landesspitze bekannt. LH Hermann Schützenhöfer kündigte eine Verschiebung der Gemeinderatswahlen an. Die Wahlkarten bleiben gültig, der vorgezogene Wahltag am 13. findet statt. Auch die Anträge auf Wahlkarten sind bis 20. 3. möglich.


Elternberatung und Elterngruppe

Aus Sicherheitsgründen werden die Termine der regionalen Elternberatung und der Elterngruppe bis auf Weiteres abgesagt!


Coronavirus Informationen

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus werden von Seiten der Behörden und der Regierung weitere Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus getroffen! Neben einem Einreisestopp für Menschen aus Italien werden der Lehrbetrieb an Unis und Fachhochschulen eingestellt und Veranstaltungen stark eingeschränkt bzw. abgesagt.

Jüngere Menschen haben meist geringere Symptome als ältere Mitmenschen, weshalb die älteren Menschen nur dann bestmöglich geschützt werden können, wenn die Verbreitung des Coronavirus in allen Altersgruppen eingedämmt wird.

Es gilt der Appell an die Bevölkerung, soziale Kontakte zu minimieren und die geltenden Maßnahmen - zum Schutz aller - einzuhalten. Eine durchdachte Bevorratung ist hier sinnvoll. Die Bevorratung reicht von Hygieneartikel, rezeptpflichtige Medikamente über Wasser und Grundnahrungsmittel.

Entsprechende Hygienemaßnahmen werden vorausgesetzt und sind in der derzeitigen Situation unverzichtbar!

Zivilschutztipp: Bewusst mindestens 20 Sekunden und mit Seife die Hände waschen!

https://orf.at/corona/stories/3157265/

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen.html

https://www.kommunikation.steiermark.at/cms/beitrag/12772245/29767960/

Hier gelangen Sie zur Broschüre über Bevorratung vom Zivilschutzverband.


Veranstaltungsverbot

Seit dem 10. März ist vieles anders in Österreich, und damit auch in unserer Gemeinde. Die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus betreffen uns alle. 

Verboten sind:

•  Veranstaltungen im Freien mit mehr als 500 Menschen

•  Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 100 Menschen

Hier gelangen Sie zur Verordnung der BH Leibnitz vom 11.03.2020 über das Veranstaltungsverbot.


Aktion Energieschlaumeier

Schwarzautal hat bereits 64 Energie Steiermark - „Energieschlaumeier“! 

Klimaschutz, Energiesparen, umweltfreundliche Energiegewinnung, sind Themen, die der Gemeinde Schwarzautal besonders am Herzen liegen. Kinder damit so früh wie möglich für diese Themen zu begeistern gelingt kaum besser als beim Projekt „Kids meet Energy®“, die Ausbildung zum „Energieschlaumeier®“! 

Im März 2020 konnten weitere 21 Kinder an unserer Volksschule zum Energieschlaumeier ausgebildet werden! Ermöglicht wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit Energie Steiermark. Ziel der Aktion ist unsere steirische Jugend als Gestalter der Zukunft in Richtung energie- und umweltbewusstes Handeln zu sensibilisieren. Mit dem preisgekrönten Energieschulungsprojekt der Energieagentur Baierl gelang dies wieder eindrucksvoll!  

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse setzten sich im Zuge der Ausbildung zum Energieschlaumeier mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz von elektrischer Energie und der Vermeidung von unnötigem Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten schlau auseinander. Nach der Idee von Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl werden alle erzielten Energieeinsparungen in „Eiskugeleinheiten“, umgerechnet. Somit können die Jugendlichen die möglichen Einsparungen an Kilowattstunden bzw. Euro noch besser vorstellen. In der letzten von insgesamt sechs Unterrichtseinheiten wurde der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ gemacht und mit messtechnischen Experimenten veranschaulicht. Die Schülerinnen und Schüler wurden über die derzeitigen Energieeinsparmöglichkeiten, aber auch über die zukünftigen Entwicklungen in der Beleuchtungstechnik informiert. Spielerisch erforscht wurde auch welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Bei Versuchen mit weltweit einzigartigen Experimentierboards wurde die Funktion von Photovoltaikmodulen erforscht. Großes Staunen gab es, weil man mit diesen Boards die Sonnenenergie sogar hören kann!

Krönender Abschluss des Projektes war wieder die Übergabe der begehrten Zertifikate an die neuen Energieschlaumeier durch Bürgermeister Alois Trummer, Direktorin Dipl.-Päd. Christine Großschädl, Klassenlehrerin Verena Platzer, BEd, Wilfried Pfeifer von Energie Steiermark und Akad. Freizeitpäd. Robert Wenig als Vortragenden. Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.


Stellenausschreibung Reinigungskraft

Die Markgemeinde Schwarzautal sucht zur Verstärkung Ihres Teams eine/n Raumpfleger/in für die Gemeindegebäude auf Teilzeitbasis.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Wir suchen Lehrlinge!

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit 2 Lehrstellen aus. Eine Stelle im Innendienst als Lehrling für den Beruf Verwaltungsassistent/in und eine Stelle im Außendienst als Lehrling für den Beruf Straßenerhaltungsfachmann/frau.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Information Starcamp 2020

In den Sommerferien 2020 wird es erstmals ein Fußballcamp in Wolfsberg geben.

Das Fußballcamp findet in der Woche von

Montag 20. Juli 2020 - Freitag 24. Juli 2020

in der Zeit von

Mo bis Do 8:30 – 16:30 Uhr und Fr 8:30 – 13:00 Uhr

statt.

Kosten pro Kind: EUR 149,00

Für Vereinsmitglieder des SV Wolfsberg und ÖGB-Mitglieder betragen die Kosten € 119,00 (Achtung Verein oder ÖGB-Nummer ist bei der Anmeldung anzugeben);

Pro Kind (in der Gemeinde wohnhaft) werden von der Marktgemeinde Schwarzautal € 30,- in Form von Nahversorgergutscheinen gesponsert (abzuholen im Marktgemeindeamt Schwarzautal ab 27.07.2020).

Nähere Informationen und Anmeldung unter www.starcamps.at.


15. Erlebniswoche: Memory Spiel & Sportcamp

Auch 2020 wird es wieder eine Erlebniswoche in der Marktgemeinde Schwarztautal geben. Sie erfährt heuer eine grundlegende Erneuerung und wird als Memory Spiel & Sportcamp organisiert.

Das Memory Spiel & Sportcamp steht für Sport – Spaß – Spiel – Bewegung. Sowohl sportlich als auch pädagogisch ausgebildete Trainer begleiten Ihr Kind durch eine spannende Woche gespickt mit vielen neuen Erfahrungen. Viele bekannte Spiele mit und ohne Ball, aber auch viele neue Spiele werden angeboten.

„Ziel des Camps“ ist und bleibt, die Kinder mit ihrem eigenen Lern- und Handlungsverhalten vertraut zu machen, ihnen eine Woche zu organisieren, die für sie lehrreich ist aber auch viel Spaß macht. Am Ende der Woche ist es uns wichtig, dass die Kinder ein Gefühl mitnehmen, in dieser Woche für sich erfolgreich gewesen zu sein. Erfolgreich nicht nur bezogen auf ihre sportlichen Leistungen, sondern besonders auf das Kennenlernen ihrer Möglichkeiten und Fertigkeiten.

Sie findet in der Woche von Montag 27. Juli 2020 - Freitag 31. Juli 2020 in der Zeit von
8 – 17 Uhr statt.

Für alle 6-13 Jährigen Schüler der VS Schwarzautal und der NMS Wolfsberg

Klasse Volksschule bis einschließlich 3. Klasse Neue Mittelschule)

Kosten pro Kind: EUR 129,00; Pro Kind (in der Gemeinde wohnhaft) werden von der Marktgemeinde Schwarzautal € 30,- in Form von Nahversorgergutscheinen und von der Erlebniswoche € 10,- gesponsert. Der Kostenbeitrag ist bei der Anmeldung genau zu bezahlen!

Für die verbindliche Anmeldung wird noch ein Anmeldebogen mit den genauen Anmeldeformalitäten ausgeteilt.

Keine Anmeldung für Einzeltage sowie nachträgliche Anmeldungen möglich!

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Eltern haften für Ihre Kinder

Nähere Informationen erhalten Sie unter 03184/2208-200



Gemeinderatswahl 2020

Am 22. März 2020 findet die Gemeinderatswahl statt.

Hier können Sie Ihre Wahlkarte beantragen.


Ressourcenpark Leibnitz

 

Image Film https://youtu.be/Jg3iltbDmH8

 

Anlieferung https://youtu.be/zgfxT1s2dpU

 

Holz https://youtu.be/hrRZX3eE-Rs

 

PVC, PE, PP https://youtu.be/PHqX3hf4U9E


Film Neujahrsempfang 2020

Hier können Sie ein Film über unseren heurigen Neujahrsempfang ansehen.


Schwarzautal: Danke dem Ehrenamt

Bei schon fast frühlingshaften Temperaturen fand der Neujahrsempfang im Kultursaal Mitterlabill statt.

Nachdem Herr Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer krankheitsbedingt kurzfristig absagte, fand sich Landesrat Johann Seitinger ein, um gemeinsam mit Bürgermeister Alois Trummer und Vizebürgermeister Martin Kohl die Ehrungen vorzunehmen. Unter den Gästen waren neben Vertreter aus Politik und Wirtschaft, Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer, NRAbg. Joachim Schnabel, LAbg. Gerald Holler, NMS Direktorin Ingrid Ritz, OBR Josef Krenn und die örtliche Polizei.

Die zahlreich erschienen Gäste wohnten der Ehrung des SV Schwarzau, WoazBoard und der Landesmeisterin im Seniorenkegeln Irene Strohmaier bei. Sie wurden für ihre Verdienste ausgezeichnet. Ebenso die acht Feuerwehren der Marktgemeinde. Sie alle sind Preisträger der Ausschreibung der Steiermärkischen Landesregierung und des Volksbildungswerks „Miteinander Leben in der Marktgemeinde“. Mit dem 10-Jahres Feuerwehrkonzept wurde der erste Platz erreicht.

Was wäre die Gemeinde, ohne die vielen ehrenamtlich tätigen: Organisationen, Vereine, die Blumendamen und –herren. Sie alle sind für unsere Gemeinde von großer Bedeutung. Mit Stolz dankte Bürgermeister Trummer allen für ihr unermüdliches Wirken.

Ebenso zeigte sich Landerat Seitinger an der Vielzahl der Personen im Ehrenamt und an den in den letzten fünf Jahren abgeschlossenen Projekten beeindruckt und wünschte für die zukunftsweisenden Ziele der Gemeinde viel Erfolg.

 

Die musikalische Umrahmung übernahmen die schwungvollen Cuvee Dirndln und die FF Unterlabill sorgte für den kulinarischen Teil.


Gemeinderatssitzung

Die Tagesordnung zur nächsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 05. Februar 2020 um 19:30 Uhr ist an der Amtstafel ersichtlich. 




Veranstaltungskalender 2020

Hier gelangen Sie zum Veranstaltungskalender für das Jahr 2020.


Wald zu verkaufen!

In der KG Mitterlabill ist das Waldgrundstück Nr. 200/1 im Ausmaß von 3,5 ha zu verkaufen!
Anfragen in der Außenstelle Schwarzau unter 03184/2208-200.


Volkshochschule Leibnitz


Die Volkshochschule Leibnitz bietet ab Februar 2020 folgende Bewegungskurse in der NMS Wolfsberg an:

 

Ganzkörperworkout

 Ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining inkl. Skigymnastik. Wir trainieren mit unserem eigenen Körpergewicht und mit verschiedenen Trainingsmethoden wie Koordinations-, Stabilisations- und Dehnübungen.

Für mehr Kraft, Beweglichkeit und eine bessere Körperwahrnehmung.  Bitte bringen Sie zu diesem Kurs Turnschuhe, Handtuch, Gymnastikmatte und Trinkflasche mit.

Ab Dienstag, 11.02.2020 18:30 Uhr (50 min.)/ 8 Termine mit Nina Schlögl

Kurspreis: EUR 60,00,- / für Pensionisten EUR 48,00,-/ mit AK-Bildungsscheck gratis!

Rückenfit

Ein sanftes aber effektives Training für Ihren Rücken. Ziel dieses Kurses ist es die Beweglichkeit der Wirbelsäule und Kräftigung der Rumpfmuskulatur zu verbessern, um muskuläre Dysbalancen vorzubeugen und zu vermeiden.

Jede Einheit wird mit einer Abschlussentspannung beendet. Die Übungen werden am besten barfuß oder mit rutschfesten Socken durchgeführt.

Bitte bringen Sie zu diesem Kurs eine Gymnastikmatte, Handtuch und eine Trinkflasche mit.

Ab Dienstag, 11.02.2020 19:30 Uhr (50 min.) / 8 Termine mit Nina Schlögl

Kurspreis: EUR 60,00,- / für Pensionisten EUR 48,00,-/ mit AK-Bildungsscheck gratis!

 

Anmeldung ab 07.01.2020 unter lydia.prattes@akstmk.at bzw. 057799 3860 möglich.


Müllkalender 2020

Hier gelangen Sie zum Müllkalender für 2020.


Termine Regionale Elternberatung

Hier gelangen Sie zu den Terminen für das 1. Halbjahr 2020.




Handy gefunden

Dieses Handy wurde am Samstag auf der Straße zum ASZ gefunden und ist im Marktgemeindeamt Wolfsberg abzuholen.



Ausschreibung einer Mietwohnung

Die Marktgemeinde Schwarzautal schreibt hiermit eine Mietwohnung in Wolfsberg 175 öffentlich zur Vermietung aus.

Nähere Infos finden Sie hier!


Glasfaserausbau


Liebe BürgerInnen der Gemeinde Schwarzautal,


Danke für das große Interesse und Mitwirken am Glasfaserausbau in unserer Gemeinde!

Es ist geschafft – mit 30.11.2019 machen bereits 40% der Haushalte mit.

Aufgrund der hohen Beteiligung erfolgt nun die Vorbereitung der Planung und Fördereinreichung des Glasfaserprojekts durch die sbidi.

(Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft m.b.H.)

Nach der Förderzusage durch das BMVIT wird der Baustart voraussichtlich Ende 2020 erfolgen.

 

Anmeldungen für Glasfaseranschlüsse sind weiterhin auf der Gemeinde möglich und erwünscht.

Wir bitten um Verständnis, dass der Aktionsrabatt nach Ablauf der Erhebungsphase  nicht mehr gewährt werden kann.

 

BGM Alois Trummer zeigt sich über das Erreichen der 40%-Hürde sehr erfreut und meint dazu:

„Wir Schwarzautalerinnen und Schwarzautaler haben mit diesem Erfolg eindrucksvoll bewiesen, dass wir zukunftsorientiert denken und handeln. Mit der Umsetzung des Breitband-Projektes setzen wir wieder ein deutliches Zeichen für die Attraktivität unserer Zukunftsgemeinde.“




Breitbandausbau in der Steiermark nimmt Fahrt auf

Die Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft (sbidi) baut in neun weiteren steirischen Gemeinden die Breitbandinfrastruktur aus. Insgesamt werden dabei rund 60 Millionen Euro investiert. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der die Projekte über das Gemeinderessort unterstützt, und die für den Breitbandausbau zuständige Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl sehen darin einen weiteren wichtigen Schritt am Weg zu einer flächendeckenden Versorgung der Steiermark mit Hochleistungsinternet.

„Ultraschnelles Internet ist die Basis für eine gute Zukunftsentwicklung. Wir stärken mit dem Breitbandausbau die Betriebe sowie die Gemeinden in allen Regionen“, so Landeshauptmann Schützenhöfer.

Nach den drei Pilotgemeinden St. Nikolai im Sausal, St. Martin im Sulmtal und St. Stefan ob Stainz wurden bei der letzten Ausschreibung des Bundes folgende neun steirische Gemeinden für den Breitbandausbau eingereicht: St. Marein bei Graz (Bezirk Graz-Umgebung), Schwarzautal, St. Andrä-Höch und Kitzeck im Sausal (alle Bezirk Leibnitz), Pirching am Traubenberg und Tieschen (beide Bezirk Südoststeiermark), Mitterdorf an der Raab und St. Kathrein am Hauenstein (beide Bezirk Weiz) sowie Hartl (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld). Damit würde die Steiermark alle für sie zur Verfügung stehenden Mittel des Bundes ausschöpfen.

„Mit dem Glasfaserausbau in den nächsten Gemeinden schließt das Land weitere Lücken in der Breitbandversorgung. Insgesamt werden dabei fast 8.000 Haushalte an die Datenautobahn angebunden. Nach Umsetzung der neun Projekte werden sämtliche steirischen Gemeinden einen Zugang zum Glasfasernetz haben. Das ist ein wichtiger Meilenstein. Jetzt geht es darum, möglichst rasch auch die Infrastruktur abseits der Gemeindezentren auszubauen“, so Landesrätin Eibinger-Miedl.

Derzeit werden die eingereichten Projekte von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) geprüft. Bei einer Förderzusage durch den Bund startet der Ausbau. Insgesamt werden in den neun Gemeinden 60 Millionen Euro investiert.

Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft (SBIDI)

Zentrale Aufgabe der Gesellschaft, die zu 100 Prozent im Eigentum des Landes steht, ist neben der umfassenden Beratung von Gemeinden die Errichtung von Breitbandinfrastruktur in jenen Regionen, in denen kein Ausbau durch private Anbieter stattfindet. Die Gesellschaft schließt bestehende Lücken, indem sie in unterversorgten Gebieten die notwendige Infrastruktur wie Glasfasernetze von Tief- oder Netzbauunternehmen errichten lässt und diese dann nach einer öffentlichen Ausschreibung an einen Netzbetreiber verpachtet. Der Betreiber kann selbst Internet- und Onlinedienste anbieten, muss die Nutzung der Infrastruktur aber allen Diensteanbietern zu denselben Bedingungen ermöglichen. Voraussetzung für einen Ausbau ist neben der digitalen Unterversorgung ein entsprechendes Interesse der Bevölkerung. Mindestens 40 Prozent der Haushalte müssen einen Vorvertrag für einen Breitbandanschluss unterzeichnen.

Bei der Umsetzung der Projekte kommt eine steirische Innovation im Glasfaserausbau zum Einsatz: der Layjet. Die spezielle Kabelverlegefräse wurde im Auftrag des Landes Steiermark von der Layjet Micro-Rohr Verlegegesellschaft m.b.H. aus Ebersdorf entwickelt. Mit ihr können in einem einzigen Arbeitsschritt die Leerverrohrungen für die Glasfasernetze in das Bankett von Straßen verlegt werden. Dadurch kann erstens deutlich schneller verlegt werden und zweitens können rund 20 Prozent der Projektkosten eingespart werden.

Foto (© Pressefoto.at/Markus Tobisch): Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl mit Rainer Dunst (Geschäftsführer Layjet Micro-Rohr Verlegegesellschaft m.b.H.)



Neue Eigentumswohnungen

Eigentum statt Miete! Spatenstich für moderne Eigentumswohnungen in Wolfsberg 

Gemeinsam mit Bürgermeister Alois Trummer wurde diese Woche von Unternehmer Christian Gröss der Grundstein für neue Eigentumswohnungen in Wolfsberg im Schwarzautal gelegt.

Insgesamt entstehen  8 moderne und hochwertige Eigentumswohnungen in zentraler ruhiger Grünlage. Bürgermeister Alois Trummer freut sich über den Zuwachs: „Wir freuen uns sehr,  dass mit diesem einzigartigen Projekt die ersten Eigentumswohnungen in unserer Gemeinde entstehen. Die Nachfrage nach Eigentum ist in der heutigen Zeit groß.“

Die Wohnungen der CC Immobilien GmbH haben einen modernen Grundriss mit hellen Räumen. Mit einer Raumhöhe von 2,80 Meter wird ein besseres Raumklima gewährt. Es entstehen Wohnungen in den Größen  66 m2 Wohnfläche (mit 18m2 Terrasse oder 12 m2 Balkon)und 83m2 Wohnfläche(mit 40 m2 Terrasse oder 20 m2 Balkon) inklusive Carport.  Die neue Wohnanlage bietet Highspeed Internet mit Glasfaser, auf Wunsch Klimaanlage sowie ökologisches und kostengünstiges Heizen durch Nahwärme. Zu Fuß erreicht man Kindergarten, Volksschule, Neue Mittelschule, Arzt, Spar Markt, Café, Gasthaus, Post und Raiffeisenbank. Die Autobahnauffahrt Gralla erreicht man in ca. 10 min.

Für den Bauherrn Christian Größ ist es eine besondere Freude in seiner Heimatgemeinde ein solches Projekt zu realisieren:  „In  meiner Gemeinde gibt es zwar eine hervorragende Infrastruktur aber keine Eigentumswohnungen. Ich möchte mit diesem Projekt den Bewohnern meiner Heimatgemeinde die Möglichkeit geben qualitativ hochwertige Eigentumswohnungen kostengünstig erwerben zu können. Wie wir alle wissen ist es sinnvoller und wirtschaftlicher in sein Eigentum zu investieren als zu mieten.“

Interessenten können sich ab sofort bei CC Immobilien, Christian Größ unter der Telefonnummer 0664/88665086 oder per Mail groess@cc-immobilien.at melden. Bei Bedarf wird auch eine kostengünstige Finanzierungsmöglichkeit angeboten.




Zukunftsgemeinde Schwarzautal

Über unseren 1. Platz beim Gemeindewettbewerb Zukunftsgemeinde wird auch im Internet auf der Seite des Kommunalnets berichtet. Hier gelangen Sie zum Beitrag.